Werbung

Region |


Nachricht vom 06.03.2008    

Kirchliche Männerarbeit kommt an

Dass auch kirchliche Männerarbeit durchaus auf Resonanz stoßen kann - diese Erfahrung machte jetzt der Evangelische Kirchenkreis Altenkirchen. Man muss offenbar halt nur dafür ein Gespür haben, wofür sich Männer wirklich interessieren.

evangelische männer bei firma fuhrländer

Kreis Altenkirchen/Waigandshain. Kirchliche Männerarbeit steht zahlenmäßig weit hinter der Frauenarbeit. Für regelmäßige Angebote lassen sich im kirchlichen Alltag Männer meist nur schwer gewinnen. Diese Erfahrung müssen die Verantwortlichen immer wieder machen. Deshalb gab es nun für die beiden Initiatoren einer "Männerveranstaltung", Sammy Luckenbach (Daaden) und Horst Pitsch (Altenkirchen), eine ganz besondere Überraschung: Über 120 Männer ließen sich von der Evangelischen Männerarbeit im Kirchenkreis Altenkirchen zur Betriebsbesichtigung der Fuhrländer AG in Waigandshain einladen. Mit einer solch großen Nachfrage hatte man nicht gerechnet, umso positiver registrierte man, dass der Windkraftanlagen-Hersteller im benachbarten Westerwald-Kreis es auch ohne Probleme schaffte, kurzfristig das Doppelte der ursprünglich angemeldeten Besucherzahl zu betreuen.
Zu Beginn ihrer Informationsfahrt in konnten sich die Besucher aus dem Kreis Altenkirchen in den Produktionshallen auf den Westerwälder Höhen ein Bild von der Endmontage der Maschinenhäuser machen. Dass sich mit der evangelischen Männerrunde viel technischer Sachverstand versammelt hatte, wurde an den vielen Detailfragen deutlich, die gestellt und kompetent und sachkundig beantwortet wurden.
Später versammelte sich die große Männerrunde dann im Lokal auf der "Fuchskaute" und erfuhr dort vieles über Geschichte und Zukunft der Windenergienutzung und die Firma Fuhrländer. Besonders beeindruckt zeigte sich die Besuchergruppe aus dem Kirchenkreis über die innovative Firmenphilosophie, die einen weiten Bogen spannt über die Schaffung von Arbeits – und Ausbildungsplätzen, Technologie und Wissenstransfer, Aufbau neuer Produktionsstätten und Arbeitsplätze weltweit, bis hin zur umweltgerechten Entsorgung der Altanlagen.
Die beim anschließenden Essen von den Organisatoren durchgeführte Auswertung der Veranstaltung ergab, dass die überwältigende Mehrheit der Männer weitere Veranstaltung dieser Art wünscht. "Mit dem Angebot scheinen wir für die Evangelische Männerarbeit im Kirchenkreis einen Nerv der Männer getroffen zu haben", resümierte Synodalbeauftragter Horst Pitsch. "Endlich mal ein Angebot der Kirche nur für uns Männer", so drückte ein Teilnehmer begeistert seine Freude über diese Veranstaltung aus.
xxx
"Männer und Technik" – diese Formel scheint zu funktionieren. Noch nie stieß ein Angebot der Evangelischen Männerarbeit im Kirchenkreis Altenkirchen auf so große Resonanz wie das einer Betriebsbesichtigung des Windkraftanlagen-Herstellers Fuhrländer in Waigandshain. 120 Männer machten sich auf in den Nachbarkreis, ließen sich informieren uns stellten viele technische Detailfragen. Auch der Austausch untereinander kam bei dem "Männertreff" nicht zu kurz. Foto: Horst Pitsch



Kommentare zu: Kirchliche Männerarbeit kommt an

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Familienstreit eskaliert – Polizei schießt auf 22-Jährigen

Die Polizei in Betzdorf ist am Montagabend, 26. Oktober, zu einem Familienstreit in Alsdorf gerufen worden. Vor Ort eskalierte die Situation: Ein 22-Jähriger drohte damit, zunächst seine Mutter und dann sich selbst mit einem Messer umzubringen. Das teilte sie Staatsanwaltschaft am Dienstag auf Anfrage mit.


Aktuell 176 Corona-Fälle im Kreis – Kontrollen in der Gastronomie

176 Personen im Kreis Altenkirchen sind mit Stand von Dienstagnachmittag, 27. Oktober, positiv auf eine Infektion mit dem Corona-Virus getestet. Die Zahl aller seit März im Kreis positiv Getesteten liegt nun bei 593, das sind 16 mehr als am Montag. Gleichzeitig steigt die Zahl der Geheilten auf 405. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 132,8.


Aktuell 213 Menschen im Kreis positiv auf Corona getestet

AKTUALISIERT | Zu Wochenbeginn zeigt die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen weiterhin steigende Zahlen: Am Montagnachmittag, 26. Oktober, meldet das Kreisgesundheitsamt kreisweit 36 mehr positiv getestete Personen als am Sonntag. In einer früheren Meldung der Kreisverwaltung war lediglich von acht weiteren Personen die Rede, dies wurde aktualisiert.


Leserbrief zu Corona-Fällen in Hamm: Was nun, Herr Henrich?

LESERMEINUNG | Angesichts der plötzlich steigenden Zahlen an Corona-Infektionen in der Verbandsgemeinde Hamm hat uns folgender Leserbrief erreicht – ein offener Brief an den Bürgermeister der Verbandsgemeinde, Dietmar Henrich.


So will Wissen seine desolate Finanzsituation verbessern

Im Finanzhaushalt der Stadt Wissen soll der Rotstift angesetzt werden. Sparen heißt die Devise, aber es gilt auch Quellen aufzutun, um auf der Einnahmen-Seite besser dazustehen. Und weil alles mit allem zusammen hängt, soll zudem eine Arbeitsgruppe nicht nur auf Stadt sondern auf Verbandsgemeinde-Ebene gegründet werden. In der Konsolidierung geht es von Bauhof bis hin zu Vereinszuschüssen – alles will gründlich, sorgsam und nachhaltig überlegt und geprüft werden.




Aktuelle Artikel aus Region


Leserbrief zu Corona-Fällen in Hamm: Was nun, Herr Henrich?

„Sehr geehrter Herr Bürgermeister Henrich,
seit Tagen nimmt die Zahl der Corona-Infektionen in Hamm/Sieg zu. Gerüchte verbreiten ...

Aktuell 176 Corona-Fälle im Kreis – Kontrollen in der Gastronomie

Altenkirchen/Kreisgebiet. Am vergangenen Samstag hat das Kreisordnungsamt in Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt der Verbandsgemeinde ...

„Halbzeit“ beim Bau des Convivo-Wohnparks für Senioren auf der Glockenspitze

Altenkirchen. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Mussten Spatenstich und Richtfest am Neubau des Senioren-Wohnparks auf der ...

Ein Ort des Erinnerns an Betzdorfer Persönlichkeiten

Betzdorf. Ob Franz-Josef Magnus als Knirps auch schon Ansichten von Betzdorf malte, das kann hier nicht beantwortet werden. ...

So will Wissen seine desolate Finanzsituation verbessern

Wissen. Am Montag, 26. Oktober, tagte der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Wissen im Kulturwerk. Es war eine arbeitsreiche ...

Gottesdienste an Allerheiligen in Zeiten von Corona

Wissen. Messfeiern sind durch die Corona-Pandemie weiterhin nur eingeschränkt möglich. Wer zu Allerheiligen oder Allerseelen ...

Weitere Artikel


Mit Helga Kühn-Mengel sprechen

Kreis Altenkirchen. Am Dienstag, 18. März, steht auf Einladung der heimischen Bundestags-Abgeordneten Sabine Bätzing die ...

Osterhasennacht rund ums Ei

Betzdorf. Die Projektgruppe "Einzelhandel und Dienstleistung" aus den Betzdorfer Stadtgesprächen und die Stadt Betzdorf ...

Olga fühlt sich in Verwaltung wohl

Flammersfeld. Die Integrationsaufgabe sowie die Eröffnung in den ersten Arbeitsmarkt ist, so Bürgermeister Josef Zolk bei ...

Am Samstag Dreck wegmachen

Betzdorf. Wie schon in den vergangenen Jahren findet auch in diesem Jahr ein "Dreckwegmachtag" in Betzdorf statt, der die ...

Neue Wettkampfrichter begrüßt

Altenkirchen. Die ASG Schwimmabteilung begrüßt in ihren Reihen drei neue Wettkampfrichter. Petra Grab (links) und Dirk Bieler ...

Computerprojekt mit Modellcharakter

Betzdorf. Die Ausstattung an der Christophorus-Grundschule und der Martin-Luther-Grundschule mit Computern ist schon seit ...

Werbung