Werbung

Nachricht vom 23.04.2013    

BUND pflanzte 25 Erlen

Der Asdorfer Bach im Bereich Kirchen-Wehbach ist nun an seinem Ufer mit 25 Erlen bepflanzt worden. Die BUND Ortsgruppe nahm die Spaten in die Hand und pflanzte die Bäume, die das Ufer festigen und dem Gewässer Schatten spenden sollen.

Foto: BUND

Kirchen-Wehbach. Schon seit mehreren Jahren betrachtet die BUND Ortsgruppe Betzdorf/Kirchen den Asdorfer Bach als ihr Schwerpunktgewässer bei der Entwicklung naturnaher Gewässerstrukturen.
Dieses Frühjahr nahm man sich einen Abschnitt zwischen Kirchen und Wehbach für eine Pflanzaktion vor. An einer Stelle, wo der Asdorfer Bach langfristig droht den nahen Radweg zu unterspülen, wurden 25 Jungerlen mit Hilfe von Spaten in die Erde gebracht. Sie sollen später das Ufer festigen und dem Fluss Schatten spenden.


Lokales: Kirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: BUND pflanzte 25 Erlen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Altenkirchens City-Manager Prieß zu Leerständen: Schwarzmalerei bringt uns nicht weiter

Altenkirchen. Ein Spaziergang durch Altenkirchens Innenstadt, also den Bereich, wo sich der inhabergeführte Einzelhandel ...

Hospziverein Altenkirchen begrüßt neue Mitarbeiterinnen

Altenkirchen. Viele ehrenamtliche Mitarbeiter folgten Mitte Januar der Einladung des Hospizverein Altenkirchen, gemeinsam ...

Ingenieur werden - Uni Siegen stellt sich angehenden Abiturienten aus dem AK-Land vor

Betzdorf/Kirchen. Für einen Ingenieur ist ein Glas niemals halb voll oder halb leer. Stattdessen fragt er sich: "Warum ist ...

Gebäudebrand in Kirchen: Großaufgebot der Freiwilligen Feuerwehren im Einsatz

Kirchen. Flammenschein und eine starke Verrauchung konnten von den ersten eintreffenden Kräften festgestellt werden. Die ...

Naturschutzinitiative fordert: Feuchtgebiete schützen! Ohne Wasser keine Leben!

Region. Bis heute seien weltweit fast 90 Prozent der artenreichen Feuchtgebiete mit hohem ökologischem Wert verloren gegangen. ...

Diebstahl von Fallrohren an der Trauerhalle in Kircheib

Kircheib. Wer Hinweise zur Tat oder den Tätern geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 02681/9460 bei der ...

Weitere Artikel


Landesjugendfeuerwehrtag beschloss neue Projekte

Wissen. Das Kulturwerk Wissen war diesjähriger Austragungsort der Landesjugendfeuerwehrversammlung. Knapp 100 Delegierte ...

Kevin Zimmermann auf Platz 3 beim Weltcup in Polen

Wissen. Vom 17. bis zum 20. April fand in Stettin, Polen, ein Weltcup der behinderten Schützen statt. An diesem Wettkampf ...

"Passion - Die Show" mit Timo Wopp im Kulturwerk

Wissen. „Weltklasse...Das Gesamtkunstwerk wirkt wie aus einem Guss und räsentiert einen Künstler, den man gesehen haben muss, ...

Lauftreff Wissen startete in die neue Saison

Wissen. Der Wissener Lauftreff startete in die Freiluftsaison. Jetzt heißt es jeden Sonntag, ab 8.45 Uhr im Wissener Stadion ...

Kommunale Vereinigung wählte neuen Vorstand

Pracht. Die Kommunale Vereinigung in der Gemeinde Pracht (Wählergruppe Seidler) hat bei der diesjährigen Mitgliederversammlung ...

Neubau der Feuerfestindustrie offiziell eingeweiht

Höhr-Grenzhausen. Das europäische Kompetenzzentrum für Feuerfeste Werkstoffe und Technische Keramik in Höhr-Grenzhausen ist ...

Werbung