Werbung

Nachricht vom 22.04.2013    

JoJo Weber Band und Soulcreek im Kulturwerk

Am Freitag, 26. April, ab 20 Uhr gibt es im Foyer des Kulturwerks unter dem Titel: "finest art of rock´n roll" ein Konzert der JoJo Weber Band zusammen mit der Formation "Soulcreek". Hintergrund für das Konzert ist eine Video-Produktion mit dem Flair der Industriekultur.

Foto: Veranstalter

Wissen. Der Sänger JoJo Weber ist in der Region Westerwald-Sieg wahrlich kein unbekannter. Seit Jahren ist der gebürtige Alsdorfer und heutige Kölner in seiner alten Heimat rege unterwegs und sorgt mit seiner vierköpfigen Band aus dem Rheinland für glückliche Gesichter in den Reihen seiner Zuhörer. So auch im Kulturwerk Wissen, wo der Rock-Sänger bei Veranstaltungen wie Rock Stories, Werksferien oder der großen Silvester-Party die Herzen der Rockmusikfans höher schlagen ließ.
Kein Wunder, dass sich die JoJo Weber Band für ihren nächsten großen Meilenstein, die Video-Produktion eines Live-Clubkonzertes mit dem Titel „the finest art of rock'n roll“ das unverwechselbare Industrieflair des Foyers im Kulturwerk Wissen ausgesucht hat.
„Eben nicht die Hauptbühne der großen Halle mit ihrem imposanten Erscheinungsbild und weitreichenden technischen Möglichkeiten, sondern gerade die Intimität und kurze Distanz zu den Zuhörern in einem kleinem gemütlichen Club wie dem Foyer wecken die Emotionen und Leidenschaft zwischen Musikern und Gästen, die wir am 26. April ab 20 Uhr auf unserer DVD festhalten wollen.“ erklärt JoJo Weber, der die großen Massen auf Open-Airs wie etwa auf der Galopprennbahn Köln genau beherrscht wie die kultigen Kneipen-Konzerte in der Kölner Südstadt.

Im Programm der vier Musiker befinden sich die größten und besten Rock- und Popsongs der letzten 40 Jahre auf einer großen musikalischen Zeitreise. Songs, die Generationen begeistern und Emotionen wecken. Gespielt von Musikern, denen man diese Leidenschaft anmerkt. Angefangen von Elvis, den Beatles über Joe Cocker bis Bon Jovi und Robbie Williams - es wird gerockt und das von Herzen.



Unterstützt und eröffnet wird der Abend von der regionalen Newcomer Band der letzten Jahre schlechthin. Als Gewinner des Ensemble-Wettbewerbs der Kreismusikschule Altenkirchen im Jahr 2011 starteten „Soulcreek“ mit zwei Sängerinnen und drei Instrumentalisten fortan auf zahlreichen hiesigen Bühnen wie dem Ahl-Esch-Festival in Birken-Honigsessen durch und überraschten mit überzeugenden Eigenarrangements geprägt durch den Band-eigenen Stil des „Akustik-Pops“. Und verbindend mit der JoJo Weber Band demonstriert Soulcreek, dass selbst tagesaktuelle Titel der Hitparaden ohne elektronische Klangerzeugung auskommen, wenn stattdessen die Akustik-Gitarre durch die Virtuosität sowie Kreativität des jeweiligen Gitarristen eben jene Computer-Musikerzeugnisse zu einem echten und handgemachten Musikerlebnis werden lassen.

Tickets für das Konzert am 26. April um 20 Uhr gibt's für 8 Euro im Online-Shop www.kulturwerk-wissen.de, bei den bekannten Vorverkaufsstellen (der buchladen, Waldbröl; Buchladen Lesebuch, Morsbach; Buchhandlung MankelMuth, Betzdorf; der buchladen, Wissen; Lesen und Ambiente, Daaden; Buchhandlung Liebmann, Altenkirchen; Hähnelsche Buchhandlung, Hachenburg), telefonisch im Büro Kulturwerk 02742-911664 (werktags 9-13 Uhr) oder unter der Ticket-Hotline 0180 5040300 (0,14 €/Minute Festnetz, max. 0,42 € aus allen Mobilfunknetzen).
Der Eintritt an der Abendkasse (Einlass ab 19 Uhr) beträgt 10 Euro.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: JoJo Weber Band und Soulcreek im Kulturwerk

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Auto überschlug sich auf der B 256 zwischen Au und Rosbach

Ein spektakulärer Unfall auf der B 256 zwichen Au und Rosbach ging am Sonntagabend glimpflich aus: In einer leichten Rechtskurve geriet ein 34-Jähriger mit seinem Auto auf den Grünstreifen neben der Fahrbahn, verlor die Kontrolle, geriet ins Schleudern und überschlug sich. Obwohl das Auto auf dem Dach liegenblieb, konnte sich der Fahrer selbst befreien.


Artikel vom 13.06.2021

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Man hat lange nichts mehr von den Ludolfs gehört, obwohl sie zu den bekanntesten Söhnen des Westerwalds gehörten. Anfang des neuen Jahrtausends wurden sie durch Zufall vom SWR-Fernsehen auf ihrem Schrottplatz in Dernbach bei Dierdorf entdeckt.


Doppeltes Unfallpech: Notarzt hat auf dem Weg zu verletztem E-Scooter-Fahrer selbst Zusammenstoß

Doppeltes Pech am Sonntagabend, 13. Juni: Nachdem sich in Hamm/Sieg ein E-Scooter-Fahrer bei einem Unfall schwer verletzt hatte, hatte auch der Notarzt auf dem Weg zur Unfallstelle mit seinem Einsatzfahrzeug einen Zusammenstoß, bei dem sich ein Autofahrer Verletzungen zuzog.


Forstmaschine brannte im Wald bei Windeck-Halscheid

Am Freitagabend, 11. Juni, wurde um kurz nach 18 Uhr die Feuerwehr Windeck nach Halscheid gerufen. Dort würde ein Fahrzeug in Flammen stehen, lautete die Erstmeldung. Vor Ort stellte sich dann aber heraus, dass es sich um eine brennende Forstmaschine, einen sogenannten Harvester, mitten in einem Waldstück handelte.


Rotes Blütenmeer: Mohnblumen bei Hilgenroth

Schon aus der Ferne fallen die roten Punkte in der Landschaft auf. Oberhalb von Hilgenroth stehen momentan unzählige Mohnblumen in voller Blüte und sorgen für einen echten Hingucker.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Buchtipp: Verfolgung und Widerstand in Rheinland-Pfalz 1933 - 1945

Dierdorf/Oppenheim. Die Gedenkstätte KZ Osthofen enthält ein Dokumentationszentrum für die NS-Zeit in unserem Bundesland. ...

Schützenfest Birken-Honigsessen soll stattfinden – aber später

Birken-Honigsessen. Die Beschlusslage war einstimmig: Am Freitagabend votierte der Vorstand der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft ...

Open Air Sommer zum Felsenkeller-Jubiläum mit Top Programm

Altenkirchen. Seit 35 Jahren schreibt die Felsenkeller Kulturgeschichte und hat das kulturelle Leben in der Region maßgeblich ...

Betzdorf: Bald „Lesezimmer live“ für kleine Märchenfreunde

Betzdorf. Der Leseclub Alsberg freut sich darauf, alle „Bildschirm-Kinder“ nun in echt auf dem Spielplatz des Betzdorfer ...

Wissen: Open-Air mit „Rock’s Finest“ und „UnArt“

Wissen. Bereits bei den legendären Open-Air-Konzerten am Siegbogen in den 1990ern und 2000er- war der Zuspruch enorm. Das ...

Buchtipp: „Mikroorgasmen überall“ von Dominik Eulberg

Dierdorf/Köln. „Die Natur ist für mich die größte Künstlerin von allen, eine unerschöpfliche Schatzkammer der Freude und ...

Weitere Artikel


Ruftaxi-Linien werden nicht fortgeführt

Raiffeisenregion. Aus den Rathäusern ist zu hören, dass „die Nachfrage nach dem Ruftaxi so gering ist, dass kein tatsächlicher ...

Siegperle lernt Deutschland immer besser kennen

Kirchen. Es vergeht kaum ein Monat, in welchem die Wanderfreunde „Siegperle“ nicht ein Stückchen mehr auf der Deutschlandkarte ...

Siegreiche Handballsaison neigt sich dem Ende

Wissen/Betzdorf. Eine erfolgreiche Saison brachten sowohl der SSV95 Wissen wie auch die JSG Betzdorf/Wissen nun zum Abschluss.

...

Internationales Essen im Bürgerhaus fand breiten Anklang

Rosenheim. Essen zu gehen, in einem Restaurant ist für die meisten Leute etwas Besonderes und es stellt sich dann immer die ...

Gebhardshain Wanderwege wieder sauber

Gebhardshain. Unter großer Beteiligung wurde kürzlich der große Frühjahrsputz in Gebhardshain durchgeführt. Über 30 Teilnehmer ...

BGV begrüßt den Frühling

Betzdorf. Mit einer Wanderung zum Kirchener Ottoturm hieß der Betzdorfer Geschichte e.V. den Frühling in diesem Jahr willkommen. ...

Werbung