Werbung

Nachricht vom 31.05.2013    

DJK Wissen-Selbach zu Gast in Mannheim

Anlässlich des Internationalen Deutschen Turnfestes 2013 in Mannheim waren acht Mädchen der DJK Wissen-Selbach mit ihrer Trainerin vom 18. bis 25. Mai in die Metropolregion Rhein-Neckar gereist, wo es für die Gruppe viel zu sehen und zu erleben gab.

Beim Internationalen Deutschen Turnfest 2013 in Mannheim gab es für die Mädels der DJK Wissen-Selbach viel zu erleben. (Foto: pr)


Wissen-Selbach. Vom 18. bis 25. Mai verbrachten acht Mädels der DJK Wissen-Selbach mit ihrer Trainerin unvergessliche Tage in der Metropolregion Rhein-Neckar. Nachdem die Truppe gegen Mittag ihre Unterkunft für die nächsten acht Tage erreichte hatte, machte sie sich bei sonnigem Wetter auf dem Weg nach Mannheim.

Die Eröffnungsveranstaltung am Wasserturm, dem Wahrzeichen von Mannheim, begann nach dem Festumzug um 21.30Uhr. Das Turnfest wurde mit einer atemberaubenden Performance aus Tanz, Feuerwerk, Musik und spektakulären Effekten eröffnet. Die Mädels von der Sieg lernten den Turnfesttanz und begegneten zum ersten Mal live dem Turnfestmaskottchen Fred und der Geräteturnerin Elisabeth Seitz.

Nach dem Frühstück am nächsten Morgen lernten sie Mannheim mithilfe einer Stadtrallye näher kennen. Im Anschluss schauten sie Vorführungen auf der Magnetbühne, gingen über die Festmeile und am Abend schauten sie sich das Rhönradfinale der Leistungsklasse 10 an.

Den nächsten Tag verbrachte die Gruppe aufgrund des schlechten Wetters im Erlebnisbad Miramar in Weinheim. Auf acht Rutschen und im Wellenbad hatten alle Spaß und für jede war etwas dabei. Abends um 20 Uhr startete die Turnfestgala in der SAP-Arena Mannheim.

Am Dienstag machten sich die Mädels nach dem Frühstück auf den Weg nach Heidelberg. Dort machten sie in der Altstadt Gruppenspiele und nach gemeinschaftlichem Pizzaessen in Heidelberg, hatten sie in Kleingruppen Zeit zum Shoppen in Ludwigshafen.

Den nächsten Vormittag verbrachten sie aufgrund des Wettkampfes ihrer Trainerin in der Rhönradhalle. Nachmittags blieb ihnen Zeit zum Erkunden des Turnfestplatzes/Maimarktgeländes. Am Donnerstag stand der Wettkampf der Leistungsklasse 5 an. Sarah Schröter, Louisa Herzog, Hannah Hoch und Lea Kemper belegten Plätze im Mittelfeld. Nach dem Wettkampf ließen die Mädels den Tag auf dem Turnfestplatz ausklingen, wo sie verschiedene Geräte ausprobieren durften.

Am letzten Tag in Mannheim turnten Tamara Orthen, Ronja Retz, Theresa Herzog und Regina Fuchs ihren Wettkampf in der Leistungsklasse 6. Im Anschluss entspannte die Truppe bei Starbucks am Wasserturm. Das Highlight des letzten Abends war die Stadiongala, wo die Mädchen eine Vorführung aus Tanz, Musik, Spitzensport und Feuerwerk erleben konnten. Am nächsten Morgen mussten sie sich dann leider auf den Rückweg machen. Das Internationale Deutsche Turnfest 2013 war für sie alle ein unvergessliches Erlebnis. Schon jetzt freuen sie sich alle auf 2017 in Berlin.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: DJK Wissen-Selbach zu Gast in Mannheim

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kirchen: Gerüstabbau in 80 Metern Höhe sorgt für (Teil-)Sperrungen

MIT FOTO-GALERIE | Damit kann eine wichtige Maßnahme im Sanierungsplan der kath. St.-Michaels-Kirche abgeschlossen werden. Am Freitag, den 27. November, wurde das Gerüst um den Vierungsturm abgebaut. Demontage und Transport machten (Teil-)Sperrungen der anliegenden Straßen notwendig, die noch bis Samstag (28. November) andauerten.


Statt Weihnachtsmarkt lockt die Glühweinwanderung nach Köln

Keine Frage, jetzt in der Corona-Pandemie sollten persönliche Kontakte so weit wie möglich eingeschränkt werden. Außer Frage steht dabei aber auch, dass dies vielen Menschen besonders in der Adventszeit schwer fallen dürfte. Sinnvoll ist es also, die sozialen Unternehmungen so risikoarm wie möglich zu gestalten. Draußen an der frischen Luft geht dann auch mal das ein oder andere Glas Glühwein.


„Muli“ aus Oberwambach plant Weihnachtsfreuden für Alle

Wie viele andere Gewerbetreibende wurde auch die in Oberwambach ansässige Firma Getränke Müller seit Frühjahr dieses Jahres in ihren Aktivitäten stark ausgebremst. Das düstere Bild, das Michael Müller bereits im April von seiner Branche zeichnete, hat sich bewahrheitet. Wir berichteten.


Zwei Wochen lang Gesundheits-Check zugunsten des Kulturwerks

„Glücklich sein beginnt mit Gesundheit“ - Hildegard Weiss bietet in ihrem Prisma-Gesundheitszentrum in Grünebach vielfältige Möglichkeiten an, um gesund zu bleiben, gesund zu werden und das Immunsystem zu stärken. Für Interessierte hat sie nun ein Aktionspaket geschnürt: Eine Gesundheitsberatung mit einer Vital-Analyse – Terminreservierungen sind schon jetzt möglich. Die kompletten Einnahmen spendet Hildegard Weiss dem Kulturwerk Wissen, dass durch die Corona-Pandemie in finanzielle Bedrängnis geraten ist.


Bauarbeiten in der Wissener Rathausstraße voll im Zeitplan

Beim wöchentlichen Baustellentermin überzeugten sich nun die städtischen Beigeordneten vom Fortgang der Bauarbeiten und sie nahmen die Baustelle in Augenschein. Die Bauarbeiten liegen voll Im Zeitplan und bereits in der kommenden Woche wird auf einem weiteren Teilstück der Rathausstraße, vom RegioBahnhof bis etwa in Höhe der Einmündung der Gerichtsstraße, die neue Asphaltdecke aufgebracht.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Die Wanderlibelle ist die Libelle des Jahres 2021

Berlin/Mainz/Koblenz. Dazu Holger Schindler, Vorstandsmitglied des BUND Rheinland-Pfalz und Gewässerexperte: „In Deutschland ...

Mehran Faraji führt die Sportjugend Rheinland

Koblenz. Unmittelbar nach der Wahl von Mehran Faraji gratulierte SBR-Präsidentin Monika Sauer. Sie sieht die Sportjugend ...

KG Katzwinkel Glück Auf sagt alle Veranstaltungen ab

Katzwinkel. Bei allen Überlegungen, vielleicht doch noch eine Veranstaltung irgendwie auf die Beine zu stellen, stand das ...

Helmut-Weber Pokalschießen 2020 mit neuen Teilnehmerrekord

Katzwinkel. Im vergangenen Jahr erstmals durchgeführt, fand auch dieses Jahr wieder der Firmen-Cup großen Zuspruch. Insgesamt ...

RK Wisserland: Kranzniederlegung an Kriegsgräberehrenstätte

Wissen/Kirchen. Kirchens Stadtbüro informierte die Wissener Reservistenkameradschaft schriftlich von dieser Absage rechtzeitig. ...

Brauner Bär ist Schmetterling des Jahres 2021

Berlin/Düsseldorf/Mainz. Neben der Lichtverschmutzung sind auch die Intensivierung der Landwirtschaft, der Wegfall von Hecken ...

Weitere Artikel


Hohes Entlassungsrisiko für Beschäftigte im Kreis

Kreis Altenkirchen. 3.971 Menschen haben in 2012 im Landkreis Altenkirchen ihren Job verloren und sind arbeitslos geworden. ...

Vesakh-Fest im Kloster Hassel gefeiert

Pracht-Kloster Hassel. Im Kloster Hassel wurde auch diesjährig am Sonntag zum Vollmond im Mai das traditionelle Vesakh-Fest ...

Einheitliche Ausbildung für Atemschutzeinsätze

Gebhardshain. Um das gemeinsame Vorgehen im Einsatz gerade in brenzligen Situationen unter Atemschutz weiter zu verbessern, ...

SPD-Ausstellung erfolgreich beendet

Altenkirchen. Eine Woche lang zeigte der SPD Ortsverein Altenkirchen im Rahmen der Feiern zum 150. Geburtstag der SPD Bilder ...

MdL Thorsten Wehner: Kritik der CDU "scheinheilig"

Kreis Altenkirchen. Der Landtagsabgeordnete Thorsten weist die Kritik seiner CDU-Kollegen Dr. Peter Enders und Michael Wäschenbach ...

Freundschaft zwischen Herdorf und Saint-Laurent-du-Pont gefestigt

Herdorf. Auch im 50. Jahr nach der Unterzeichnung des deutsch-französischen „Elysée-Vertrages“ wird die Städte- und Schulpartnerschaft ...

Werbung