Werbung

Nachricht vom 29.04.2013    

Heimische Unternehmer besuchten die Hauptstadt

Das "marienthaler forum" hatte heimische Uternehmer nach Berlin eingeladen. Unter anderem stand ein Besuch im Bundeskanzleramt auf dem Programm, wo man zum Gespräch mit Staatsminister Eckart von Klaeden zusammentraf. Auch der heimische MdB Erwin Rüddel empfing die Gruppe aus dem Kreis Altenkirchen.

Berlin/Kreisgebiet. Unternehmer der Region waren auf Initiative des "marienthaler forums" zu Gast in Berlin. Höhepunkt der Reise war ein Besuch im Bundeskanzleramt und ein Gespräch mit Staatsminister Eckart von Klaeden im kleinen Kabinettsaal. Zu den Themen gehörten der Bürokratieabbau und die Schwerpunkte der wirtschaftspolitischen Arbeit in der nächsten Legislaturperiode. Für die kommenden Jahre sieht der Minister drei Schwerpunkte wirtschaftspolitischen Handelns: die Umsetzung der Energiewende, Maßnahmen, um den Folgen des demografischen Wandels zu begegnen und - mit Blick auf Europa - die notwendigen fiskalischen Anpassungen durchzusetzen.

Weiterer Schwerpunkt des Besuchsprogramms war ein Gespräch mit Verkehrspolitikern zu den Anliegen der regionalen Initiative „Anschluss Zukunft". Hierzu gab IHK-Vizepräsident Thomas Bellersheim zunächst einen Zustandsbericht und schilderte die Benachteiligung der Region mit Blick auf die mangelhafte Anbindung an die überregionalen Verkehrsachsen. Dirk Fischer, MdB, langjähriger verkehrspolitischer Sprecher der Unionsfraktion, schilderte den Unternehmern zunächst den formalen Weg der Neuauflage des Bundesverkehrswegeplans, dessen Fortschreibung ansteht. Die Initiative für neue Maßnahmen gehe von den Ländern aus, erfahrungsgemäß sei das Antragsvolumen natürlich immer deutlich höher als das, was in den Planverfahren und im Haushaltsvolumen abgewickelt werden könnte. Die Landesregierung habe in ihrer Prioritätensetzung eine starke Stellung, deshalb müsse die Region hier starken Druck ausüben.

Im anschließenden Gespräch im Reichstag konnte MdB Erwin Rüddel als Wahlkreisabgeordneter die Besucher mit den politischen Abläufen und den Arbeiten der Parlamentarier vertraut machen. Kritik übte er an der Informationspolitik der rheinland-pfälzischen Landesregierung mit Bezug auf die Verkehrsmaßnahmen. Offensichtlich wolle man die mangelhafte Unterstützung für die Region damit kaschieren.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Heimische Unternehmer besuchten die Hauptstadt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Hoffmann-Holz in Katzwinkel: Spendenaktion 2022 "Weihnachtsbaum mit Herz"

Katzwinkel-Wisserland. Schon im vergangenen Jahr hat Michael Hoffmann mit seiner Firma Hoffmann-Holz, ansässig im Katzwinkeler ...

Familien-Adventsfeier in Scheuerfeld

Alle Scheuerfelder Vereine sind unter einem Hut und wollen den Gästen ein paar schöne
Stunden bereiten. Die Feier beginnt ...

Antisemitismusbeauftragte von Rheinland-Pfalz besucht das Landeskriminalamt

Mainz. Positiv bewerteten die Beauftragte und der Vizepräsident des Landeskriminalamtes, Achim Füssel, dass in Rheinland-Pfalz ...

Transporter fängt bei Oberdreis Feuer und brennt aus

Oberdreis. Der Fahrer des Service-Fahrzeuges für die Überprüfung von Feuerlöschern aus dem Kreis Altenkirchen versuchte noch ...

Experten der Kinderklinik informieren anlässlich des Tag des brandverletzten Kindes zur ersten Hilfe bei Verbrennungen

Siegen. Auf diese und weitere Fragen möchten der Paulinchen e. V., Initiator des Aktionstages, und die Experten der DRK-Kinderklinik ...

Michelbacher spenden an Kinderschutzbund Altenkirchen e.V.

Michelbach. Johannes Peter und Christina Gritzan überreichten den Betrag stellvertretend für den Michelbacher Gemeinderat ...

Weitere Artikel


DLRG-Schauübung zum 50-jährige Bestehen

Wallmenroth. Zahlreiche Zuschauer konnten im Bereich der Siegbrücke eine DLRG-Einsatzübung im Rahmen eines Lehrganges zur ...

Infos vor Ort gesammelt

Kirchen. Wie geht es für alte und kranke Menschen nach einem Aufenthalt im Krankenhaus weiter? Diese Frage stellten sich ...

Traditionelles 1.-Mai-Gespräch mit vielen Themen

Daaden. Vor mehr als 100 Jahren wurde durch Gewerkschaftsbewegungen der „Tag der Arbeit“ initiiert und seit den 1970er Jahren ...

650 Menschen erlebten Chorgesang der Extraklasse

Wissen. Rund 650 Gäste fanden sich am späten Sonntagnachmittag in den Räumlichkeiten des Kulturwerks in Wissen ein, um einen ...

Nachwuchsförderprogramm von CDU und JU vorgestellt

Betzdorf. „Ich will Jugendliche für Politik interessieren und ihnen Gelegenheit geben, einen Einblick in den Beruf zu bekommen.“ ...

Die Jugendfeuerwehr Steinebach feiert Geburtstag

Steinebach. 40 Jahre Jugendfeuerwehr Steinebach - der runde Geburtstag wird gebührend gefeiert. Am Samstag, 4. Mai, 11 Uhr ...

Werbung