Werbung

Nachricht vom 24.04.2013 - 18:09 Uhr    

Frauenunion besuchte Brücke e.V.

Kürzlich stattete die Frauenunion der CDU Altenkirchen dem Brücke Altenkirchen e.V. in Betzdorf einen Informationsbesuch ab. Dabei gewannen die Unionsmitglieder einen Eindruck von den Aufgaben des Vereins wie auch den praktischen Erfahrungen der Mitarbeiter.

Um mehr über die Vereinsarbeit zu erfahren besuchte kürzlich die Frauenunion der CDU Altenkirchen den Brücke Altenkirchen e.V. in Betzdorf. (Foto: pr)

Betzdorf. Die Frauenunion der CDU Altenkirchen und die Frauenunion Betzdorf informierten sich in einem persönlichen Austausch mit den Mitarbeitern der Brücke über die Aufgaben des Vereins und die Erfahrungen aus der Praxis. Kerstin Stahl, Dienststellenleiterin der Brücke, erläuterte die Aufgaben der nachbetreuenden Jugendgerichtshilfe bei straffällig gewordenen Jugendlichen. Man kümmert sich in erster Linie um die Durchführung ambulanter Maßnahmen nach dem Jugendgerichtsgesetz, das erzieherisch auf die jungen Menschen einwirken soll. So werden Sozialdienste organisiert mit der Maßgabe, dass eine vom Gericht oder der Staatsanwaltschaft vorgegebene Anzahl von Arbeitsstunden unentgeltlich zu leisten ist. Dankbar ist man dabei den gemeinnützigen Einrichtungen für die Bereitschaft, den oft unmotivierten Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, ihren sozialen Hilfsdienst dort abzuarbeiten. Ein weiterer Schwerpunkt der Vereinsarbeit ist die Durchführung von Sozialen Trainingskursen, wobei auch ein Anti-Gewalt-Training mit dem Medium Boxen durchgeführt wird, in welchem junge Männer sich verbal aber auch sportlich mit ihrem Delikt auseinander setzen müssen. Bei straffällig gewordenen Jugendlichen, deren Lebenssituation besonders problematisch erscheint, können Betreuungsweisungen vom Gericht verfügt werden. In Einzelfallhilfe werden die jungen Menschen hierbei über einen Zeitraum von bis zu zwölf Monaten pädagogisch intensiv begleitet. Wird seitens der Justiz der so genannte Täter-Opfer-Ausgleich auferlegt, geht es um eine Konfliktbereinigung zwischen Täter und Opfer, die von einer Klärung im gemeinsamen Gespräch bis hin zur Schadensregulierung bzw. der Zahlung von Schmerzensgeld reichen kann. Die Vorsitzende der Frauenunion des Kreises, Jessica Weller und die stellvertretende Vorsitzende der Betzdorfer Frauenunion, Margarete Wolf, sowie die anderen Besucherinnen zeigten sich betroffen von einzelnen Erfahrungsberichten der Mitarbeiter. Dipl.-Sozialpädagoge Ralf Kohlhaas berichtete von einer zunehmenden Anzahl von Jugendlichen mit psychischen Auffälligkeiten. Immer mehr junge Menschen sind mit der Bewältigung alltäglicher Anforderungen des ganz normalen Lebens überfordert. Auch die Problembereiche gestalten sich immer komplexer. Die Hilfeangebote des Vereins wurden aus diesem Grund in den letzten Jahren auch stark ausgebaut. Eines dieser zusätzlichen Engagements der BRÜCKE ist gegeben durch die Übernahme des Landesprogramms „Kommunaler Jugendscout“, welches im Bereich Jugendberufshilfe Unterstützung für junge Menschen bietet. Mittel hierfür fließen durch den Europäischen Sozialfonds, das Land, den Landkreis und die Brücke. Dipl.-Sozialpädagoge Philipp Potschka erklärte, dass es besonders für Jugendliche mit schlechten bzw. fehlenden Schulabschlüssen immer schwieriger wird, Zugang zum Ausbildungsmarkt zu finden. Ohne intensive Hilfe und Unterstützung bei der Stellensuche bzw. beim Anfertigen von Bewerbungen und ähnlichem haben diese jungen Leute wenige Chancen. Von der Vielseitigkeit der Hilfeangebote zeigten sich die CDU-Frauen angetan und waren gleichzeitig betroffen von den mitunter schwierigen Lebensumständen von Jugendlichen, die im normalen Alltag nach außen wenig sichtbar werden.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Frauenunion besuchte Brücke e.V.

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Himmelsleiter: Ein Gottesdienst am besonderen Ort

Wissen. Im Jahr 2017, dem Jubiläumsjahr der Reformation, startete die Evangelische Kirche im Rheinland eine ungewöhnliche ...

Städtischer Bauhof Kirchen erhält multifunktionales Fahrzeug

Kirchen. Die Vollverzinkung des Chassis sorgt dafür, dass das Fahrzeug auch bei intensiven Winterdiensten keinen Rost ...

Renault und Audi kollidierten: 20.000 Euro Sachschaden

Wissen. Am Mittwochmorgen (21. August) gegen 7.40 Uhr befuhr eine 41-Jährige mit ihrem PKW Renault Mégane den Köttinger Weg ...

Betzdorfer Schüler feiern Gottesdienst mit Häftlingen

Betzdorf/Attendorn. Seelsorger Lothar Schulte berichtete vor Ort von den Haftbedingungen im geschlossenen und offenen Vollzug ...

Heinrichshof-Fest am Sonntag in Burglahr

Burglahr. In der Zeit von 11 bis 17 Uhr feiert der Heinrichshof in 57632 Burglahr, Baumgarten 10, am Sonntag, 25. August, ...

In Kausen gibt es wieder ein Heuballen-Singen

Kausen. Zum sechsten Male veranstaltet der MGV „Zufriedenheit“ Kausen sein beliebtes Heuballen-Singen. Am Samstag, dem 31. ...

Weitere Artikel


Krankenhausstandorte für die Zukunft fit machen

Kreis Altenkirchen/Neuwied. Kürzlich fand auf Einladung des DRK ein Gespräch mit der SPD-Bundestagsabgeordneten Sabine Bätzing-Lichtenthäler ...

Freiwilliger Arbeitseinsatz der Tennisfreunde

Wissen. Seit Jahren werden die fünf Tennisplätze auf der Anlage der Tennisfreunde Blau-Rot Wissen in Eigenregie für den in ...

Bauern wollen Jägern beistehen

Flammersfeld. Die Jäger kriegen allein das Schwarzwild nicht in den Griff. So die Feststellung von Markus Mille in der Hauptversammlung ...

Erfolgreiche Qualifizierung zur Sprachförderkraft

Altenkirchen. Die Entwicklung von Sprachkompetenz ist ein zentraler Schlüssel zur Bildung, eine wichtige Voraussetzung für ...

Fabrikskes zeigen lebendige Industriekultur

Kreis Altenkirchen. „Fabrikskes“ werden sie liebevoll genannt, die kleinen Betriebe mit ihrer Jahrhunderte alten Tradition ...

Stadt Herdorf ehrte die erfolgreichen Sportler

Herdorf. Zur Sportlerehrung hatte Bürgermeister Uwe Erner alle Sportabzeichen-Absolventen, sowie alle Sportler mit besonders ...

Werbung