Werbung

Nachricht vom 25.03.2013    

3-Dörfer Heimatverein wählte neuen Vorstand

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des 3-Dörfer Heimatvereins Isert-Racksen-Nassen gab es Veränderungen im Vorstand. Stellvertretender Vorsitzender ist jetzt Matthias Hassel und Kassierer ist nun Jens Vetter. Das Jahresprogramm wurde vorgestellt und der Vorstand hofft auf eine rege Beteiligung.

Der neue Vorstand des 3-Dörfer Heimatvereins hofft auf eine rege Beteiligung zu den Veranstaltungen des Jahres. Fotos: Verein

Isert. Mit einem Rückblick auf das Fest zum 30-jährigen Vereinsjubiläum 2012 begrüßte Vorsitzender Wolfgang Hörter die Mitglieder zur Jahreshauptversammlung.

Das Fest, so Hörter, sei für den Verein eine Werbung gewesen, guter Besuch an allen Tagen und vor allem tatkräftige Hilfe durch die Mitglieder habe zum Erfolg beigetragen. Der Vorstand sei im Vorfeld davon ausgegangen, dass für ein gutes Programm hohe Kosten entstehen und war sich bewusst, dass sicherlich die Kosten nicht alle gedeckt würden. Aber der Betrag, der aus der Vereinskasse gezahlt wurde, sei im üblichen Rahmen und gut investiert worden.

Nach dem Geschäftsbericht durch Detlef Sühnhold und dem Kassenbericht durch Matthias Hassel kam es zur Teilneuwahl des Vorstandes. Der bisherige 2. Vorsitzende Thomas Müller erklärte, dass er sich nach 10 Jahren Vorstandstätigkeit nicht mehr zur Wahl stelle. Aus der Versammlung wurde Matthias Hassel vorgeschlagen. Da Matthias Hassel das Amt des 1. Kassierers innehat, unterbrach der Vorsitzende die Versammlung und der Vorstand zog sich zur Beratung zurück.
Nach der Unterbrechung der Versammlung erklärte Matthias Hassel, dass er sich zur Wahl stelle, wenn aus der Versammlung ein Nachfolger als 1. Kassierer gefunden werde. Als Nachfolger wurde Jens Vetter vorgeschlagen, der Interesse bekundete. Daraufhin trat Matthias Hassel als 1. Kassierer zurück und stellte sich zur Wahl, welche einstimmig erfolgte. Hörter bedankte sich bei Matthias Hassel für seine Entscheidung für den Verein.
Nach Zustimmung zur Änderung der Tagesordnung wurde Jens Vetter als 1. Kassierer vorgeschlagen. Die Wahl erfolgte einstimmig. Zum 2.Kassierer wurde Hartmut Demmer und zum 2. Geschäftsführer Brunhilde Demmer, jeweils für 2 Jahre gewählt.

Danach wurde das bisher feststehende Jahresprogramm vorgestellt. So wird Ende Mai eine Bootstour auf der Lahn unternommen. Im September ist der "3-Dörfer-Leckerbissen" geplant, sowie eine Tageswanderung auf einem der Traumpfade am Rhein. Aus der Versammlung kam der Vorschlag eventuell einmal eine Fahrt in das Theater nach Bonn anzubieten.

Über eine Änderung der Satzung im Bereich der rechtlichen und der Bankgeschäfte durch den Vorstand und der Vertretung des Vereins nach Außen wurde anschließend abgestimmt. Der Vorsitzende erklärte die Änderung. Nach kurzer Diskussion wurde der Änderung der Satzung einstimmig zugestimmt.

Unter dem Tagesordnungspunkt „Ziele des Vereins für die Zukunft“ gab es keine Wortmeldung. An sich ist dies ja ein Lob für den amtierenden Vorstand. Detlef Sühnhold regte jedoch eine Diskussion an. Er wünschte und forderte, dass sich die Mitglieder wieder enger an den Verein binden müssten.
Gerade bei der traditionellen Veranstaltung „3-Dörfer-Leckerbissen“ sei es sinnvoll wieder zum Ursprung zurückzukehren, dies bedeute, dass der Kuchen wieder selber gebacken und verkauft werde. Dies sei nur ein kleines Beispiel, hier sei auch der Vorstand gefordert, mehr Angebote zu erstellen, wo die Vereinsmitglieder aktiv zur Mitarbeit beitragen. Gerade auch für die Jugendlichen sei dies ein richtungsweisender Vorsatz. Dazu gab es einige interessante Ideen und Aspekte aus der Versammlung. Der Vorstand wird versuchen einigen Ideen gerecht zu werden und umzusetzen.
In seinem Schlusswort bedankte sich der Vorsitzende für die Unterstützung im abgelaufenen Jahr und wünschte eine rege Teilnahme 2013. Viele der anwesenden Mitglieder trafen sich am nächsten Tag zum „Frühlingsfrühstück“ im Bürgerhaus. Dies bietet der Verein schon seit vielen Jahren einen Tag nach der Jahreshauptversammlung an. Wie in den Jahren zuvor, war dieses mal wieder eine sehr gute Beteiligung.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: 3-Dörfer Heimatverein wählte neuen Vorstand

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Für die Polizei Betzdorf war es wieder ein ereignisreiches Wochenende, wie aus einer Mitteilung vom Sonntagmorgen, 12. Juli, hervorgeht. Unter anderem mussten sich die Beamten mit einem Fall von Körperverletzung befassen, an dem ein betrunkener 14 Jahre alte Junge beteiligt war.


Wehmut bleibt: Auch ohne Schützenfest feiert der SV Wissen

Eigentlich hätte es eines der größten Feste in Wissen werden sollen, aber das Schützenfest musste in diesem Jahr abgesagt werden. Dies ist besonders in Anbetracht des Jubiläums traurig, sind sich alle Beteiligten einig. „Wir haben für das 150+1-Jubiläumsjahr 2021 bereits die Programmpunkte festmachen können. Es wird dann ein rauschendes Fest“, verspricht Geschäftsführer Jürgen Thielmann.


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Domstürmer am Kloster Marienthal garantierten gute Laune

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „KulturGenussSommer“ der Verbandsgemeinde Hamm gastierte die Kölner Band „Domstürmer“ am Kloster Marienthal. Am Freitag, 10. Juli, war die lange Suche nach einer Parkmöglichkeit bereits Hinweis auf den Besucherandrang. Lange vor Beginn des Konzertes waren der Biergarten der Klostergastronomie und die angrenzenden Bereiche gut gefüllt.


Feuerwehr in Wissen nimmt den Übungsbetrieb wieder auf

Nach der Corona-Pause begann für die Feuerwehrleute des Löschzuges Wissen nun wieder der Übungsbetrieb. Selbstverständlich, so Wehrführer David Musall, werde nur in kleinen Gruppen und mit der notwendigen Vorsicht geübt. Allerdings könne auch im realen Einsatz der Abstand nicht immer gewährleistet werden, gab Musall zu bedenken.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Wehmut bleibt: Auch ohne Schützenfest feiert der SV Wissen

Wissen. Am Samstag, 11. Juli, trafen sich Mitglieder und Freunde des Schützenvereins Wissen im Biergarten des Schützenhauses. ...

Bindweider Musiker erfreuen Bewohner des St. Vinzenzhauses

Gebhardshain. Die Bewohner haben sich sehr über die Abwechslung gefreut. Auch ihr Alltag war in letzter Zeit stark durch ...

Neuer Präsident für den Lionsclub Westerwald

Betzdorf. Er löst damit Heinz Günter Schumacher aus Eichelhardt als Präsidenten ab. In einer Feierstunde im Wissener Brauhaus ...

Kreisvorstand Fußballkreis Westerwald/Sieg unternahm Sommerwanderung

Zum Wandern bot sich ein Themenwanderweg in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld an. Der „Sonnenweg“ des 3-Dörfer-Heimatvereins ...

SV Leuzbach-Bergenhausen erneuert Vorplatz am Schützenhaus

Altenkirchen. Kassierer Ulf Flemmer signalisierte grünes Licht seitens der Kassenlage und somit war er es auch, der die gesamten ...

Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Altenkirchen. Die Stimmung war nicht nur wegen des Anlasses gedrückt – musste doch, neben vielen anderen, auch das Schützenfest ...

Weitere Artikel


Regionale Messe "Bauen & Wohnen" trotzte dem Winter

Siegen. – Trotz des kalten und schlechten Wetters sind Aussteller und Veranstalter mit dem Verlauf der 11. Messe für „Bauen ...

SPD-Klausurtagung nahm Abfallwirtschaft unter die Lupe

Kreis Altenkirchen. Eine bezahlbare, aber auch eine ökologische und nachhaltige Abfallwirtschaftwirtschaft für den Kreis ...

Neue Kindertagespflege-Personen zertifiziert

Betzdorf. Der Abschluss eines weiteren Qualifizierungskurses für die Kindertagespflege von Kreisverwaltung und Evangelischer ...

SSV 95 Handballer melden sich zurück

Wissen. Unter schlechten Voraussetzungen startete die Herrenmannschaft des SSV 95 am vergangen Samstag zum Nachholspiel nach ...

Reisen: Urlaub auf Verdis Spuren in der Emilia-Romagna

In seinen 87 Lebensjahren hat Giuseppe Verdi 27 Opern geschaffen und zahlreiche Konzerte mit großem Erfolg umgesetzt. Sein ...

Crazy Bears bitten zur verrückten Eishockey-Nacht

Entstanden ist diese Eishockey-Veranstaltung aus einer deutsch-finnischen Spielerfreundschaft. Die „Crazy Bears“ sind eine ...

Werbung