Werbung

Nachricht vom 05.05.2013    

SG Puderbach verliert Heimspiel mit 0:2

Puderbach/Urbach. Die SG Puderbach hatte am heutigen Sonntag (5.5.) den Tabellenzweiten aus Weitefeld zu Gast. Im ersten Durchgang dominierten die Gäste der SG Weitefeld über weite Strecken und konnten mit einem verdienten zwei Tore-Vorsprung in die Pause gehen.

Der Weitefelder Keeper hielt seinen Kasten sauber. Die Puderbacher (rote Trikots) waren im Abschluss schwach. Fotos: Wolfgang Tischler

Nach dem Wiederanpfiff wurde Puderbach so langsam wach und kam etwas besser ins Spiel. In der 55. Minute musste ein Weitefelder Spieler nach einer roten Karte den Platz verlassen. Vorangegangen war ein Foul eines Puderbacher und der Gefoulte revanchierte sich mit einer Tätlichkeit. Jetzt kam Puderbach deutlicher ins Spiel, konnte jedoch die Überzahl nicht wirklich ausnutzen. Das Roos-Team war zwar über weite Strecken optisch überlegen, aber technisch war Weitefeld klar besser. Keine der sich ergebenden Chancen, darunter auch Hochkarätige, konnten von Puderbach genutzt werden.

Trainer Michael Roos analysierte nach dem Spiel: „Wir haben in der ersten Halbzeit ganz bescheidenen Fußball gespielt. Hier haben wir das Spiel verloren. Durch die eklatante Abschlussschwäche in der zweiten Halbzeit haben wir letztlich kein Punkt mehr geholt. So ein Spiel müsste Unentschieden ausgehen.“

Der Trainerkollege Heun aus Weitefeld meinte gegenüber dem NR-Kurier: „In der ersten Halbzeit haben wir wie eine Spitzenmannschaft gespielt. Nach der Pause waren wir etwas nachlässig, deshalb hatte Puderbach drei, vier gute Einschussmöglichkeiten.“

Am kommenden Sonntag, den 12. 5. 2013 geht es für Puderbach nach Bad Ems. Anpfiff ist um 14.30 Uhr. Wolfgang Tischler



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: SG Puderbach verliert Heimspiel mit 0:2

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


DLRG Betzdorf/Kirchen beweist sich bei Wellenwettkampf

Die Ortsgruppe Betzdorf/Kirchen nahm zum ersten Mal mit zwei Mannschaften an diesem Wettkampf teil. Das auserkorene Ziel ...

Hausarrest für Katzen?

Quirnbach. Katzen fressen auch Vögel, das stimmt, sie können lokal auch ein Problem sein, sie sind aber nicht für das Artensterben ...

Landfrauen machten vorweihnachtlichen Ausflug nach Herborn

Kreis Altenkirchen. Beginnend auf dem ehemaligen Buttermarkt, heute Marktplatz, bestaunten die Besucher die historischen ...

Plakette des Bundespräsidenten für 100 Jahre Fischereiverband

Mainz/Fürthen. „Seit 100 Jahren sind die geehrten Vereine ein Treffpunkt des Sports, des Austauschs und des Miteinanders. ...

Tanzcorps der KG Wissen verteidigt Titel „Deutscher Meister“

Wissen. Am Samstagmorgen, den 30.11.2019, startete der Bus der Minis bereits um 5.30 Uhr. Kurz danach machten sich auch die ...

Adventsfrühstück des Dorfgemeinschaftsverein Katzwinkel-Elkhausen

Katzwinkel-Elkhausen. Der Vorsitzende Ernst Dornhoff konnte in dem weihnachtlich geschmückten Raum rund 30 Gäste begrüßen. ...

Weitere Artikel


Brunkener Maifest erneut ein Erfolg

Brunken. Eine Veranstaltung, die sich größter Beliebtheit erfreut, ist das Maifest des Musikvereins Brunken: Denn auch in ...

"Die Schmetterlinge" gewinnen ein Auto

Wissen/Selbach. Neun Frauen – ein knallroter Opel Astra GTC – da war Spaß pur angesagt, als die Kreissparkasse Altenkirchen ...

Lerncoaches an der IGS Hamm

Hamm/Sieg. Seit Oktober des letzten Jahres bot die IGS Hamm eine Ausbildung zum Lerncoach unter der Leitung der Pädagogischen ...

Filmpremiere in Hachenburg - 150 Jahre SPD

Hachenburg. Die SPD hat in 150 Jahren eine wechselvolle Geschichte erlebt. Vom Sozialistengesetz, Gründung der Weimarer Republik, ...

5. ABOM in Altenkirchen

Altenkirchen. Am 4. September findet die 5. Ausbildungs- und Berufsorientierungsmesse (ABOM) im Landkreis Altenkirchen statt. ...

Gebührend feierte die Jugendfeuerwehr den 40. Geburtstag

Steinebach. Als Pioniere des Feuerwehrwesens bezeichnete Kreisjugendfeuerwehrwart Volker Hain die Feuerwehrleute von Steinebach. ...

Werbung