Werbung

Nachricht vom 01.06.2013    

Einheitliche Ausbildung für Atemschutzeinsätze

Einsätze mit Atemschutzgeräten sind heute fast Standard für die Feuerwehreinsatzkräfte. Zu einer gemeinsamen Übung trafen sich rund 40 Wehrleute der VG Gebhardshain, um in Theorie und Praxis den Ausbildungsstand weiter zu verbessern.

Fotos: Feuerwehr

Gebhardshain. Um das gemeinsame Vorgehen im Einsatz gerade in brenzligen Situationen unter Atemschutz weiter zu verbessern, trafen sich jetzt wieder rund 40 Feuerwehrangehörige aus der Verbandsgemeinde Gebhardshain an der Regionalen Schule.

Die sogenannte Projektgruppe Atemschutz unter Vorsitz von Björn Jestrimsky hatte wieder allerhand interessante Ausbildungsthemen für einen kurzweiligen Unterrichtstag vorbereitet.

Nach einem kurzen theoretischen Vortrag zum Thema Einsatzstellenbelüftung wurde dann im Praxisteil zunächst auf das in Planung befindliche VG-Konzept „Atemschutzsammelstelle“ eingegangen.
Da die Sammelstelle bei größeren Einsätzen durch den Gerätewagen-Atemschutz des Landkreises ergänzt wird, wurde dieses Fahrzeug und die damit verbundenen Vorgehensweisen im Einsatz durch Kräfte der Feuerwehr Wissen (Fahrzeugstandort) direkt mit vorgestellt.

An weiteren Stationen wurden Standards der VG-Feuerwehr gefestigt. So ging es dabei um das öffnen von Türen eines Brandraums, die Bedienung der in der Feuerwehr eingesetzten Strahlrohre und das Thema Schlauchmanagement.

In der Abschlussübung, der sich anschließend jeder anwesende Atemschutzgeräteträger unterziehen musste, war das Thema dann vorrangig das Einsetzen des mobilen Rauchverschlusses, Vorgehen in verrauchten Räumen, Schaffen einer Abluftöffnung und passend zum Einstieg in den Tag, der Lüfterbetrieb.

Die Organisatoren bedankten sich herzlich bei Feuerwehrkamerad Michael Böhmer, Steinebach, für die gute Verpflegung sowie dem Fachbereich 3 der Verwaltung, Vertreten durch Martin Becker für die gute Unterstützung bei der Planung und Finanzierung des Übungstages.
Die gute Resonanz vor Ort und der allgemein festgestellte Ausbildungsstand sind ein klares Anzeichen dafür, dass diese Veranstaltung zum festen Bestandteil der Dienstpläne innerhalb der Verbandsgemeindefeuerwehr werden sollte. Für 2014 ist daher schon jetzt eine Wiederholung geplant.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Einheitliche Ausbildung für Atemschutzeinsätze

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Baptisten-Hochzeit: Stadtbürgermeister Gibhardt „fassungslos“

Matthias Gibhardt, Stadtbürgermeister von Altenkirchen, äußert sich am Mittwochmorgen, 21. Oktober, erneut zur Hochzeit in der Altenkirchener Baptistengemeinde, die für die Corona-Wanrstufe „rot“ im Landkreis gesorgt hat. In einem Statement spricht er von der Prüfung juristischer Folgen – und warnt gleichzeitig klar vor Stigmatisierung.


Beschränkungen im Raum Altenkirchen gelten ab Samstag

Auch am Donnerstag, 22. Oktober, sind die Infektionszahlen im Zuge der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen weiter gestiegen: Im Vergleich zum Vortag verzeichnet man am Donnerstagnachmittag ein Plus von 14 Fällen, das sind kreisweit insgesamt 455 seit Beginn der Pandemie.


So begründet die Kreisverwaltung die weiteren Corona-Einschränkungen

Dass künftig weitere Einschränkungen für Teile des Kreises Altenkirchen gelten, hatte die Kreisverwaltung am Mittwoch schon angekündigt. Am Donnerstagmittag folgte dann die Info über die „Allgemeinverfügung“, in der die Maßnahmen, die der Eindämmung der Corona-Pandemie dienen, ausgeführt und begründet werden.


Region, Artikel vom 22.10.2020

Verkehrsbehinderungen durch Unfall auf der B 414

Verkehrsbehinderungen durch Unfall auf der B 414

Die freiwillige Feuerwehr Altenkirchen ist am Donnerstag, 22. Oktober, zu einem Verkehrsunfall alarmiert worden. In der ersten Meldung hieß es, dass ein Fahrzeug in Brand geraten sei. Vor Ort stellte sich heraus, dass dies nicht der Fall war. Die Feuerwehr stellte den Brandschutz an der Unfallstelle sicher.


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.




Aktuelle Artikel aus Region


Weniger Wartezeiten: KFZ-Zulassungsstelle erweitert Service

Altenkirchen/Kreisgebiet. „Wir haben bereits während des pandemiebedingten Lockdowns sehr gute Erfahrungen mit der vorherigen ...

Beschränkungen im Raum Altenkirchen gelten ab Samstag

Altenkirchen. 283 Menschen sind geheilt, aktuell infiziert sind 160, eine Person wird stationär behandelt. Die Sieben-Tage-Inzidenz ...

So begründet die Kreisverwaltung die weiteren Corona-Einschränkungen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Eine Hochzeit in der Baptistengemeinde in Altenkirchen am 10. Oktober hat mittlerweile weitreichende ...

Guido Böing neuer stellv. Dienststellenleiter der PI Altenkirchen

Altenkirchen. Er ist bereits seit 38 Jahren im Polizeidienst tätig. „Es ist schon lange mein Wunsch, nach Altenkirchen zu ...

Verkehrsbehinderungen durch Unfall auf der B 414

Altenkirchen. Gegen 9.35 Uhr war es zu dem Verkehrsunfall gekommen. Die Leitstelle Montabaur alarmierte mit dem Stichwort ...

Nach Sanierung: K 40 wieder für den Verkehr freigegeben

Altenkirchen. "Mitte bis Ende Oktober": Diese Prognose hatten Ralf Groß, Bauleiter und stellvertretender technischer Leiter ...

Weitere Artikel


Erneuerbare Energien in Bürgerhand

Langenbach. „Wind und Sonne gehören uns allen, Erneuerbare Energie ist Bürgerenergie“, so steht es im Leitbild der Wäller ...

Konzert zum 85. Geburtstag von Hans Wolfgang Schmitz

Hamm. Am Sonntag, 9. Juni, werden die Musikliebhaber ab 17 Uhr im Kulturhaus Hamm, Synagogenplatz, mit großartigen Werken ...

Faszination Computerspiel: Eltern-LAN in Altenkirchen

Altenkirchen. „Faszination Computerspiel. Eltern-LAN: Ein interaktiver Nachmittag für Lehrkräfte und Eltern“ lautet der Titel ...

Vesakh-Fest im Kloster Hassel gefeiert

Pracht-Kloster Hassel. Im Kloster Hassel wurde auch diesjährig am Sonntag zum Vollmond im Mai das traditionelle Vesakh-Fest ...

Hohes Entlassungsrisiko für Beschäftigte im Kreis

Kreis Altenkirchen. 3.971 Menschen haben in 2012 im Landkreis Altenkirchen ihren Job verloren und sind arbeitslos geworden. ...

DJK Wissen-Selbach zu Gast in Mannheim


Wissen-Selbach. Vom 18. bis 25. Mai verbrachten acht Mädels der DJK Wissen-Selbach mit ihrer Trainerin unvergessliche Tage ...

Werbung