Werbung

Nachricht vom 25.03.2013    

3-Dörfer Heimatverein wählte neuen Vorstand

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des 3-Dörfer Heimatvereins Isert-Racksen-Nassen gab es Veränderungen im Vorstand. Stellvertretender Vorsitzender ist jetzt Matthias Hassel und Kassierer ist nun Jens Vetter. Das Jahresprogramm wurde vorgestellt und der Vorstand hofft auf eine rege Beteiligung.

Der neue Vorstand des 3-Dörfer Heimatvereins hofft auf eine rege Beteiligung zu den Veranstaltungen des Jahres. Fotos: Verein

Isert. Mit einem Rückblick auf das Fest zum 30-jährigen Vereinsjubiläum 2012 begrüßte Vorsitzender Wolfgang Hörter die Mitglieder zur Jahreshauptversammlung.

Das Fest, so Hörter, sei für den Verein eine Werbung gewesen, guter Besuch an allen Tagen und vor allem tatkräftige Hilfe durch die Mitglieder habe zum Erfolg beigetragen. Der Vorstand sei im Vorfeld davon ausgegangen, dass für ein gutes Programm hohe Kosten entstehen und war sich bewusst, dass sicherlich die Kosten nicht alle gedeckt würden. Aber der Betrag, der aus der Vereinskasse gezahlt wurde, sei im üblichen Rahmen und gut investiert worden.

Nach dem Geschäftsbericht durch Detlef Sühnhold und dem Kassenbericht durch Matthias Hassel kam es zur Teilneuwahl des Vorstandes. Der bisherige 2. Vorsitzende Thomas Müller erklärte, dass er sich nach 10 Jahren Vorstandstätigkeit nicht mehr zur Wahl stelle. Aus der Versammlung wurde Matthias Hassel vorgeschlagen. Da Matthias Hassel das Amt des 1. Kassierers innehat, unterbrach der Vorsitzende die Versammlung und der Vorstand zog sich zur Beratung zurück.
Nach der Unterbrechung der Versammlung erklärte Matthias Hassel, dass er sich zur Wahl stelle, wenn aus der Versammlung ein Nachfolger als 1. Kassierer gefunden werde. Als Nachfolger wurde Jens Vetter vorgeschlagen, der Interesse bekundete. Daraufhin trat Matthias Hassel als 1. Kassierer zurück und stellte sich zur Wahl, welche einstimmig erfolgte. Hörter bedankte sich bei Matthias Hassel für seine Entscheidung für den Verein.
Nach Zustimmung zur Änderung der Tagesordnung wurde Jens Vetter als 1. Kassierer vorgeschlagen. Die Wahl erfolgte einstimmig. Zum 2.Kassierer wurde Hartmut Demmer und zum 2. Geschäftsführer Brunhilde Demmer, jeweils für 2 Jahre gewählt.

Danach wurde das bisher feststehende Jahresprogramm vorgestellt. So wird Ende Mai eine Bootstour auf der Lahn unternommen. Im September ist der "3-Dörfer-Leckerbissen" geplant, sowie eine Tageswanderung auf einem der Traumpfade am Rhein. Aus der Versammlung kam der Vorschlag eventuell einmal eine Fahrt in das Theater nach Bonn anzubieten.

Über eine Änderung der Satzung im Bereich der rechtlichen und der Bankgeschäfte durch den Vorstand und der Vertretung des Vereins nach Außen wurde anschließend abgestimmt. Der Vorsitzende erklärte die Änderung. Nach kurzer Diskussion wurde der Änderung der Satzung einstimmig zugestimmt.



Unter dem Tagesordnungspunkt „Ziele des Vereins für die Zukunft“ gab es keine Wortmeldung. An sich ist dies ja ein Lob für den amtierenden Vorstand. Detlef Sühnhold regte jedoch eine Diskussion an. Er wünschte und forderte, dass sich die Mitglieder wieder enger an den Verein binden müssten.
Gerade bei der traditionellen Veranstaltung „3-Dörfer-Leckerbissen“ sei es sinnvoll wieder zum Ursprung zurückzukehren, dies bedeute, dass der Kuchen wieder selber gebacken und verkauft werde. Dies sei nur ein kleines Beispiel, hier sei auch der Vorstand gefordert, mehr Angebote zu erstellen, wo die Vereinsmitglieder aktiv zur Mitarbeit beitragen. Gerade auch für die Jugendlichen sei dies ein richtungsweisender Vorsatz. Dazu gab es einige interessante Ideen und Aspekte aus der Versammlung. Der Vorstand wird versuchen einigen Ideen gerecht zu werden und umzusetzen.
In seinem Schlusswort bedankte sich der Vorsitzende für die Unterstützung im abgelaufenen Jahr und wünschte eine rege Teilnahme 2013. Viele der anwesenden Mitglieder trafen sich am nächsten Tag zum „Frühlingsfrühstück“ im Bürgerhaus. Dies bietet der Verein schon seit vielen Jahren einen Tag nach der Jahreshauptversammlung an. Wie in den Jahren zuvor, war dieses mal wieder eine sehr gute Beteiligung.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: 3-Dörfer Heimatverein wählte neuen Vorstand

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


EC-Kartenbetrug in Siegen und Herborn: Kripo sucht diese Frau

Die Kriminalpolizei Marburg sucht eine Frau, die unter dem Verdacht des Computerbetrugs steht. Es handelt sich offenbar um eine Täterin, die überregional agiert - etwa in Siegen und Herborn. Mehrfach soll sie zuletzt mit einer gestohlenen EC-Karte an mindestens zwei Geldinstituten in Biedenkopf Geld erbeutet haben.


Leserbrief zu „Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?“

Die Pressemitteilung der Naturschutzinitiative, die wir am 12. Oktober veröffentlicht haben, hat für kontroverse Reaktionen gesorgt. Unser Leser Stefan Buchen hat zu dem Artikel nachfolgend Stellung genommen.


Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Um einen erneuten Lockdown im Winter zu umgehen und dennoch einem Großteil der Bevölkerung ein normaleres Leben zu ermöglichen, hat sich bei den Optionen der Personen-Beschränkungen und der Definition der Warnstufen einiges getan.


Brand in Hasselbach forderte am frühen Morgen zwei Löschzüge

Am Samstag, dem 16. Oktober, wurden die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch gegen 3.50 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. In Hasselbach war es in einem Nebengebäude zu einem Brand gekommen. Als die Hausbewohner das Feuer bemerkten, alarmierten sie umgehend die Feuerwehr über den Notruf.


Auf Suche nach Mitmachern: „Ehrensache: Betzdorf“ stellt sich Herausforderung

Der Verein „Ehrensache Betzdorf“ hat viel für die Stadt bewegt. Doch diverse Herausforderungen machen die Fortführung der Projekte schwierig – insbesondere der Tod der Vorsitzenden Ines Eutebach. Doch der Verein will offenbar die Probleme anpacken und ist nun auf der Suche nach neuen Aktiven.




Aktuelle Artikel aus Vereine


JHV bei den Schützen Selbach: Unsichere Zeiten, aber treue Mitglieder

Selbach. Nach der Eröffnung richtete Präses Dechant Martin Kürten ein Grußwort an die Schützen: „Als Christen haben wir eine ...

Mitglieder des VdK-Ortsverbandes Wissen trafen sich nach langer Zeit wieder

Wissen-Schönstein. Corona hatte das Versammlungswesen vollständig zum erliegen gebracht. Nach gut eineinhalb Jahren coronabedinger ...

Verdiente Schützen beim Rheinischen Schützentag geehrt

ALtenkirchen / Ratingen. Der Schützenbezirk 13 Altenkirchen-Oberwesterwald freut sich darüber, dass es diesmal auch zwei ...

MGV Horhausen feiert sein 50-jähriges Bestehen

Horhausen. Vor 50 Jahren hatten sich 21 Sangesbegeisterte zur Gründung eines Männerchores – dem MGV Horhausen - zusammengefunden, ...

Männertour des SV Leuzbach-Bergenhausen

Altenkirchen. Es ist dann immer wieder überraschend, welches Ziel man sich ausgedacht hat. Nach einer ersten flüssigen Stärkung ...

Bei der Wahl zum „Vogel des Jahres 2022“ mitmachen

Region. Im Vorfeld haben Vogelkundler des NABU eine Auswahl von fünf Arten getroffen, für die ab heute abgestimmt werden ...

Weitere Artikel


Regionale Messe "Bauen & Wohnen" trotzte dem Winter

Siegen. – Trotz des kalten und schlechten Wetters sind Aussteller und Veranstalter mit dem Verlauf der 11. Messe für „Bauen ...

SPD-Klausurtagung nahm Abfallwirtschaft unter die Lupe

Kreis Altenkirchen. Eine bezahlbare, aber auch eine ökologische und nachhaltige Abfallwirtschaftwirtschaft für den Kreis ...

Neue Kindertagespflege-Personen zertifiziert

Betzdorf. Der Abschluss eines weiteren Qualifizierungskurses für die Kindertagespflege von Kreisverwaltung und Evangelischer ...

SSV 95 Handballer melden sich zurück

Wissen. Unter schlechten Voraussetzungen startete die Herrenmannschaft des SSV 95 am vergangen Samstag zum Nachholspiel nach ...

Reisen: Urlaub auf Verdis Spuren in der Emilia-Romagna

In seinen 87 Lebensjahren hat Giuseppe Verdi 27 Opern geschaffen und zahlreiche Konzerte mit großem Erfolg umgesetzt. Sein ...

Crazy Bears bitten zur verrückten Eishockey-Nacht

Entstanden ist diese Eishockey-Veranstaltung aus einer deutsch-finnischen Spielerfreundschaft. Die „Crazy Bears“ sind eine ...

Werbung