Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 25.03.2013    

Neue Kindertagespflege-Personen zertifiziert

Der Abschluss eines weiteren Qualifizierungskurses für die Kindertagespflege im Kreis Altenkirchen erfolgte kürzlich in Betzdorf. 15 neue Tagesmütter und ein Tagesvater erhielten ihre Zertifikate, die sie für Tätigkeit benötigen. Der Bedarf an Tagespflegeplätzen steige

Kreisbeigeordnete Dr. Heike Johannes überreichte zum feierlichen Abschluss des Qualifizierungskurses für die Kindertagespflege im Beisein von Monika Bitzhöfer, Anja Becker (Jugendamt), Margit Strunk (Familienbüro) und Helga Seelbach für die Ev. Erwachsenenbildung Zertifikate an 16 neue Tagespflegepersonen. Foto: KV

Betzdorf. Der Abschluss eines weiteren Qualifizierungskurses für die Kindertagespflege von Kreisverwaltung und Evangelischer Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Altenkirchen ist erfolgt.

Zum erfolgreichen Abschluss eines weiteren Qualifizierungskurses für die Kindertagespflege überreichte Kreisbeigeordnete Dr. Heike Johannes im Namen des Landkreises Altenkirchen kürzlich im Evangelischen Gemeindezentrum in Betzdorf Zertifikate an 15 neue Tagesmütter und einen Tagesvater.
Seit August 2012 haben sich die Kursteilnehmenden einmal wöchentlich und an etlichen Freitagabenden und Samstagen in 160 Unterrichtsstunden intensiv auf die Betreuung der „Kleinsten“ in Kindertagespflege vorbereitet.

Kreisbeigeordnete Dr. Heike Johannes sprach Dank und Anerkennung für diese Leistung aus und verwies zugleich auf den Bedarf: „Wir benötigen im Kreis Altenkirchen nach wie vor viele Tagespflegepersonen, denn die Nachfragen von Elternseite steigt - sei es als ergänzende Betreuung, um Beruf und Familie miteinander verbinden zu können oder als bewusste Entscheidung für die Kindertagespflege als familiennahe Erziehung, Bildung und Betreuung der Kinder“.
Auch die Kursleiterinnen Liane Aust und Valeska Weber schlossen sich dem Lob an: „Die Kinder, die von euch betreut werden, bekommen tolle Tagesmütter/-väter!“

Für die Kursabsolventen war die Qualifizierung eine auch gesetzlich festgeschriebene Voraussetzung, um Kinder im Haushalt der Eltern oder im eigenen Haushalt betreuen und fördern zu können. Zusammen mit der erfolgten Prüfung der persönlichen Voraussetzungen und Kriterien der Eignung (z. B. einwandfreies Führungszeugnis, kindgerechte Räumlichkeiten) können die neuen Tagespflegepersonen nun beim zuständigen Jugendamt die so genannte Pflegeerlaubnis beantragen. Einige Tagesmütter sind bereits in der Praxis. Unterstützung erhalten sie vom Fachbereich Kindertagespflege der Kreisverwaltung im Jugendamt und Familienbüro. Dort gibt es Beratung und Praxisbegleitung in allen Fragen rund um die Kindertagespflege, Fortbildungsangebote, Netzwerktreffen und Newsletter sowie die Möglichkeit, Gerätschaften für die Kindertagespflege auszuleihen.

Zu einem Qualifizierungskurs gehören auch ein Praktikum in einer Kindertagesstätte oder bei einer praktizierenden Tagesmutter und ein Erste-Hilfe-Kurs für Kindernotfälle. Die Qualifizierung ist bundesweit anerkannt. Durchgeführt wurde der jüngste Kurs in Organisation des Familienbüros der Kreisverwaltung Altenkirchen von der Evangelischen Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Aktenkirchen als kooperierende Einrichtung der Weiterbildung. Eine Förderung gab es vom Land Rheinland-Pfalz nach dem Programm „Zukunftschance Kinder – Bildung von Anfang an“.
Für 2013 sind weitere Kurse geplant. Interessierte können sich beim Familienbüro der Kreisverwaltung Altenkirchen, Margit Strunk (Tel. 02681/812016) melden.

Zertifikate zum Abschluss erhielten:
Sandra Becher (Mittelhof), Andrea Dhariwal (Herdorf), Adelija Feer (Hilgenroth), Stefania Fuchsberger (Scheuerfeld), Natalia Keller (Eichelhardt), Melanie Kögler (Elkenroth), Melanie Löwen (Kausen), Marzena Wolf, Gabi Wellern (beide Betzdorf),
Martina Möller, Lydia Weber (beide Kirchen), Sarah Porter (Eichen), Sabine Schmidt-Kreutz (Siegen), Jürgen Thomas (Wissen), Larissa Warkentin (Etzbach).



Kommentare zu: Neue Kindertagespflege-Personen zertifiziert

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Erstes Fazit: Gastronomie erholt sich kaum von Corona-Krise

Die Gastronomie ist unter Auflagen wieder geöffnet. Das Fazit nach wenigen Tagen fällt ernüchternd aus. Die Umsätze pendeln sich auf niedrigem Niveau ein und reichen so gut wie nicht aus, die Kosten zu decken. Die während des Corona-Lockdown vielfach geäußerte Sympathie von Kunden "Wenn wir wieder in Dein Restaurant kommen können, sind wir da" bleibt auf der Strecke. Ein erstes erschreckendes Fazit wurde am Freitag (22. Mai) in Marienthal gezogen: Die Branche nagt (noch) am Hungertuch.


17-Jährige wird beim Joggen von Baumstamm überrollt

Zu einem ungewöhnlichen Unfall in einem Waldgebiet in Herdorf kam es am Freitag, 22. Mai, gegen 19 Uhr. Dabei wurde eine 17-jährige Läuferin von einem Baumstamm überrollt und verletzt.


Bewohnerin im Haus St. Klara in Friesenhagen positiv getestet

Das Altenkirchener Kreisgesundheitsamt informiert am Sonntag über einen Covid-19-Fall in der Friesenhagener Wohn- und Pflegeeinrichtung Haus St. Klara: Eine Seniorin, die mit Hauptwohnsitz im Kreis Siegen-Wittgenstein gemeldet ist und deshalb in der dortigen Corona-Statistik geführt wird, ist hier Mitte Mai eingezogen.


Zeugen gesucht: Unbekannter stiehlt hochwertiges Mountainbike

Ein bislang unbekannter Täter hat am 18. Mai gegen 8.30 an der Hauptstraße in Niederdreisbach ein Fahrrad gestohlen. Es handelt sich um ein hochwertiges Mountainbike der Firma TREK, der Sachschaden beträgt ca. 3.500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.


Nicole nörgelt… über den Sperrmüll gegenüber

GLOSSE | Er tut mir ja fast ein bisschen leid. Morgen ist Sperrmülltag und dieses traurige Gesicht, mit dem er jetzt schon seit mindestens zehn Minuten neben dem Möbelstapel vor der Gerageneinfahrt steht, könnte einem fast ans Herz gehen. Aber seine Freundin ist unerbittlich.




Aktuelle Artikel aus Region


Schüler der MDRS+ Wissen schenken Lächeln in Corona-Zeiten

Wissen. Aus diesem Grund wurden die Schülerinnen und Schüler kreativ aktiv:Im Homeoffice gestalteten sie für das Altenheim ...

Kreisvolkshochschule setzt Online-Vortragsreihe fort

Altenkirchen/Kreisgebiet. Das Wissenschaftsprogramm „vhs.wissen live“ bietet die Möglichkeit, hochkarätige Vorträge von Experten ...

Kitas im AK-Land kehren zu eingeschränktem Regelbetrieb zurück

Kreis Altenkirchen. Für die schrittweise Öffnung der Kitas hatten das rheinland-pfälzische Bildungsministerium, die Kita-Träger ...

Neue Chirurgin im MVZ Betzdorf-Kirchen

Betzdorf. Das Spektrum der Medizinerin ist durch eine breite Grundausbildung und ihre langjährige Erfahrung breit gesteckt, ...

Senioren freuen sich über Regenbogen-Aktion der Post

Altenkirchen. Stefan Hausburg und Ingo Hofmann, Mitarbeiter der Deutsche Post DHL, überreichten einen Präsentkorb an Heimleiter ...

„Hate Speech“ machte den Auftat zur Online-Veranstaltung

Betzdorf. Über 20 Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 12 und 23 Jahren hatten sich neben Fachkräften zum Thema ...

Weitere Artikel


Schwarze Grütze - Kabarett mit viel Geschmack

Alsdorf. Im Haus Hellertal serviert der Kleinkunstverein „Die Eule“ Betzdorf am 12.April um 20:00 Uhr „Schwarze Grütze“. ...

Frühjahrskonzert war erneut ein großartiger Erfolg

Wissen. Ausverkauftes Haus konnte die Stadt- und Feuerwehrkapelle anlässlich ihres Frühjahrskonzertes im Kulturwerk Wissen ...

Natur vom Müll befreit

VG Hamm. Drei Tage nach dem kalendarischen Frühlingsanfang wurden in den Ortsgemeinden Birkenbeul, Etzbach, Fürthen und Pracht ...

SPD-Klausurtagung nahm Abfallwirtschaft unter die Lupe

Kreis Altenkirchen. Eine bezahlbare, aber auch eine ökologische und nachhaltige Abfallwirtschaftwirtschaft für den Kreis ...

Regionale Messe "Bauen & Wohnen" trotzte dem Winter

Siegen. – Trotz des kalten und schlechten Wetters sind Aussteller und Veranstalter mit dem Verlauf der 11. Messe für „Bauen ...

3-Dörfer Heimatverein wählte neuen Vorstand

Isert. Mit einem Rückblick auf das Fest zum 30-jährigen Vereinsjubiläum 2012 begrüßte Vorsitzender Wolfgang Hörter die Mitglieder ...

Werbung