Werbung

Region |


Nachricht vom 05.03.2008    

Computerprojekt mit Modellcharakter

Frank Germann macht seine neue Arbeit sichtlich Spaß. Der 51-jährige gelernte Betriebswirt ist seit dem 1. Februar für die beiden Betzdorfer Grundschulen tätig - als "Administrator" für die Computer und für die Unterstützung der Schüler beim Umgang mit den PCs. Die Tätigkeit Germanns hat durchaus Modellcharakter, zumindest für Grundschulen ist das fast schon ein "Luxus", wie es Jörg Pfeifer, Leiter der Martin-Luther-Grundschule, formuliert.

martin-luther-grundschule betzdorf

Betzdorf. Die Ausstattung an der Christophorus-Grundschule und der Martin-Luther-Grundschule mit Computern ist schon seit geraumer Zeit recht gut, sind sich die beiden Schulleiter Alexander Waschow und Jörg Pfeifer einig. Was bisher aber fehlte, war eine entsprechende Wartung und Betreuung der Geräte sowie eine fachgerechte Anleitung von Schülern als auch Lehrern. Das hat jetzt Frank Germann übernommen, der auch schon für die Betreuung der PCs in der Betzdorfer Verbandsgemeinde-Verwaltung mitverantwortlich ist. Nun ist Germann zusätzlich donnerstags an der Martin-Luther-Grundschule und zweimal in der Woche an der Christoporus-Grundschule vor Ort, um sich um Hard- und Software zu kümmern und um den Schülern den richtigen Umgang mit den Geräten zu vermitteln. Finanziert wird das Kooperations-Projekt gemeinsam von den Schulen, der ARGE und der Verbandsgemeinde.
Bürgermeister Bernd Brato sprach bei der Vorstellung des Projekts, das auf Basis einer halben Stelle zunächst auf ein jahr angelegt ist, von einer "Wiedereingliederungshilfe, die Modellcharakter hat". Dies sieht auch Rektor Alexander Waschow von der Christophorus-Schule so: Mit dieser Stelle werde aus einem 1-Euro-Mann ein Mitarbeiter. Und der habe inzwischen schon bewiesen, dass er mit Kindern umgehen kann: "Deshalb haben wir ihn als Ansprechpartner gewählt."
Zu den Aufgaben Germanns gehört auch, die Kinder im Umgang mit Lernprogrammen und dem Internet zu begleiten. So verfügen beide Schulen über einen Internet-Anschluss und ein umfangreiches Softwarepaket. Zur Leseförderung haben die Schulen das Programm "Antolin" installiert. Hier können sich die Kinder mit Benutzername und Kennwort einloggen und sich dann Fragen zu gelesenen Büchern stellen lassen. Auch dies wird von Germann betreut. (rs)
xxx
Frank Germann im Computerraum inmitten der Schüler. Im Hintergrund unter anderem Bürgermeister Bernd Brato (rehchts) und Schulleiter Jörg Pfeifer (links). Foto: Reinhard Schmidt



Kommentare zu: Computerprojekt mit Modellcharakter

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona stößt weiter in Schulen im Kreis Altenkirchen vor

Am Donnerstag, 29. Oktober, sind die Infektionszahlen im Kreis Altenkirchen weiter gestiegen. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie im März 639 Menschen positiv getestet, das sind 33 mehr als am Mittwoch. 427 sind geheilt, aktuell infiziert sind 200. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 111,8.


Task-Force beschließt Corona-Beschränkungen für ganzen Kreis

Die bisher nur für Teile der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld gültige Allgemeinverfügung des Kreises Altenkirchen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie wird auf das gesamte Gebiet des Landkreises Altenkirchen ausgedehnt. Die Beschränkungen gelten ab Donnerstag, 29. Oktober.


Unfall in Wissen: Pkw kollidiert mit Bus

Zu einem Unfall beim Abbiegen ist es am Donnerstag, 29. Oktober, in Wissen gekommen. Ein Pkw ist mit einem entgegenkommenden Bus zusammen gestoßen. Die Bahnhofstraße war deswegen am Morgen zeitweise gesperrt. Zwei Personen wurden verletzt, es entstand ein Sachschaden von ca. 38.000 Euro.


Schulalltag an der IGS Betzdorf-Kirchen in Zeiten von Corona

Bundesweit gelten ab Montag verschärfte Maßnahmen bezüglich der Vorschriften zur Eindämmung der Pandemie. Die Task Force des Landkreises Altenkirchen hat darüberhinausgehend aufgrund steigender Fallzahlen weitreichende Vorschriften bereits ab Donnerstag, 29. Oktober, erlassen. Wie sieht der aktuelle Schulalltag aus?


Bischoff Touristik gewinnt Ausschreibung des Linienbündels Raiffeisen-Region Nord

In Zusammenarbeit zwischen dem Landkreis Altenkirchen, dem Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord und dem Verkehrsverbund Rhein-Mosel wurde eine europaweite Vergabe für neun Buslinien im Linienbündel Raiffeisen-Region Nord durchgeführt. Die Bischoff Touristik GmbH & Co. KG aus Fiersbach hat hierbei den Zuschlag erhalten.




Aktuelle Artikel aus Region


„Ü50-bewegt!“: Neuer Anlauf der Baby-Boomer

Wissen. „Vor allem freut mich, dass unserer Angebot weiter gut angenommen wird und wir mit dem künftigen Schwerpunkt ‚Förderung ...

Unfall in Wissen: Pkw kollidiert mit Bus

Wissen. Gegen 7:48 Uhr war eine 48-jährige Autofahrerin mit ihrem Pkw auf der Wiesenstraße aus Richtung Weststraße kommend ...

Corona stößt weiter in Schulen im Kreis Altenkirchen vor

Altenkirchen/Kreisgebiet. Anders als zunächst gemeldet ist die Integrierte Gesamtschule Betzdorf-Kirchen aktuell nicht durch ...

Schulalltag an der IGS Betzdorf-Kirchen in Zeiten von Corona

Betzdorf/Kirchen. Die IGS Betzdorf-Kirchen, Geschwister Scholl, hat ihre Hygiene-Vorschriften dementsprechend angepasst. ...

Ein Blick hinter die Kulissen des Bürgermeisterbüros

Kirchen. Bereits beim Nachdenken über die Aufgaben eines Bürgermeisters entfachte eine rege Diskussion: „Der regiert über ...

Bischoff Touristik gewinnt Ausschreibung des Linienbündels Raiffeisen-Region Nord

Altenkirchen/Neuwied. Sie übernimmt die Verkehre ab 12. Februar 2021 bis Mitte Dezember 2025. Zum Linienbündel Raiffeisen-Region ...

Weitere Artikel


Neue Wettkampfrichter begrüßt

Altenkirchen. Die ASG Schwimmabteilung begrüßt in ihren Reihen drei neue Wettkampfrichter. Petra Grab (links) und Dirk Bieler ...

Am Samstag Dreck wegmachen

Betzdorf. Wie schon in den vergangenen Jahren findet auch in diesem Jahr ein "Dreckwegmachtag" in Betzdorf statt, der die ...

Kirchliche Männerarbeit kommt an

Kreis Altenkirchen/Waigandshain. Kirchliche Männerarbeit steht zahlenmäßig weit hinter der Frauenarbeit. Für regelmäßige ...

Vier Ehrenmitglieder ernannt

Mehren. Der Vorsitzende des Gemischten Chores Mehren, Robert Haas, nahm im Rahmen der jüngsten Chorprobe die Gelegenheit ...

Überraschung für verdiente Sänger

Widderstein. Zwei langjährige Sänger des Gemischten Chores Michelbach-Widderstein wurden in einer besonderen Feierstunde ...

Klare Farben und Konturen

Püscheid. Bis zum 20 April sind die Kunstwerke des aus Emsdetten stammenden Kölner Malers Karl-Heinz Stapper noch im "Kunstraum" ...

Werbung