Werbung

Nachricht vom 06.03.2008    

Osterhasennacht rund ums Ei

Der Betzdorfer Einzelhandel bietet am 14. März mit seiner Osteraktion ein Riesenprogramm für die ganze Familie. So gibt es eine Eierpyramide, es wird Live-Musik geboten und auch die Vereine der Stadt haben sich in das Rahmenprogramm eingebracht, die Firma Pagnia bringt ihren Heißluft-Ballon zum "Glühen". Höhepunkt: Mit der Enthüllung des größeten Eies der Welt will die Stadt an Sieg und Heller ins Guiness-Buch der Rekorde.

Betzdorf. Die Projektgruppe "Einzelhandel und Dienstleistung" aus den Betzdorfer Stadtgesprächen und die Stadt Betzdorf laden "Jung und Alt" am Freitag, 14. März, zur Veranstaltung "Betzdorf hellwach – Osterhasennacht rund ums Ei" ein. 100 Geschäfte in der Innenstadt haben an diesem Tag bis 22 Uhr geöffnet. Ein buntes Rahmenprogramm für die gesamte Familie wird geboten.
In der Siegpassage wird eine große "Eierpyramide" aufgebaut. 5000 frisch gefärbte Landeier werden angeboten. In den Verpackungen sind Lose für Einkaufsgutscheine versteckt, die in den Betzdorfer Fachgeschäften eingelöst werden können. Die Gewinner werden um 21 Uhr in der Siegpassage gezogen. Ab 18 Uhr spielt hier die Live Band "JoJo Weber".
Auf dem Siegparkplatz präsentieren sich die Betzdorfer Vereine mit Spielen "rund ums Ei". Die SG 06 Betzdorf lädt zum Torwandschießen mit einem "Rubgy-Ei" ein und bietet leckere Grillwaren an. Die DJK Betzdorf installiert auf dem Parkplatz eine große Boule-Bahn. Die Pfadfinder laden Kinder und Jugendliche zum Stockbrot am offenen Feuer ein. Der Schützenverein veranstaltet ein "Ostereierschießen" mit dem Luftgewehr.
Auch in der Altstadt wird im Rahmen der Osteraktion Einiges geboten: Auf dem Rathausvorplatz findet auf der großen Bühne ein Live-Programm statt. Ab 18 Uhr präsentieren sich hier die Valentinsmusiker, die Stadtkapelle und der Jugendchor "Haste Töne". Um 17 Uhr wird hier das "größte Ei der Welt" von Bürgermeister Bernd Brato enthüllt. Auf dem Gerberparkplatz erwartet die Besucher der Innenstadt ein besonderes Glanzlicht. Beim Ballonglühen wird der Heißluftballon der Firma Pagnia am Boden verankert und nach Einbruch der Dunkelheit durch das Befeuern anhand der balloneigenen Gasbrenner zum Glühen gebracht. Die bunten Farben kommen so besonders gut zur Geltung. Ein atemberaubendes Schauspiel.
Im Rahmen der Osteraktion wurden alle Kinder der Betzdorfer Kindergärten und Grundschulen aufgerufen, das "größte Osterei der Welt" zu malen. Die Bilder werden in den Schaufenstern der Betzdorfer Geschäfte aufgehängt. Die Einzelhändler halten eine Überraschung für die "kleinen Künstler" bereit. Aufgepasst: ein "lebendiger Osterhase" läuft durch die Innenstadt und versteckt Süßigkeiten für die Kinder.
"Betzdorf hellwach" – am Freitag, 14. März, erwartet die Besucher Betzdorfs so manches "Ei-light". Nicht zuletzt das "größte Ei der Welt" wird seine Blicke auf sich ziehen, denn mit dieser Aktion will die Stadt ins Guiness-Buch der Rekorde. Das größte Osterei der Welt soll auf dem Rathausvorplatz enthüllt werden. Hervorgegangen ist diese Idee aus den "Betzdorfer Stadtgesprächen". Organisiert wird das "Projekt Osterei" von der Projektgruppe "Einzelhandel und Dienstleistung". Die Fäden laufen bei Maria del Mar Olmos Hidalgo, Inhaberin des Ateliers "Di Verso" in Betzdorf, und Andrea Brenner aus Wallmenroth zusammen.
Das bislang größte, im Guiness-Buch der Rekorde eingetragene Osterei steht derzeit in Österreich. Es misst 8 Meter und 10 Zentimeter. Diese Höhe will Betzdorf überbieten. In der Wagenbauhalle des Karnevalvereins Scheuerfeld und auf dem Lampertz-Gelände arbeiten ehrenamtliche Helfer mit Hochdruck daran, das Ei zu fertigen. Zahlreiche Handwerksbetriebe und Firmen haben das Material zum Bau gesponsert.
xxx
Foto: Ballonglühen in Betzdorf - einer der Höhepunkte am 14. März bei der großen Osteraktion.



Kommentare zu: Osterhasennacht rund ums Ei

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Familienstreit eskaliert – Polizei schießt auf 22-Jährigen

Die Polizei in Betzdorf ist am Montagabend, 26. Oktober, zu einem Familienstreit in Alsdorf gerufen worden. Vor Ort eskalierte die Situation: Ein 22-Jähriger drohte damit, zunächst seine Mutter und dann sich selbst mit einem Messer umzubringen. Das teilte sie Staatsanwaltschaft am Dienstag auf Anfrage mit.


Aktuell 176 Corona-Fälle im Kreis – Kontrollen in der Gastronomie

176 Personen im Kreis Altenkirchen sind mit Stand von Dienstagnachmittag, 27. Oktober, positiv auf eine Infektion mit dem Corona-Virus getestet. Die Zahl aller seit März im Kreis positiv Getesteten liegt nun bei 593, das sind 16 mehr als am Montag. Gleichzeitig steigt die Zahl der Geheilten auf 405. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 132,8.


Aktuell 213 Menschen im Kreis positiv auf Corona getestet

AKTUALISIERT | Zu Wochenbeginn zeigt die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen weiterhin steigende Zahlen: Am Montagnachmittag, 26. Oktober, meldet das Kreisgesundheitsamt kreisweit 36 mehr positiv getestete Personen als am Sonntag. In einer früheren Meldung der Kreisverwaltung war lediglich von acht weiteren Personen die Rede, dies wurde aktualisiert.


Leserbrief zu Corona-Fällen in Hamm: Was nun, Herr Henrich?

LESERMEINUNG | Angesichts der plötzlich steigenden Zahlen an Corona-Infektionen in der Verbandsgemeinde Hamm hat uns folgender Leserbrief erreicht – ein offener Brief an den Bürgermeister der Verbandsgemeinde, Dietmar Henrich.


So will Wissen seine desolate Finanzsituation verbessern

Im Finanzhaushalt der Stadt Wissen soll der Rotstift angesetzt werden. Sparen heißt die Devise, aber es gilt auch Quellen aufzutun, um auf der Einnahmen-Seite besser dazustehen. Und weil alles mit allem zusammen hängt, soll zudem eine Arbeitsgruppe nicht nur auf Stadt sondern auf Verbandsgemeinde-Ebene gegründet werden. In der Konsolidierung geht es von Bauhof bis hin zu Vereinszuschüssen – alles will gründlich, sorgsam und nachhaltig überlegt und geprüft werden.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Beichler Kälte- und Klimatechnik sorgt für angenehme Temperaturen

Steinebach. Das zehnjährige Bestehen von Beichler Kälte- und Klimatechnik nahmen Landrat Dr. Peter Enders, Lars Kober, Leiter ...

Mit Social Media Business und E-Commerce in die digitale Zukunft

Koblenz. Die Themen reichen von Digital Recruiting und Employer Branding über E-Commerce und digitale Strategien bis hin ...

IG BAU fordert mehr Geld für 250 Beschäftigte im AK-Land

Kreis Altenkirchen. Der Grund: In der laufenden Tarifrunde für das Gebäudereiniger-Handwerk haben die Arbeitgeber bislang ...

ABOM geht in diesem Jahr digital an den Start

Altenkirchen. Über die externe Plattform „Talentefinder“ können Schüler/innen, Jugendliche, Studierende an der Messe teilnehmen. ...

Investor gefunden: Weberit Dräbing Gruppe in Oberlahr gerettet

Koblenz/Oberlahr. Zu der Weberit Dräbing Gruppe, die maßgeschneiderte Kunststoffprodukte für die Automobilindustrie herstellt, ...

After-Work-Shopping in Wissen vom 4. bis 6. November mit buntem Angebot

Wissen. Zum After-Work-Shopping am 4., 5. und 6. November (Mittwoch bis Freitag) lädt die Aktionsgemeinschaft „Treffpunkt ...

Weitere Artikel


Olga fühlt sich in Verwaltung wohl

Flammersfeld. Die Integrationsaufgabe sowie die Eröffnung in den ersten Arbeitsmarkt ist, so Bürgermeister Josef Zolk bei ...

Stefan Schütz ist neuer Vorsitzender

Beul-Heupelzen. Stefan Schütz aus Niedererbach wurde auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung des MGV Beul-Heupelzen ...

Interesse am Karneval gewachsen

Gieleroth. Die Interessengemeinschaft Gielerother Karneval hielt im Bürgerhaus Rückschau, zu der fast alle Mitglieder erschienen ...

Mit Helga Kühn-Mengel sprechen

Kreis Altenkirchen. Am Dienstag, 18. März, steht auf Einladung der heimischen Bundestags-Abgeordneten Sabine Bätzing die ...

Kirchliche Männerarbeit kommt an

Kreis Altenkirchen/Waigandshain. Kirchliche Männerarbeit steht zahlenmäßig weit hinter der Frauenarbeit. Für regelmäßige ...

Am Samstag Dreck wegmachen

Betzdorf. Wie schon in den vergangenen Jahren findet auch in diesem Jahr ein "Dreckwegmachtag" in Betzdorf statt, der die ...

Werbung