Werbung

Nachricht vom 26.02.2008    

Freude über das rege Vereinsleben

Große Beteiligung bei der Jahreshauptversammlung des Zweigvereins Fluterschen des Westerwaldvereins - ein solches Interesse am Vereinsleben ist sicher nicht die Regel. Bestätigt in seinem Amt wurde Vorsitzender Winfried Kopper.

JHV Westerwaldverein Fluterschen

Fluterschen. Diese Beteiligung auf einer Jahreshauptversammlung wünscht sich wohl jeder Verein - das stellte der Vorsitzende des Westerwaldvereins, Zweigverein Fluterschen, Winfried Kopper, bei seiner Begrüßung im Landgasthof Koch in Fluterschen mit einem zufriedenen Lächeln fest. Da war kein Platz mehr frei im Saal des Gasthofes. Die Mitglieder waren nur so herbeigeströmt. Dabei gab es auf der Tagesordnung nichts Besonderes, außer den Neuwahlen zum Vorstand. Das, so Kopper in seinen Ausführungen, zeige aber, welch harmonisches Miteinander im Verein bestehe. Auch bei allen anderen Aktivitäten könne sich der WWV Fluterschen nicht über mangelnde Beteiligung beklagen, ob das nun Wanderungen im heimischen Bereich seien oder die zum Beispiel auf dem Rheinsteig. Dort habe man zum Jahresende die beiden größten Etappen absolviert.
Zu den Höhepunkten des vergangenen Jahres hat die eigene Sternwanderung in der Kreisstadt gehört. Schriftführer Thomas Müller vervollständigte die Ausführungen des Vorsitzenden mit der Verlesung des Vorjahresprotokolls und dem Geschäftsbericht. Kassiererin Inge Nöller gab einen Finanzüberblick und die Kassenprüfer bescheinigten eine saubere Arbeit. Die beantragte Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig. Bei den Wahlen zum Vorstand wurden zum Vorsitzenden Winfried Kopper, zu seinem Stellvertreter Adolf Seiler gewählt. Schriftführer wurde Udo Heitkämper, 1. Kassiererin Inge Nöller, 2. Kassiererin Margret Rörig, Wanderwart Bernd Krämer, Wegewart und Wanderführer Adolf Seiler. (wwa)
xxx
Der neue Vorstand des Westerwaldverein Fluterschen (von links), Inge Nöller, Winfried Kopper, Margret Rörig, Bernd Krämer, Adolf Seiler und Udo Heitkämper. Foto: Wachow



Kommentare zu: Freude über das rege Vereinsleben

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Anträge für Überbrückungshilfen können heruntergeladen werden

INFORMATION | Soforthilfen des Bundes für die Gewährung von Überbrückungshilfen als Billigkeitsleistungen für „Corona-Soforthilfen" insbesondere für kleine Unternehmen und Soloselbstständige können ab sofort beantragt werden. Bedingungen wurden gegenüber den Vorabinformationen entschärft. Download der Formulare bereits möglich.


Zahl der Covid-19-Infektionen im Kreis steigt auf 50

Über das Wochenende ist die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen weiter gestiegen. Laut aktueller Information der Kreisverwaltung sind nun 50 Menschen mit dem Virus infiziert. Weitere Laboruntersuchungen laufen.


Betzdorfer Unternehmen „Liquisign“ produziert nun Schutzanzüge

Wege aus der Krise finden, um weiterhin Umsatz zu generieren und um Mitarbeiter in Lohn und Brot zu halten: Das ist ein Ziel mit allerhöchster Priorität vieler Unternehmen nicht nur im Kreis Altenkirchen. Auf einem guten Weg ist die Firma "Liquisign" aus Betzdorf, die eigentlich in Sachen Coperate Fashion und Mitarbeiterkleidung unterwegs ist. In wenigen Tagen wird sie sich fast auf komplett neuem Terrain bewegen.


So wirkt sich die Corona-Krise auf das Leben unserer Leser aus

„Kita geschlossen, Regale in den Läden leer, man wird schief angeschaut, wenn man nur hustet“: Wir haben unsere Leser bereits vor zwei Wochen gefragt, welche Auswirkungen das Corona-Virus auf ihr Leben hat. Seitdem sind die einschränkenden Maßnahmen deutlich verschärft worden. Was bedeutet das für die Menschen im Westerwald und wie gehen sie damit um?


Sind Corona-Soforthilfen für Kleinunternehmer eine Mogelpackung?

Die IHK und die ISB Mainz haben die Vorabinformationen zum Antragsverfahren für Corona-Soforthilfen für Selbständige und Kleinunternehmen bekanntgegeben. Ab Montagnachmittag (30. März 2020) sollen die Anträge verfügbar sein. Die Unternehmen (bis zehn Beschäftigte) sollen sich mit den Vorabinformationen schon auf die Antragstellung für die Corona-Soforthilfen des Bundes und des Landes vorbereiten.




Aktuelle Artikel aus Vereine


BUND: #WirbleibenzuHause-Tipps

Mainz/Region. Gesamtgesellschaftliches Handeln und Solidarität sind die Gebote der Stunde, um unser Gesundheitssystem nicht ...

Landfrauen besuchten Group Schumacher

Eichelhardt. Alles begann mit der Erfindung des Schnellverschluss-Ährenhebers samt Patentanmeldung. 1968 gründeten Gustav ...

Imkerei in Zeiten des Corona-Virus erlaubt und möglich?

Wissen. Sind im Falle amtlich angeordneter Quarantäne eines Imkers/einer Imkerin erforderliche Arbeiten an den Bienenvölkern ...

Der BUND und Corona

Region. „So eine Situation ist auch für uns neu. Doch uns ist klar, dass wir sie nur durch entschlossenes gemeinsames Handeln ...

Neue „Perspektiven eröffnen” und Kompetenzen entwickeln

Wissen. Der Wiedereinstieg in Arbeit soll grundlegend neue Perspektiven eröffnen und die soziale Teilhabe in der Gesellschaft ...

Schmetterlingsprojekt zum Schutz der Wiesenknopf-Ameisenbläulinge

Region. Die auf den ersten Blick vielleicht unscheinbar wirkenden Wiesenknopf-Ameisenbläulinge haben einen faszinierenden ...

Weitere Artikel


Heike Hütt ist neue Vorsitzende

Ingelbach. Der Gemischte Chor "Sängervereinigung" Ingelbach hat eine neue Führung. Heike Hütt übernahm den Vorsitz von ...

Cholewa löst Schumacher ab

Marenbach. Beim Schützenverein "Im Grunde" Marenbach wechselte die Führungsspitze. Klaus-Dieter Schumacher übergab nach ...

Feuerwehr löschte Küchenbrand

Altenkirchen. Am Dienstagnachmittag, 26. Februar, gegen 16.20 Uhr, wurde die Feuerwehr, Löschzug Altenkirchen, zu einem Wohnhausbrand ...

"Adler"-Jugend mit vielen Erfolgen

Michelbach. Zur Jahresversammlung der Schützenjugend des Schützenvereins "Adler" Michelbach begrüßte im Vereinshaus der ...

Sängerfest war zentrales Thema

Oberwambach. Die Jahreshauptversammlung des MGV "Eintracht" Oberwambach gab einen Ausblick auf die für dieses Jahr geplanten ...

Heike Raab besuchte Genossen

Kirchen. Zu einem konstruktiven und informativen Gespräch hatten der heimische Landtagsabgeordnete Dr. Matthias Krell und ...

Werbung