Werbung

Nachricht vom 25.05.2013    

Landfrauen besuchten Destillerie

Die Fahrt des Landfrauenbezirks Wissen-Mittelhof-Katzwinkel führte in den nahen Westerwald. Neben einem Ausflug in den Wildpark Bad Marienberg stand der Besuch der Birkenhof-Brennerei auf dem Programm.

Eine Führung durch die Obstbrennerei gehörte ins Programm. Foto: pr

Wissen/Bad Marienberg. Zu einer Halbtagesfahrt in den Westerwald hatte der Landfrauenbezirk Wissen-Mittelhof-Katzwinkel seine Mitglieder eingeladen. 42 Interessierte folgten dieser Einladung, die ein interessantes und abwechslungsreiches Programm erwartete.

Die Fahrt führte bei schönstem Wetter zunächst nach Bad-Marienberg. Viele nutzten die Gelegenheit, sich bei einer Wanderung durch den Wildpark an der schönen Landschaft und den zahlreichen Wildtieren zu erfreuen. Andere genossen die herrlichen Landschaften des Westerwaldes vom nahegelegenen 18 Meter hohen Hedwigsturm aus.
In der Steigalm und dem Wildparkhotel verblieb Zeit für Kaffee und Kuchen, bevor die Reise weiter in die Birkenhof-Brennerei nach Nistertal führte. Von fachkundigem Personal ließen sich die Landfrauen die Obstdestillerie, die Kornbrennerei und die verschiedenen Brennapparate- und Techniken erklären.

Besonders beeindruckte der sorgfältige Umgang mit dem Obst und die Vorbereitung der reifen Früchte, die zur Herstellung von Obstbränden verwendet werden. So werden mit hohem Personalaufwand und mühevoller Handarbeit Stiele und Kerne vom Obst entfernt, bevor es vermaischt und anschließend gebrannt wird.
Den Höhepunkt der Veranstaltung bildete schließlich die Degustation der verschiedenen Brände und Spirituosen. Beim Genießen von Westerwälder Kümmel bis Basaltfeuer ließen die Brennmeister keine Frage offen. So endete ein interessanter und informativer Nachmittag mit der Erkenntnis, dass der Westerwald nicht nur reizvolle Landschaften, sondern auch höchst anspruchsvolle Spezialitäten zu bieten hat.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Landfrauen besuchten Destillerie

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


16 neue Positiv-Fälle – Kreisweit aktuell 129 Infektionen

Die Kreisverwaltung Altenkirchen informiert am Dienstagnachmittag, 24. November, zur jüngsten Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis: Die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis steigt gegenüber Montag um 16 auf 1048.


Grundstücke für neue Klinik klar - Corona: Impfzentrum in Wissen

Diejenigen, die gehofft hatten, dass die Vielzahl der Grundstückseigentümer, die ihre Parzellen für den Neubau der DRK-Klinik Westerwald in Müschenbach bereitstellen müssen, ein No-go für das neue Hospital an diesem Standort bedeuten könnte, sehen sich getäuscht. Die Kaufverträge für den benötigten Grund und Boden sind reif für die Unterschriften.


Wild West im Westerwald? In Hirz-Maulsbach fielen heute Schüsse

Man könnte meinen, morgens um 8:30 Uhr sei im beschaulichen Dorf Hirz-Maulsbach die Welt noch in Ordnung. Rinderherden grasen friedlich auf dem Weiden und auch die Pferde genießen die letzten Sonnenstrahlen im November. Wenn dann plötzlich mitten im Dorf Schüsse fallen, wird man schnell aus dieser Idylle aufgeschreckt und in Panik versetzt. So geschehen am heutigen Dienstag, 24. November.


Stadtrat Wissen: Petitionen zum Thema Straßenausbau abgelehnt

Viele Sitzungen verschiedener Gremien in Wissen befassten sich im vergangenen Jahr mit den Straßenausbaubeiträgen bis hin zur Entscheidung im Februar, künftig wiederkehrende Beiträge zu erheben. Doch noch einmal musste sich der Stadtrat mit dem Thema beschäftigen, denn es lagen Seitens der Bürgerinitiative Wissen Petitionen zum Thema Straßenausbau vor.


Grundstücke am Krankenhaus Kirchen können verkauft werden

Die Kuh ist endlich vom Eis: Der Verkauf von Grundstücken in unmittelbarer Nähe zum DRK-Krankenhaus in Kirchen kann vom Kreis Altenkirchen in die Wege geleitet werden. Investoren wollen die Areale (1800 und 1600 Quadratmeter) erwerben, um auf ihnen ihre Pläne zu verwirklichen.




Aktuelle Artikel aus Region


Wild West im Westerwald? In Hirz-Maulsbach fielen heute Schüsse

Hirz-Maulsbach. Folgendes hat sich nach unserer Recherche heute Morgen abgespielt: Als Pferdebesitzer dabei waren ihre Pferde ...

Auch in schwierigen Zeiten finden die Freunde der Krebshilfe Gieleroth Unterstützung

Horhausen. Die Vorstandsmitglieder vom Verein Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth Jutta Fischer (Vorsitzende) und Ulrich ...

„Digitaler Adventskalender“ löst Grenzen zwischen digitalen und analogen Welten auf

Betzdorf. „Das erste Türchen ist ganz cool“, sagt Lorena Müller. Aber zu viel will die Praktikantin der Jugendpflege Betzdorf-Gebhardshain ...

Enkeltrick: 84-Jährige wird Opfer von „Herrn König“

Betzdorf. Eine 84-jährige Frau aus der Engelsteinstraße in Betzdorf ist Opfer eines Enkeltricks geworden. Die Geschädigte ...

16 neue Positiv-Fälle – Kreisweit aktuell 129 Infektionen

Altenkirchen/Kreisgebiet. 129 Personen im Kreis sind aktuell positiv getestet, 904 geheilt, fünf werden stationär behandelt. ...

Weihnachten klopft bei der Lebenshilfe leise an die Tür

Flammersfeld. Trotz Corona und den damit verbundenen Auflagen und Schutzmaßnahmen herrscht emsiges Treiben und eine positive ...

Weitere Artikel


Elternnachmittag beim SV Wissen

Wissen. Die Jugendleitung des Wissener Schützenverein hatte wieder einmal zum traditionellen Elternnachmittag eingeladen. ...

Studienpreise des Kreises Altenkirchen verliehen

Wissen/Kreis Altenkirchen. Seit 2004 wird, ausgelobt durch die Kreissparkasse Altenkirchen, den Kreis Altenkirchen und die ...

PKW-Brand mitten in Gebhardshain

Gebhardshain. Der Löschzug 1 Steinebach der VG-Feuerwehr Gebhardshain wurde am Freitagabend, 24. Mai, gegen 21:50 Uhr zu ...

Vereine intensivieren die Zusammenarbeit

Altenkirchen/Wissen. Das Pflege-Neuausrichtungsgesetz, das am 1. Januar in Kraft trat, bringt einige Veränderungen im Sozial- ...

Zukunftsfähigkeit des Kreises war Thema bei der IG Metall

Alsdorf. Zufriedenheit herrschte allenthalben im Kreise der Delegiertenversammlung der IG Metall Geschäftsstelle Betzdorf. ...

„Herr der Ringe“-Erlebnistag im Hüllwald

Herdorf/Daaden. Das Kreisjugendamt Altenkirchen organisiert am Samstag, 22. Juni, in der Zeit von 10 bis 16 Uhr, im Hüllwald ...

Werbung