Werbung

Nachricht vom 18.05.2013    

"Anschluss Zukunft" stößt auf positive Resonanz

Die Kampagne „Anschluss Zukunft“ stößt bei den Fraktionen der SPD und bei Bündnis 90/Die Grünen auf positive Resonanz. Aus diesem Anlass wurde kürzlich im Mainzer Landtag über die Verbesserung der nachhaltigen Infrastruktur in der Region Westerwald-Sieg diskutiert.

Die Fraktionen der SPD und Bündnis 90/Die Grünen unterstützen den Anschluss Zukunft: Regionalgeschäftsführer der IHK-Geschäftsstelle Altenkirchen, Oliver Rohrbach, Anna Neuhof, MdL (Grüne), Wolfgang Becker, Obermeister Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald + Innungen, Astrid Schmitt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und verkehrspolitische Sprecherin (SPD), Jutta Blatzheim-Roegler, stellvertretende Vorsitzende der Landtagsfraktion und Sprecherin für Mobilität, Verkehr und Tourismus (Grüne), Thorsten Wehner, MdL (SPD), IHK-Vizepräsident Thomas Bellersheim, Berno Neuhoff, Leiter Demografie, Regional- und Kreisentwicklung, Kreisverwaltung Altenkirchen, Michael Lieber, Landrat Kreis Altenkirchen und der Vorsitzende des IHK-Beirats im Landkreis Altenkirchen, Dr. Ulrich Bernhardt (v.l.).

Kreis Altenkirchen. Die Kampagne „Anschluss Zukunft“ nimmt weiter an Fahrt auf. Die Delegation der Unternehmer-Initiative sowie der Landrat des Kreises Altenkirchen, Michael Lieber, führten am 8. April im rheinland-pfälzischen Landtag Gespräche mit den verkehrspolitischen Sprechern der Fraktionen der SPD und Bündnis 90/Die Grünen.

Die stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Astrid Schmitt (SPD) und Jutta Blatzheim-Roegler (Grüne) sowie die heimischen Landtagsabgeordneten Thorsten Wehner (SPD) und Anna Neuhof (Grüne) nahmen sich rund zwei Stunden Zeit, um über die Verbesserung der nachhaltigen Infrastruktur in der Region Westerwald-Sieg zu diskutieren.

IHK-Vizepräsident Thomas Bellersheim nutzte die Gelegenheit, nicht nur die Forderungen der Kampagne "Anschluss Zukunft B8 – B414 / B62" nochmals zu verdeutlichen, sondern auch auf die Entlastungswirkungen der Projekte in der Region Westerwald-Sieg für die umliegenden Autobahnen hinzuweisen. Begrüßt wurde in diesem Zusammenhang, dass der LBM Diez zusätzliche Planungskapazitäten erhält, um die Hauptverkehrsachsen möglichst rasch ausbauen zu können.



Vom Bund forderte Landrat Michael Lieber eine hohe Priorisierung. Weiter wurde die Meldung der Landesvorhaben B8 – B414 / B62 an den Bund im Rahmen des Bundesverkehrswegeplans als positiv und als ersten Schritt in die richtige Richtung gewertet. Auch wurde in Richtung Landespolitik die Hoffnung geäußert, dass nach der Bewertung durch den Bund das Land - wie im Koalitionsvertrag verankert - die B 8/B414 hoch priorisiert.

Da auch noch eine Priorisierung des Vorhabens „Anschluss Zukunft B8 – B414 / B62“ auf Bundesebene aussteht, strebt die Unternehmer-Initiative als nächsten Schritt eine Regionalkonferenz an, zu der unter anderem auch alle Bundes- und Landespolitiker eingeladen werden.



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Schwerer Verkehrsunfall in der Wissener Straße in Windeck - 20-Jähriger schwerstverletzt

Windeck. Laut Polizeiinformationen wurde die Rettungsleitstelle kurz nach vier Uhr morgens über den schweren Verkehrsunfall ...

Diebstähle und Platzverweis in der Region Betzdorf: Polizei sucht Zeugen

Betzdorf. Am 18. April zwischen 20.05 Uhr und 20.30 Uhr wurde in der Siegstraße in Kirchen ein Hinterrad eines E-Bikes gestohlen. ...

Nächtlicher Vandalismus in Fürthen: Unbekannter Täter beschädigt zwei Volkswagen

Führten. Gegen 0.30 Uhr am Donnerstag (18. April) wurde der friedliche Schlaf der Anwohner in Fürthen, Rosenstraße jäh unterbrochen. ...

2. Aktualisierung: Umgestürzter Baum auf Schienen - Züge können eingleisig wieder fahren

Region. Aktuelle berichtet die Deutsche Bahn, dass die Streckensperrung zwischen Herchen und Au (Sieg) aufgehoben wurde. ...

Kreuzerhöhungskirche Wissen sucht nach Brandkatastrophe Orgelpaten

Wissen. Der Gesamtschaden der durch die Brandstiftung verursachten Brandschäden beläuft sich auf über zwei Millionen Euro. ...

Westerwaldwetter: Regen, Schnee und Sonne – am Wochenende ist alles dabei

Region. Das kommende Wochenende (20. und 21. April) hat von allem etwas. Nur die frühlingshaften Temperaturen wollen sich ...

Weitere Artikel


DRK Daaden hat neuen Rettungswagen

Daaden. Aufgrund der großzügigen Spende (die Summe wurde leider nicht genannt) der Volksbank Daaden eG war die Ersatzbeschaffung ...

22-Jähriger scheint unbelehrbar

Wissen. Nachdem der Täter, der am Mittwoch, 15. Mai, 21.23 Uhr im Rewe-Markt in der Schlossstraße in Wissen Alkohol und Süßigkeiten ...

44-Jähriger bei Unfall verletzt

Betzdorf. Am Samstagnachmittag, 18. Mai, gegen 16:15 Uhr wurde bei einem Verkehrsunfall in der Betzdorfer Wilhelmstraße ein ...

Baum stürzt um und reißt Stromleitung mit

Pracht/Mühlental. Am Freitagmorgen, 17. Mai, gegen 8 Uhr stürzte aus bislang ungeklärter Ursache ein großer Baum in eine ...

Rüddel: Kommunen werden in hohem Maße entlastet

Kreisgebiet. – „Die Politik der christlich-liberalen Koalition zahlt sich für die Städte, Gemeinden und Landkreise in Deutschland ...

Bogenschützen trotzten dem Regen

Wissen. Die diesjährigen offenen Kreis- und Bezirksmeisterschaften der Bogenschützen FITA im Freien auf dem Platz fielen ...

Werbung