Werbung

Nachricht vom 23.04.2013    

Friedenskirche in Scheuerfeld besucht

Der Betzdorfer Geschichte Verein führte die Reihe "Kirchen besuchen" jetzt zur evangelischen Friedenskirche nach Scheuerfeld. Pfarrer Heinz-Günther Brinken und BGV-Geschäftsführer Gerd Bäumer erläuterten die Geschichte des Gotteshauses.

Hausherr Pfarrer Heinz-Günther Brinken (links) und BGV-Geschäftsführer Gerd Bäumer erläuterten die Geschichte der Friedenskirche. Fotos: BGV

Scheuerfeld. Meistgestellte Frage im Vorfeld der Veranstaltung war: "Friedenskirche in Scheuerfeld? Wo ist die denn?" Die Frage hatten die Besucher, die der Einladung des "Betzdorfer Geschichte e.V." gefolgt waren, natürlich schon selbst beantwortet.
In der BGV-Reihe "Kirchen besuchen" stand in diesem Jahr die evangelische "Friedenskirche" auf dem Programm des Geschichtsvereins. In Zusammenarbeit mit der Ev.Kirchengemeinde Betzdorf, in Person von Pfarrer Heinz-Günther Brinken, hatte der BGV-Geschäftsführer Gerd Bäumer ein Programm ausgearbeitet, das die ältere und jüngere Geschichte des Hauses ein wenig ans Licht holte.

Im Archiv der Kirchengemeinde fand sich ein Manuskript des Pfarrers Winterberg von 1930, das Bäumer auswertete und in Auszügen zu Gehör brachte. Daraus ging hervor, dass der Plan für ein eigenes Versammlungsgebäude im Jahre 1928 reifte, als den evangelischen Gläubigen aus Wallmenroth und Scheuerfeld die Privatwohnungen zu klein wurden für ihre regelmäßigen Bibelstunden. Nachdem die Wallmenrother sich entschlossen hatten, ein eigenes Vereinshaus zu bauen, wurde 1929 begonnen, am heutigen Standort ein Versammlungshaus zu errichten.
Unter dem Namen "Haus Friede" konnte das Gebäude am 13.Dezember 1930 eingeweiht werden, 1934 brachte man noch einen Turm mit zunächst zwei Glocken an. Den Namen "Evangelische Friedenskirche" genehmigte die Kirchenleitung im Jahre 1959.



Pfarrer Brinken ergänzte die historischen Daten mit einigen Erläuterungen aus der jüngeren Geschichte und damit zum Teil auch aus eigenem Erleben. So wurde in den 70er Jahren die Selbstständigkeit der Scheuerfelder Gemeinde aufgehoben und der Verantwortung der Kirchengemeinde Betzdorf übertragen. Im Außenbezirk konnte dann noch lange Zeit wöchentlich Sonntags um 8:30 Uhr, bzw. 9 Uhr ein Gottesdienst gehalten werden, heute findet diese Versammlung der Gläubigen im 14-tägigen Wechsel mit dem Außenbezirk Alsdorf statt.

Die Besucher der Veranstaltung konnten das Gebäude schließlich noch genauer in Augenschein nehmen, einige Zeitdokumente in Form von alten Fotos aus der Sammlung des BGV hingen zur Ansicht aus. Ernst-Helmut Zöllner, Vorsitzender des BGV, dankte den Vortragenden und teilte den Anwesenden mit, dass die Veranstaltungsreihe fortgeführt wird. Zunächst mit den heimischen Kirchen, aber auch mit den Gotteshäusern der näheren Umgebung, die in geschichtlichem Zusammenhang mit Betzdorf stehen. Und das positive Echo des Publikums bestärkt den Verein in diesem Vorhaben.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Friedenskirche in Scheuerfeld besucht

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neue Infos zum schweren Verkehrsunfall in Niederdreisbach

Am Sonntagabend (26. September) hatte sich ein schwerer Verkehrsunfall ereignet auf der Landesstraße 280 zwischen Schutzbach und Niederdreisbach. Zwei Autos waren kollidiert. Einer der Fahrer musste mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik gebracht werden. Die Polizei liefert nun weitere Hintergründe.


Corona: Kreis Altenkirchen stabil in Warnstufe 1

Seit letztem Freitag (24. September) haben sich laut Kreisverwaltung im AK-Land acht Personen mit dem Corona-Virus infiziert. Insgesamt sind nun am Montag, den 27. September, 199 Menschen positiv auf das Virus getestet. Gemäß der Leitindikatoren liegt der Landkreis stabil in der untersten Warnstufe.


Wahlkreis Neuwied gleich mit vier Abgeordneten im Bundestag vertreten

Mit knappem Vorsprung hatte sich Erwin Rüddel (CDU) zum vierten Mal das Direktmandat für den Wahlkreis Neuwied sichern können. Doch über die Landeslisten ihrer Parteien sind noch weitere drei Kandidaten in den Bundestag eingezogen. Insgesamt werden die Landkreise Neuwied und Altenkirchen also mit gleich vier Abgeordneten in Berlin vertreten sein.


Martin Diedenhofen auf dem Weg nach Berlin

Es war am Wahlabend ein knappes Rennen um das Direktmandat für den Landkreis Altenkirchen/Neuwied. Die beiden Kandidaten Martin Diedenhofen (SPD) und Erwin Rüddel (CDU) lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit wechselnden Führungen.


Wissen: Polizei und VG kooperieren für mehr Sicherheit

Die kürzlich stattgefundene Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung "Sicherheit in der Region Wisserland" zwischen der Polizei und der Verbandsgemeinde Wissen soll für eine noch bessere Verzahnung der Ordnungshüter sorgen - und damit auch das subjektive Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung steigern. Die Weichenstellung hierfür begann bereits im vergangenen Jahr.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Ehrungen für verdiente Mitglieder bei den Wanderfreunden Siegperle

Niederfischbach. In der entsprechenden Pressemitteilung des Vereins heißt es, dass die Mitglieder ausgezeichnet wurden für ...

Freunde und Förderer der SG Neitersen/Altenkirchen trafen sich zur JHV

Neitersen. Besondere Grüße galten dem neuen SG Vorsitzenden Volker Bettgenhäuser, dem Ehrenvorsitzenden des Fördervereins ...

TuS 09 Honigsessen: Jahresausflug der "Alten Herren" einmal anders

Birken-Honigsessen. Für gewöhnlich trifft man sich am Bahnhof Wissen und dann geht es mit Zug entweder in Richtung Köln oder ...

Ehrungen beim TuS 09 Honigsessen

Birken-Honigsessen. Werner Kalkert ist seit 75 Jahren Mitglied, konnte aber nicht teilnehmen. Anwesend waren aber Bernhard ...

AWO Betreuungsvereine luden zur Mitgliederversammlung

Altenkirchen. Nachdem über die positive Entwicklung und die Ereignisse der letzten zwei Jahre ausführlich berichtet wurde, ...

Jugendclubmeisterschaft der Tennisfreunde Blau-Rot Wissen

Wissen. Dabei setzte sich Paul Brandenburger in der Altersklasse U 10 im Spielmodus „Jeder gegen jeden“ mit vier Siegen durch. ...

Weitere Artikel


Benefizkonzert "Classic meets Pop" in Herdorf Supererfolg

Herdorf. Voll des Lobes äußerten sich die Zuschauer des Benefizkonzertes Herdorfer Musiker schon während der Pause im Hüttenhaus. ...

Überraschung im Frühling

Betzdorf. Eingeladen von wunderschönem Frühlingswetter und dem Vorstandsteam des Frauenchores Betzdorf-Bruche trafen sich ...

Das geplante Landesmarktrecht wird kritisiert

Region. In einer gemeinsamen Stellungnahme kritisiert die Arbeitsgemeinschaft der rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern ...

Chorfestival zum 90. Geburtstag im Kulturwerk

Birken-Honigsessen/Wissen. Der MGV "Sangeslust" Birken Honigsessen feiert dieses Jahr sein 90-jähriges Bestehen mit mehreren ...

Siegreiche Handballsaison neigt sich dem Ende

Wissen/Betzdorf. Eine erfolgreiche Saison brachten sowohl der SSV95 Wissen wie auch die JSG Betzdorf/Wissen nun zum Abschluss.

...

Siegperle lernt Deutschland immer besser kennen

Kirchen. Es vergeht kaum ein Monat, in welchem die Wanderfreunde „Siegperle“ nicht ein Stückchen mehr auf der Deutschlandkarte ...

Werbung