Werbung

Nachricht vom 25.03.2013    

SSV 95 Handballer melden sich zurück

Die Handballer des SSV 95 Wissen gewannen beim Spiel gegen den TV Bassenheim mit 19:222. Damit kehren die Männer wieder auf die Erfolgsspur zurück, sie gewannen das wichtige Auswärtsspiel. Am 20. April ist das letzte Spiel der Saison in Wissen.

Wissen. Unter schlechten Voraussetzungen startete die Herrenmannschaft des SSV 95 am vergangen Samstag zum Nachholspiel nach Bassenheim. Mit nur einem Auswechselspieler musste das Team beim Tabellennachbarn auskommen. Doch der SSV zeigte eine kämpferisch gute Leistung und gewann am Ende verdient mit 22:19.

Drei Spiele in Folge verloren, Personalsorgen in Training und Spiel – dies alles dient nicht dazu, dass eine Mannschaft vor Selbstbewusstsein strotzt. Ausgerechnet in dieser Phase ging es für den SSV Wissen zum „vier Punkte“-Spiel nach Bassenheim. Die Marschroute für dieses Spiel war klar: Eine gute kompakte Abwehr, Ballverluste vermeiden und vor allem laufen und kämpfen bis zum Schlusspfiff. Von Beginn an setzte die Mannschaft dies um und machte zusammen mit dem gut aufgelegten Torhüter in der Defensive einen guten Job. Im Angriff kamen die Wissener jedoch nur langsam in Fahrt. Trotzdem stand es nach zehn Minuten 4:1 für die Gäste. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit dominierten die beiden Abwehrreihen das Geschehen. Der Vorsprung des SSV pendelte aber immer zwischen zwei und vier Toren.
Einen weiteren personellen Rückschlag erlitt das Team, als in der 22. Minute Wladimir Tomm nach einem Zusammenprall mit Nackenschmerzen vom Feld musste und zunächst nicht mehr spielen konnte. Doch auch dies überstand die Mannschaft, so dass die torarme erste Hälfte mit einem Spielstand von 8:6 für den SSV zu Ende ging.

Die zweite Hälfte gestaltete sich zunächst ähnlich. Der SSV hielt den Vorsprung und konnte ihn sogar nach 15 gespielten Minuten auf fünf Tore zum 17:12 ausbauen. Tomm meldete sich wieder einsatzfähig und so hatte der Trainer wieder Möglichkeiten dem ein oder anderen Spieler kurze Verschnaufpausen zu geben. Doch der Gastgeber ließ nicht locker und kam zehn Minuten vor Schluss wieder auf zwei Tore heran. Trainer Schmidt nahm eine Auszeit und beruhigte seine Jungs. Diese besannen sich wieder auf ihre Stärken und spielten die Partie clever zu Ende. So gewann der SSV dieses wichtige Auswärtsspiel verdient und eigentlich ungefährdet mit 22:19.
„Endlich wieder gewonnen“, freute sich der Trainer direkt nach dem Spiel. „Wir haben heute sicher nicht den schönsten Handball gespielt, aber das war auf Grund der personellen Situation auch nicht zu erwarten. Dafür haben wir heute gerackert, gekämpft und uns als Team präsentiert. Darum haben wir das Spiel auch gewonnen.“

Durch den Sieg klettert der SSV in der Tabelle auf den vierten Platz und möchte diesen im letzten Spiel der Saison am 20. April in der Konrad-Adenauer-Sporthalle in Wissen verteidigen. Gegner sind dann die Sportfreunde aus Neustadt.

Es spielten: Reifenrath – Schneider (3/1), Tomm (4/1), Gräber, Philipp (4), Renji (7), Löhmann (1), Rödder (3/2)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: SSV 95 Handballer melden sich zurück

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Autofahrer, die in Weyerbusch von der L 276 (aus Richtung Flammersfeld) und von der K 24 (aus Richtung Werkhausen) in die B 8 einfahren wollen, können ein Lied von Wartezeiten singen. Die Geduld wird bisweilen auf eine harte Probe gestellt, ehe sie eine passende Lücke nutzen zu können. Mit einem Kreisverkehrsplatz könnte die Situation ein wenig ausgewogener gestaltet werden.


Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

In der Verbandsgemeinde Wissen verteilte sich die Erstkommunion auf insgesamt sieben Gottesdienste. Denn wegen der Coronakrise musste der Mindestabstand natürlich auch in Gotteshäusern gewahrt bleiben. Eingeladen waren jeweils höchstens zehn Kinder mit ihren nächsten Angehörigen.


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


Faszination Westerwald: Der Eisvogel an der Nister

Wer hat schon einmal einen Eisvogel gesehen? Viele kennen ihn wahrscheinlich nur aus der Bierwerbung. Wenn man aber das Glück hat, ihn in freier Natur zu beobachten und ihn auch noch zu fotografieren, ist das ein ganz besonderes Erlebnis. Auch an der Nister ist er zu finden.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).




Aktuelle Artikel aus Vereine


Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Altenkirchen. Die Stimmung war nicht nur wegen des Anlasses gedrückt – musste doch, neben vielen anderen, auch das Schützenfest ...

Die Elster (Pica pica) ist besser als ihr Ruf

Region. Wie Ornithologen europaweit, versucht auch die Naturschutzinitiative e.V. die Ehre der Elster zu retten: „Wie schon ...

Fünfhundertste "Schwalben Willkommen"-Plakette überreicht

Mainz/Holler. Die 500. NABU-Plakette für ein schwalbenfreundliches Zuhause erhalten Denise und Olga Remmele. In gleich vier ...

Bilddokument von 1921 belegt Wissens sportliche Vergangenheit

Wissen. Entdeckt hat das Bilddokument Franz-Arnold Geimer in seinem Heimatort Selbach. Vor geraumer Zeit war der Architekt ...

Hans Jürgen Müller – der „Mann mit dem Hut“ tritt ab

Merkelbach. Das Markenzeichen ist das Eine, eine unglaubliche lange Zeit als Vorsitzender des FVS Merkelbach das Andere. ...

NABU gibt Tipps zum Umgang mit Wespen und Hornissen

Holler. Wespen und Hornissen dienen wiederum Vögeln wie zum Beispiel Neuntöter, Bienenfresser und Wespenbussard als Nahrung. ...

Weitere Artikel


3-Dörfer Heimatverein wählte neuen Vorstand

Isert. Mit einem Rückblick auf das Fest zum 30-jährigen Vereinsjubiläum 2012 begrüßte Vorsitzender Wolfgang Hörter die Mitglieder ...

Regionale Messe "Bauen & Wohnen" trotzte dem Winter

Siegen. – Trotz des kalten und schlechten Wetters sind Aussteller und Veranstalter mit dem Verlauf der 11. Messe für „Bauen ...

SPD-Klausurtagung nahm Abfallwirtschaft unter die Lupe

Kreis Altenkirchen. Eine bezahlbare, aber auch eine ökologische und nachhaltige Abfallwirtschaftwirtschaft für den Kreis ...

Reisen: Urlaub auf Verdis Spuren in der Emilia-Romagna

In seinen 87 Lebensjahren hat Giuseppe Verdi 27 Opern geschaffen und zahlreiche Konzerte mit großem Erfolg umgesetzt. Sein ...

Crazy Bears bitten zur verrückten Eishockey-Nacht

Entstanden ist diese Eishockey-Veranstaltung aus einer deutsch-finnischen Spielerfreundschaft. Die „Crazy Bears“ sind eine ...

SV Wissen zeichnete die Meisterschützen 2012 aus

Wissen. Die Sportschützenversammlung des Wissener Schützenvereins stand im Zeichen der Berichte der Abteilungen für das abgelaufene ...

Werbung