Werbung

Nachricht vom 01.06.2013    

Konzert zum 85. Geburtstag von Hans Wolfgang Schmitz

Pianist und Kapellmeister a.D. Hans Wolfgang Schmitz bereichert das kulturelle Leben in Hamm seit langer Zeit. Unvergessen sind die Sparkassen-Konzerte. Seit es das Kulturhaus gibt, finden dort regelmäßig klassische Musikaufführungen statt. Aus Anlass des 85. Geburtstages gibt es am Sonntag, 9. Juni ein besonderes Konzert.

Hamm. Am Sonntag, 9. Juni, werden die Musikliebhaber ab 17 Uhr im Kulturhaus Hamm, Synagogenplatz, mit großartigen Werken von Franz Schubert und Antonin Dvorak erfreut.

Der Anlass des Konzertes ist die Feier des 85. Geburtstages von Hans Wolfgang Schmitz. Geboren 1928, gehört er der Generation an, der die Geschichte die Jugend gestohlen hat. Mit 17 Jahren noch in die Kriegswirren hineingezogen, kehrte er erst 1949 aus russischer Gefangenschaft zurück Das Musikstudium
in den Fächern Klavier, Komposition und Dirigieren absolvierte er in Köln.
Nach einem Engagement in Wuppertal wurde Schmitz von 1959 bis 1991 als Chordirektor und Kapellmeister an die Oper der Stadt Köln berufen. Seit 1986 lebt er mit seiner Frau Ursula in Hamm. Seit Beginn seines Ruhestandes leitete er zunächst über fünf Jahre den katholischen Kirchenchor und entfaltete sodann
eine rege Konzerttätigkeit als Liedbegleiter und Pianist. Über viele
Jahre hinweg bereichert er dadurch das musikalische Leben in Hamm.

„Der Tod und das Mädchen“ von Franz Schubert ist der Titel des Strechquartetts für zwei Violinen, einer Viola und einem Violoncello, welches Franz Schubert bereits 1824 komponiert hat und erst 1829 posthum veröffentlicht wurde. Das Quartett spiegelt die Auseinandersetzung im Kampf und Tod wider, erhebt sich jedoch weit über die reine Textvertonung. Franz Schubert ist mit diesem Werk ein
kompositorisch reichhaltiges Meisterwerk gelungen.

Antonin Dvoraks Klavierquintett A-Dur op. 81 ist eines der meistgespielten Werke. Es repräsentiert reiche melodische Erfindung, üppigen Klang, meisterliche Form, Volkstümlichkeit neben spätromantischem Pathos und tschechische Einflüsse. Wir finden in diesem Werk ein sehr treffendes Selbstporträt, ein scheinbar in
sich verschlossener, vom alltäglichen abgekehrter Mensch, bald versonnen, dann wieder strahlend heiter, voller Glück und Lebensfreude.

Kommune, Kulturfreunde werden das Wirken von Hans Wolfgang Schmitz im Rahmen des Konzertes gebührend feiern. Alle Musikliebhaber sind herzlich zum Konzert eingeladen. Vorverkauf: Touristinfo und Sparkasse Hamm


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Konzert zum 85. Geburtstag von Hans Wolfgang Schmitz

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Baptisten-Hochzeit: Stadtbürgermeister Gibhardt „fassungslos“

Matthias Gibhardt, Stadtbürgermeister von Altenkirchen, äußert sich am Mittwochmorgen, 21. Oktober, erneut zur Hochzeit in der Altenkirchener Baptistengemeinde, die für die Corona-Wanrstufe „rot“ im Landkreis gesorgt hat. In einem Statement spricht er von der Prüfung juristischer Folgen – und warnt gleichzeitig klar vor Stigmatisierung.


Beschränkungen im Raum Altenkirchen gelten ab Samstag

Auch am Donnerstag, 22. Oktober, sind die Infektionszahlen im Zuge der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen weiter gestiegen: Im Vergleich zum Vortag verzeichnet man am Donnerstagnachmittag ein Plus von 14 Fällen, das sind kreisweit insgesamt 455 seit Beginn der Pandemie.


Region, Artikel vom 21.10.2020

Leserbrief: Der Herr wird’s schon richten

Leserbrief: Der Herr wird’s schon richten

LESERMEINUNG | Unser Leser schreibt: „Erst umgeht die Hochzeitsfamilie und die Gemeinde inklusive Pfarrer und sonstiger Verantwortlicher sinnvolle Verordnungen und Gesetze, die zu ihrem eigenen Schutz erlassen wurden, und meint dann noch, dabei schlau gewesen zu sein.


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


So begründet die Kreisverwaltung die weiteren Corona-Einschränkungen

Dass künftig weitere Einschränkungen für Teile des Kreises Altenkirchen gelten, hatte die Kreisverwaltung am Mittwoch schon angekündigt. Am Donnerstagmittag folgte dann die Info über die „Allgemeinverfügung“, in der die Maßnahmen, die der Eindämmung der Corona-Pandemie dienen, ausgeführt und begründet werden.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Pigor singt. Benedikt Eichhorn muss begleiten: Einführung für Anfänger

Hachenburg. Diese Melange aus cool geswingter Tagespolitik, schmelzend gesungener Alltagsidiotie und brüllend gerappten Nachrichtenthemen ...

Autoren-Lesungen mit Abstand im Kulturwerk oder live im Internet

Wissen. Hierzu ist vorab, bis spätestens eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn der Erwerb eines persönlichen Tickets vonnöten. ...

Wieder Kirchenkonzerte in Daaden

Daaden. Die Violinistin Sigrid Schneider in Begleitung von Stefan Heidrich am Klavier nahm die Zuhörer mit auf eine musikalische ...

Katrine Engberg kommt mit „Glasflügel“ ins Kulturwerk

Wissen. Das kranke Herz des Gesundheitssystems ist Thema in Katrine Engbergs drittem Kopenhagen-Krimi. Jeppe Kørner ermittelt ...

„Der von den Löwen träumte“: Hanns-Josef Ortheil im Kulturwerk

Wissen. Ortheil bedankte sich zudem bei allen, die zum Gelingen des Abends beigetragen haben: „Ich habe großen Respekt davor ...

Autor Peter Probst erzählt vom Teenager-Sein im Jahr 1970

Enspel. Für diese Literaturmatinee hatte sich der Geschäftsführer Martin Rudolph, aber auch Heinz Fischer eingesetzt. Und ...

Weitere Artikel


Faszination Computerspiel: Eltern-LAN in Altenkirchen

Altenkirchen. „Faszination Computerspiel. Eltern-LAN: Ein interaktiver Nachmittag für Lehrkräfte und Eltern“ lautet der Titel ...

DJK-Senioren eroberten Köln

Betzdorf. „Aktive Senioren, vital und lebensfroh“ - Unter diesem Motto machten sich 17 Senioren der DJK-Betzdorf zu einem ...

Die ASG-Tennisabteilung bereitet sich auf "Mainzelmännchen-Wettbewerbe" vor

Altenkirchen. Am 26. Mai trafen sich die jüngsten Mitglieder der ASG-Tennisabteilung im SRS Sportpark in Altenkirchen, um ...

Erneuerbare Energien in Bürgerhand

Langenbach. „Wind und Sonne gehören uns allen, Erneuerbare Energie ist Bürgerenergie“, so steht es im Leitbild der Wäller ...

Einheitliche Ausbildung für Atemschutzeinsätze

Gebhardshain. Um das gemeinsame Vorgehen im Einsatz gerade in brenzligen Situationen unter Atemschutz weiter zu verbessern, ...

Vesakh-Fest im Kloster Hassel gefeiert

Pracht-Kloster Hassel. Im Kloster Hassel wurde auch diesjährig am Sonntag zum Vollmond im Mai das traditionelle Vesakh-Fest ...

Werbung