Werbung

Nachricht vom 13.05.2013    

A-Jugend des JSG Betzdorf/Wissen ist Meister

Den Handballern der JSG Betzdorf/Wissen ist gelungen die Meisterschaft 2012/2013 mit dem ersten Tabellenplatz siegreich abzuschließen. Ferner konnte sich die weibliche C-Jugend beim Turnier in Rheinbrohl über einen richtigen Pokalregen freuen.

Mit gleich drei Meisterschaftstiteln bei sieben gemeldeten Mannschaften, deren Spiel punktgewertet werden, geht die erste Saison der JSG Betzdorf/Wissen sehr erfolgreich zu Ende. Dies komplettiert nun ganz offiziell die A-Jugend nach einer herausragenden Saison. (Fotos: pr)

Wissen/Betzdorf. Siegreich endete die Meisterschaft 2012/2013 für die Handeballer der A-Jugend der JSG Betzdorf/Wissen. Auch die weibliche C-Jugend konnte bei einem Turnier in Rheinbrohl ihr Können unter Beweis stellen.

A-Jugend schließt erfolgreich das Kapitel Meisterschaft 2012/2013
TuS Kaisersesch – JSG Betzdorf/Wissen 27:40 (11:17)
Das im September 2012 als „Projekt Meisterschaft“ gestartete Unternehmen, konnte nun mit dem ersten Tabellenplatz und 29:3 Punkten bzw. 547:386 Toren, abgeschlossen werden.
Das hatte am Anfang der Saison niemand so wirklich geglaubt, als die Trainer die Marschroute „Meisterschaft“ ausgegeben hatten und jedem ein Plakat mit der Zielvorgabe aushändigten. Doch im Laufe der Saison wurde klar, dass, trotz des kleinen Kaders (neun Feldspieler und zwei Torleute), wobei vier Spieler noch in der B-Jugend spielen könnten und bis auf Philipp Dietrich im Tor, die restlichen sechs ihr erstes A-Jugendjahr bestritten, dieses Ziel nicht zu hoch gesteckt war. Mit einem hervorragendem Teamgeist und dem unbedingten Willen niemals aufzugeben, gelang es, alle Spiele bis auf ein Unentschieden und eine verlorenes Spiel, für sich zu entscheiden. Da mussten während der Saison auch durchaus die Torleute als Feldspieler umfunktioniert werden, was am Ende in der Torschützenliste, bei jedem Spieler eine zweistellige Trefferquote hinterließ.
Bedanken möchten sich alle Spieler und Trainer an dieser Stelle bei allen Sponsoren und Organisatoren im Hintergrund. Ferner ein besonderer Dank an alle Eltern, ohne die bei den Heimspielen kein Kuchen, Getränk und mehr zur Verfügung gestanden hätte, die teilweise 100 Kilometer zu einem Auswärtsspiel mitreisten und sich in vielen anderen kleinen und großen Dingen engagiert haben.
Wie es in der nächsten Saison weitergeht steht leider noch nicht fest, da ein Spieler in den Herrenbereich wechseln muss und zwei Spieler ihr Glück in Mühlheim (Oberliga/Bundesliga) probieren wollen. Im Moment ist man noch mit Eiserfeld in Kontakt, die ebenfalls mit fünf bis sieben Spielern nach einem sinnvollen Weg suchen.

Turnier der weiblichen C-Jugend in Rheinbrohl
Am vergangenen Donnerstag folgte die weibliche C-Jugend Mannschaft der JSG Betzdorf/Wissen einer Einladung der HSG Römerwall. In den frühen Morgenstunden startete die Mannschaft plus zahlreich mitfahrende Eltern Richtung Rheinbrohl.
Das Turnier wurde seitens der Mädels im Vorfeld schon sehr ernst genommen, da Gegner wie Engers, Rhein-Nette, Boppard, Römerwall und eine völlig unbekannte französische Mannschaft anreisten.
Die Mädels der JSG fanden sehr gut in ihre Spiele. Alle fünf Partien absolvierten die Spielerinnen mit Ehrgeiz, Spiellaune, einer neuen Mannschaftsaufstellung und vor allem mit jeder Menge Spaß. So wurden vier von fünf Spielen deutlich gewonnen. Nur gegen Rhein-Nette mussten sich die Spielerinnen der JSG geschlagen geben.
Zusätzlich zum Turnierwettbewerb gab es für alle Mannschaften noch weitere Wettbewerbe wie das Sieben-Meter-Werfen gegen einen Torhüter der männlichen A-Jugend, Speed-Einzelwerfen und Speed-Mannschaftswerfen, die über den Tag verteilt absolviert werden konnten. Auch hier wurden Pokale gewonnen.
Am Ende des Turniers versammelten sich alle Mannschaften in der Halle. Die Siegerehrungen sollten beginnen. Was die Wissener Mädchen zu diesem Zeitpunkt noch nicht wissen konnten, da nicht alle Spielergebnisse bekannt waren, war, dass es einen regelrechten „Pokalregen“ geben sollte. Als erstes bekam Anna-Lena Greco den Siegerpokal im Sieben-Meter-Werfen. Sie hatte sich im Finale gegen eine Spielerin von Rhein-Nette behauptet. Des Weiteren bekam Talisa Berger ebenfalls einen Siegerpokal. Sie gewann das Einzel-Speed-Werfen mit einer Geschwindigkeit von 72 km/h. Weiter ging es mit der Mannschaftswertung im Speed-Werfen. Auch hier belegte die Mannschaft um Trainerin Heike Berger den ersten Platz. Es war kaum zu glauben. Riesige Freude machte sich bei Spielerinnen, Eltern und Trainerin breit, als der Hallensprecher die Turnierwertung bekannt gab.
Der zweite Platz und somit ein silberner Pokal für die Spielerinnen im Turnier, das war die Krönung des rundum kurzweiligen Tages. Völlig außer sich vor Freude, nahmen die Spielerinnen den Pokal entgegen.
„Was soll man dazu noch sagen? Freuen, staunen und genießen“, so die Trainerin, „Meine Mädels haben sich riesig gefreut. Ein Dankeschön an alle Spielerinnen und die mitgereisten Eltern für diesen schönen Tag.“ Auch für die Eltern gab es bei einer Verlosung etwas zu gewinnen. Die HSG Römerwall spendierte jede Menge Saunagutscheine. Und wie sollte es anders sein: Auch hier gab es Losglück für die Mitgereisten aus dem Westerwald. Ein herzliches Dankeschön gilt auch der HSG Römerwall für die Einladung – die Mannschaft wird dieses Turnier sicherlich nicht so schnell vergessen.
Es spielten: Jule Burbach, Christina Leidig, Jana Sylvester, Elena Hombach, Talisa Berger, Larissa Orth, Sabine Tomm, Melanie Günther, Birte Weitershagen, Anna-Lena Greco und Angi Gerste.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: A-Jugend des JSG Betzdorf/Wissen ist Meister

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Expert Klein beklagt „fehlende Wahrnehmung“ in Altenkirchen

Wahrgenommen zu werden ist mitunter immenser Bestandteil des geschäftlichen Erfolges. Wenn die Lage eines Fachmarktes nicht unbedingt zur Topkategorie zählt, ein monströser Altbau den Blick auf das nach wie vor geöffnete Ladenlokal verdeckt und schließlich die Ansiedelung in einer Senke erschwerend für das Ins-Auge-stechen hinzukommt, sind Sorgen des Betreibers durchaus verständlich.


Pkw mit 17-jährigem Fahrer überschlägt sich auf der B 8

Die Polizeiinspektion Altenkirchen wurde am Dienstag, 14. Juli, gegen 9.45 Uhr über einen Verkehrsunfall auf der B 8 informiert. Auf der Steigung zwischen Hasselbach und Birnbach hatte sich PKW überschlagen. Der junge Fahrer konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien.


Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Montag, 13. Juli, gegen 14.15 Uhr auf der B 256 in Au/Sieg. Ein aus Richtung Rosbach kommender Motorradfahrer musste hinter einem PKW stark abbremsen und stürzte. Der PKW-Fahrer bog in Richtung Bahnhof ab, ohne dies durch den Blinker anzuzeigen.


Rüddel: „Keine fünf Krankenhäuser in Gefahr bringen!“

Bei der aktuellen Planung zum neuen Krankenhaus Altenkirchen/ Hachenburg steht der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag, Erwin Rüddel, derzeit aus Sorge um die Krankenhausversorgung der Region „quer im Stall“.


Stabile Lage: Aktuell weiter sechs Corona-Infektionen im Kreis

Über das Wochenende hat sich im Hinblick auf die Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen keine Veränderung ergeben. Bis auf eine Ausnahme sind derzeit alle Verbandsgemeinden ohne Corona-Fall.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Wehmut bleibt: Auch ohne Schützenfest feiert der SV Wissen

Wissen. Am Samstag, 11. Juli, trafen sich Mitglieder und Freunde des Schützenvereins Wissen im Biergarten des Schützenhauses. ...

Bindweider Musiker erfreuen Bewohner des St. Vinzenzhauses

Gebhardshain. Die Bewohner haben sich sehr über die Abwechslung gefreut. Auch ihr Alltag war in letzter Zeit stark durch ...

Neuer Präsident für den Lionsclub Westerwald

Betzdorf. Er löst damit Heinz Günter Schumacher aus Eichelhardt als Präsidenten ab. In einer Feierstunde im Wissener Brauhaus ...

Kreisvorstand Fußballkreis Westerwald/Sieg unternahm Sommerwanderung

Zum Wandern bot sich ein Themenwanderweg in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld an. Der „Sonnenweg“ des 3-Dörfer-Heimatvereins ...

SV Leuzbach-Bergenhausen erneuert Vorplatz am Schützenhaus

Altenkirchen. Kassierer Ulf Flemmer signalisierte grünes Licht seitens der Kassenlage und somit war er es auch, der die gesamten ...

Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Altenkirchen. Die Stimmung war nicht nur wegen des Anlasses gedrückt – musste doch, neben vielen anderen, auch das Schützenfest ...

Weitere Artikel


IPA Betzdorf besuchte Freunde in Krapkowice

Betzdorf/Krapkowice. Die IPA Verbindungsstelle Betzdorf im Landkreis Altenkirchen unterhält auch mit Unterstützung des Landkreises ...

Rettungshundestaffel sucht neue Mitglieder

Hamm. Die Facheinheit Rettungshunde/Ortungstechnik (RHOT) der Freiwilligen
Feuerwehr Hamm sucht neue Mitglieder. Die Hundeführer ...

Die "Barbaraschleife" umrundet Betzdorf

Betzdorf. Die DJK-Betzdorf präsentiert einen neuen Rundweg für Wanderer und Mountainbiker, eine tolle Idee mit Vorbildcharakter.
„Öfter ...

VfL Kirchens U16-Faustballer werden Landesmeister

Kirchen. Am vergangenen Samstag fand im Molzbergstadion in Kirchen der erste Spieltag der Verbandsliga Mittelrhein-Rheinhessen ...

Frühlingsfest lockte die Besucher nach Betzdorf

Betzdorf. Regenschirme und warme Jacken, das waren am Sonntag die wichtigsten Mitbringsel zum Frühlingsmarkt, denn Petrus ...

Türkisch-islamische Gemeinde feierte ein tolles Sommerfest

Fürthen. Die Ditib Türkisch-Islamische Gemeinde zu Fürthen-Sieg veranstaltete auch in diesem Jahr erneut sein traditionelles ...

Werbung