Werbung

Region |


Nachricht vom 05.03.2008    

Computerprojekt mit Modellcharakter

Frank Germann macht seine neue Arbeit sichtlich Spaß. Der 51-jährige gelernte Betriebswirt ist seit dem 1. Februar für die beiden Betzdorfer Grundschulen tätig - als "Administrator" für die Computer und für die Unterstützung der Schüler beim Umgang mit den PCs. Die Tätigkeit Germanns hat durchaus Modellcharakter, zumindest für Grundschulen ist das fast schon ein "Luxus", wie es Jörg Pfeifer, Leiter der Martin-Luther-Grundschule, formuliert.

martin-luther-grundschule betzdorf

Betzdorf. Die Ausstattung an der Christophorus-Grundschule und der Martin-Luther-Grundschule mit Computern ist schon seit geraumer Zeit recht gut, sind sich die beiden Schulleiter Alexander Waschow und Jörg Pfeifer einig. Was bisher aber fehlte, war eine entsprechende Wartung und Betreuung der Geräte sowie eine fachgerechte Anleitung von Schülern als auch Lehrern. Das hat jetzt Frank Germann übernommen, der auch schon für die Betreuung der PCs in der Betzdorfer Verbandsgemeinde-Verwaltung mitverantwortlich ist. Nun ist Germann zusätzlich donnerstags an der Martin-Luther-Grundschule und zweimal in der Woche an der Christoporus-Grundschule vor Ort, um sich um Hard- und Software zu kümmern und um den Schülern den richtigen Umgang mit den Geräten zu vermitteln. Finanziert wird das Kooperations-Projekt gemeinsam von den Schulen, der ARGE und der Verbandsgemeinde.
Bürgermeister Bernd Brato sprach bei der Vorstellung des Projekts, das auf Basis einer halben Stelle zunächst auf ein jahr angelegt ist, von einer "Wiedereingliederungshilfe, die Modellcharakter hat". Dies sieht auch Rektor Alexander Waschow von der Christophorus-Schule so: Mit dieser Stelle werde aus einem 1-Euro-Mann ein Mitarbeiter. Und der habe inzwischen schon bewiesen, dass er mit Kindern umgehen kann: "Deshalb haben wir ihn als Ansprechpartner gewählt."
Zu den Aufgaben Germanns gehört auch, die Kinder im Umgang mit Lernprogrammen und dem Internet zu begleiten. So verfügen beide Schulen über einen Internet-Anschluss und ein umfangreiches Softwarepaket. Zur Leseförderung haben die Schulen das Programm "Antolin" installiert. Hier können sich die Kinder mit Benutzername und Kennwort einloggen und sich dann Fragen zu gelesenen Büchern stellen lassen. Auch dies wird von Germann betreut. (rs)
xxx
Frank Germann im Computerraum inmitten der Schüler. Im Hintergrund unter anderem Bürgermeister Bernd Brato (rehchts) und Schulleiter Jörg Pfeifer (links). Foto: Reinhard Schmidt



Kommentare zu: Computerprojekt mit Modellcharakter

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Pkw mit 17-jährigem Fahrer überschlägt sich auf der B 8

Die Polizeiinspektion Altenkirchen wurde am Dienstag, 14. Juli, gegen 9.45 Uhr über einen Verkehrsunfall auf der B 8 informiert. Auf der Steigung zwischen Hasselbach und Birnbach hatte sich PKW überschlagen. Der junge Fahrer konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien.


Expert Klein beklagt „fehlende Wahrnehmung“ in Altenkirchen

Wahrgenommen zu werden ist mitunter immenser Bestandteil des geschäftlichen Erfolges. Wenn die Lage eines Fachmarktes nicht unbedingt zur Topkategorie zählt, ein monströser Altbau den Blick auf das nach wie vor geöffnete Ladenlokal verdeckt und schließlich die Ansiedelung in einer Senke erschwerend für das Ins-Auge-stechen hinzukommt, sind Sorgen des Betreibers durchaus verständlich.


Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Montag, 13. Juli, gegen 14.15 Uhr auf der B 256 in Au/Sieg. Ein aus Richtung Rosbach kommender Motorradfahrer musste hinter einem PKW stark abbremsen und stürzte. Der PKW-Fahrer bog in Richtung Bahnhof ab, ohne dies durch den Blinker anzuzeigen.


Sport, Artikel vom 14.07.2020

Corona: Weitere Lockerungen im Kontaktsport

Corona: Weitere Lockerungen im Kontaktsport

Mit den neuen Anpassungen der Corona-Bekämpfungsverordnung werden das gemeinsame sportliche Training und der Wettkampf in festen Kleingruppen von insgesamt bis zu 30 Personen ab Mittwoch (15. Juli) ermöglicht. So hat es der Ministerrat beschlossen.


Rüddel: „Keine fünf Krankenhäuser in Gefahr bringen!“

Bei der aktuellen Planung zum neuen Krankenhaus Altenkirchen/ Hachenburg steht der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag, Erwin Rüddel, derzeit aus Sorge um die Krankenhausversorgung der Region „quer im Stall“.




Aktuelle Artikel aus Region


Hydraulischer Abgleich der Heizungsanlage wichtig für Effizienz

Kreis Altenkirchen. Sie verbrauchen mehr Brennstoff als nötig. Insbesondere wird nach der Umrüstung auf Brennwerttechnik ...

Abschlussprojekt der Vorschulkinder der Kita Hand in Hand

Alsdorf. Im Rahmen eines Bildungsprogramms der Bundesregierung unter dem Gesichtspunkt eines globalen Lernens und dem Motto ...

Typisierung und Blutspende im Juli wieder möglich

Horhausen. „Wir hatten deshalb einen deutlichen Rückgang bei den Registrierungen zu verzeichnen – trotz der Möglichkeit der ...

Sommerkurs: Tastschreiben am Computer für Einsteiger

Altenkirchen/Kreisgebiet. Am Montag, dem 3. August, startet daher die Kreisvolkshochschule (KVHS) in Altenkirchen um 9 Uhr ...

BBS Wissen: Medizinische Fachangestellte feiern Abschluss

Wissen. Geprägt waren der letzte Teil der Ausbildung sowie der komplette Prüfungszeitraum durch die Corona-Pandemie. Die ...

Pkw mit 17-jährigem Fahrer überschlägt sich auf der B 8

Hasselbach/Birnbach. Auf der B 8 kam es am Dienstag, 14. Juli, zu einem Verkehrsunfall, bei dem der PKW-Fahrer leicht verletzt ...

Weitere Artikel


Neue Wettkampfrichter begrüßt

Altenkirchen. Die ASG Schwimmabteilung begrüßt in ihren Reihen drei neue Wettkampfrichter. Petra Grab (links) und Dirk Bieler ...

Am Samstag Dreck wegmachen

Betzdorf. Wie schon in den vergangenen Jahren findet auch in diesem Jahr ein "Dreckwegmachtag" in Betzdorf statt, der die ...

Kirchliche Männerarbeit kommt an

Kreis Altenkirchen/Waigandshain. Kirchliche Männerarbeit steht zahlenmäßig weit hinter der Frauenarbeit. Für regelmäßige ...

Vier Ehrenmitglieder ernannt

Mehren. Der Vorsitzende des Gemischten Chores Mehren, Robert Haas, nahm im Rahmen der jüngsten Chorprobe die Gelegenheit ...

Überraschung für verdiente Sänger

Widderstein. Zwei langjährige Sänger des Gemischten Chores Michelbach-Widderstein wurden in einer besonderen Feierstunde ...

Klare Farben und Konturen

Püscheid. Bis zum 20 April sind die Kunstwerke des aus Emsdetten stammenden Kölner Malers Karl-Heinz Stapper noch im "Kunstraum" ...

Werbung