Werbung

Nachricht vom 19.04.2013    

LEP IV: Guter Tag für die erneuerbaren Energien

In einer Pressemitteilung teilt MdL Anna Neuhof, Bündnis 90/Die Grünen mit, dass mit der Fortschreibung des Landesentwicklungsplanes (LEP IV) die Grundlagen für einen geregelten Ausbau der erneuerbaren Energien geschaffen wurden. Man hofft auf eine sachliche und konstruktive Diskussion mit der Bevölkerung zum Thema Windkraft.

Region/Betzdorf. Anlässlich der Verabschiedung des LEP IV am Dienstag, 16. April, im Kabinett der rheinland-pfälzischen Landesregierung erklärt Anna Neuhof:
„Mit der Fortschreibung des Landesentwicklungsplanes sind die Grundlagen für den geregelten Ausbau der erneuerbaren Energien gelegt worden“, so Anna Neuhof, „wir hoffen, dass auf dieser Basis auch endlich eine sachliche Diskussion geführt werden wird, besonders was die Situation rechts und links des Siegtales und auf dem Stegskopf betrifft.“

Tags zuvor, beim Treffen des grünen Ortsverbandes Betzdorf-Kirchen, wurde allgemein, insbesondere aber von den Mitgliedern der Räte, geäußert, dass durch die Vorgaben die Planungsmöglichkeiten der Kommunen, die praktische Ausgestaltung zum Bau von Windenergieanlagen und möglichen Solidargemeinschaften nun auch konkret umgesetzt werden können.

„Wir wollen, dass der Klimaschutz durch die Nutzung der Erneuerbaren Energien, insbesondere auch der Windkraft, vorankommt. Dass der Natur- und Umweltschutz dabei intensiv und nachhaltig berücksichtigt wird, ist eine grüne Selbstverständlichkeit“, so Marion Pfeiffer.

Mit der Fortschreibung des LEP IV und dem Dreiklang: gute Windhöffigkeit, Konzentrationsgebot und hohe Naturschutzstandards, sind die Kriterien benannt, die eine ökonomische und ökologische Nutzung der Windenergie möglich machen. Gerade durch das Konzentrationsgebot kann die Befürchtung vieler Bürgerinnen und Bürger vor einer „Verspargelung“ der Landschaft zerstreut werden.

Der Versammlung war es wichtig, dass jetzt eine Faktenlage existiert, auf deren Grundlage auch eine sachliche Diskussion mit den Verbändern und Bürgerinitiativen geführt werden kann, die dem Ausbau der Windenergie skeptisch oder ablehnend gegenüberstehen.
„Wir wollen eine sachliche Prüfung aller möglichen Standorte, dies gebietet allein schon die Verantwortung endlich von fossilen oder gefährlichen Energieträger wegzukommen“, so Neuhof, „die Kernenergie ist nicht beherrschbar, die Endlagerung an keinem Standort absolut sicher, Tagebau und Kohlekraftwerke sind in hohem Grad umweltschädlich.“

Es gehe jetzt darum, mit der Energiewende den Einstieg zu schaffen in einen wirklichen Klimaschutz. Damit werde auch die Flora und Fauna der heimischen Regionen nachhaltig und zukunftssicher geschützt.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: LEP IV: Guter Tag für die erneuerbaren Energien

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Grundstücke für neue Klinik klar - Corona: Impfzentrum in Wissen

Diejenigen, die gehofft hatten, dass die Vielzahl der Grundstückseigentümer, die ihre Parzellen für den Neubau der DRK-Klinik Westerwald in Müschenbach bereitstellen müssen, ein No-go für das neue Hospital an diesem Standort bedeuten könnte, sehen sich getäuscht. Die Kaufverträge für den benötigten Grund und Boden sind reif für die Unterschriften.


Mehr Corona-Fälle zum Wochenbeginn – weitere Schule betroffen

Die Kreisverwaltung Altenkirchen informiert am Montag, 23. November, über die jüngsten Entwicklungen der Corona-Pandemie im Kreis: Es gibt am Montag 13 laborbestätigte Neuinfektionen. Damit sind seit Beginn der Pandemie 1032 Menschen im Kreis positiv auf das Corona-Virus getestet worden.


Grundstücke am Krankenhaus Kirchen können verkauft werden

Die Kuh ist endlich vom Eis: Der Verkauf von Grundstücken in unmittelbarer Nähe zum DRK-Krankenhaus in Kirchen kann vom Kreis Altenkirchen in die Wege geleitet werden. Investoren wollen die Areale (1800 und 1600 Quadratmeter) erwerben, um auf ihnen ihre Pläne zu verwirklichen.


Anklage gegen Mitarbeiter insolventer AWO-Kreisverbände erhoben

Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat gegen vier ehemalige Vorstandsmitglieder der insolventen AWO Kreisverbände Westerwald und Altenkirchen sowie gegen zwei frühere Mitarbeiter und drei frühere Mitarbeiterinnen dieser Kreisverbände Anklage zum Landgericht - Wirtschaftsstrafkammer - in Koblenz erhoben. Die Angeschuldigten sind zwischen 42 und 79 Jahren alt.


Einsätze für die Feuerwehr: Kran zerstört Stromleitung

Gleich mehrere Einsätze beschäftigten die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld am Sonntag, 22. November, und Montag, 23. November. So wurden die Einsatzkräfte unter anderem mit dem Stichwort „Kran in Stromleitung“ nach Wölmersen gerufen.




Aktuelle Artikel aus Region


Ortheils Abendmusiken „In meinen Gärten und Wäldern“ online

Wissen. In seinen 5. Abendmusiken am 6. Dezember stellt Hanns-Josef Ortheil sein gerade erschienenes Buch „In meinen Gärten ...

Grundstücke am Krankenhaus Kirchen können verkauft werden

Altenkirchen. Gut Ding will Weile haben: So kann der Verkauf von kreiseigenen Grundstücken in der Nähe des DRK-Krankenhauses ...

Grundstücke für neue Klinik klar - Corona: Impfzentrum in Wissen

Altenkirchen. Es geht voran mit dem Neubau des DRK-Krankenhauses in Müschenbach. An dem teils viel kritisierten Standort ...

„Der Klang meines Körpers“ – wenn Jugendliche Hilfe brauchen

Hamm. Entstanden ist die Idee, mit einer Ausstellung auf dieses Thema aufmerksam zu machen und kreative Auswege aufzuzeigen, ...

Unfall in Rott: 14-Jährige wird von Motorrad erfasst

Rott. Ein 16-Jähriger auf seinem Kleinkraftrad konnte nicht mehr ausweichen, es kam zum Zusammenstoß. Die Fußgängerin wurde ...

Einsätze für die Feuerwehr: Kran zerstört Stromleitung

Weyerbusch/Wölmersen. Am Sonntagmorgen, 22. November, wurden die Einheiten Neitersen und Altenkirchen zu einem Kaminbrand ...

Weitere Artikel


Kreisstraße zwischen Marienthal und Breitscheidt wird ausgebaut

Breitscheidt/Marienthal. Bedingt durch den langen Winter wird mit dem Ausbau der K 51 zwischen Breitscheidt und Marienthal ...

Elternrat will Aufklärung

Wissen. Der Elternrat der Kindertagesstätte "Lummerland" in Wissen macht sich Sorgen um die gesunde Ernährung der Kinder. ...

Maifest in Brunken

Brunken. Auch in diesem Jahr lädt der Musikverein Brunken zu seinem traditionellen Maifest im und ums Musikhaus ein.
Los ...

Für 60 Jahre Treue zur CDU geehrt

Hamm. Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des CDU-Gemeindeverbandes Hamm im „Marienthaler Hof“ in Marienthal, konnte ...

Kreis-CDU: "Flickwerk statt Gesamtkonzept"

Altenkirchen/Hamm. Fünf Millionen Euro stellt die rot-grüne Landesregierung in Mainz für die Beseitigung von Winterschäden ...

Pavillion ziert nun den Betzdorfer Kreisel

Betzdorf. Die Aktionsgemeinschaft Betzdorf, ein Zusammenschluss der Betzdorfer Unternehmer, des Handels und vieler Förderer, ...

Werbung