Werbung

Nachricht vom 11.06.2013    

30 Jahre SG Steineroth/Dauersberg-Molzhein

Gefeiert wird am kommenden Wochenende auf dem Sportplatz Steineroth das 30-jährige Bestehen der Spielgemeinschaft Steineroth/Dauersberg und Molzhain.

Steineroth. Am Wochenende, 15. und 16. Juni feiern die beiden SG Partner SV Molzhain und Spvgg Steineroth/Dauersberg ihre 30-jährige gemeinsame Geschichte. Gefeiert wird in Steinroth auf dem Sportplatz.

Die SG wartet am Samstagnachmittag ab 15 Uhr mit einigen Fußballspielen auf. Das Fest beginnt mit einem D-Jugendspiel unserer JSG Gebhardshainer Land. Danach treffen die SG-Spieler auf die Mannschaften von DJK Steinebach und die Elbtaler Sportfreunde.

Die SG lädt auch am Abend ein, um beim Höhepunkt des Festes mit einer Disconacht den ersten Part des Festes ausklingen zu lassen.
Am Sonntagnachmittag wird ab 14 Uhr der Frühschoppen eröffnet. Danach findet ein Kleinfeldturnier mehrerer Mannschaften statt, wobei die Sieger besonders geehrt werden.

In den vergangen Jahren gab es wie überall mehrere Höhen und Tiefen, aber besonders hervorzuheben ist natürlich der 1. Aufstieg in die A-Klasse im Spieljahr 2010/11 und dem Jubiläum der zweite geschaffte Aufstieg mit dem Staffelsieg in die A-Klasse. Hierbei hat die Mannschaft innerhalb der kompletten Saison so gut zusammengestanden, dass dieses ehrgeizige Ziel mit ihrem Trainer Berthold Weib geschafft werden konnte. Ein besonderer Dank geht auch an unsere 2. Mannschaft mit ihrem Trainer Jörg Diedershagen, die immer parat gestanden haben, wenn in der 1. Mannschaft Not am Mann war.

Im Gespräch mit den zwei Vorständen der SG Steineroth/Dauersberg-Molzhain wurden besonders die Leistungen der jugendlichen Mitglieder hervorgehoben, sowie die unermüdliche Arbeit vieler vereinstreuer Diener. Ohne die vielen ehrenamtlichen Mitglieder ist weder eine Ausrichtung der traditionellen Feste in den Dörfern noch ein ordentlicher Spielbetrieb möglich. Außerdem bedanken sich die Vorstände auf diesem Weg bei allen Besuchern des Festes.

Beide Vereine haben aus den Gründungsjahren der SG keine Bilder. Wer Aufnahmen hat, sollte sich an den Vorstand wenden.

Aus der Chronik:
Alles fing im Frühjahr 1983 damit an, dass sich die beiden Vorstände zur partnerschaftlichen Gründung einer möglichen Sportgemeinschaft trafen. Nach etlichen Verhandlungsrunden konnten sich die ehemals sportlichen Gegner auf einen gemeinsamen Nenner einigen. Die SG sollte dann ab dem Spieljahr 1983 gemeinsam in einer Spielgemeinschaft aufgehen. Schnell wurde ein gemeinsamer Vorstand gefunden und eine gemeinsame für die jeweilige Spielzeit geltende Kasse installiert. Nahezu alle Spieler konnten aus den drei Dörfern Molzhain, Steineroth und Dauersberg für eine erste Spielzeit gewonnen werden. Die SG feierte dann auch in ihrer ersten Saison etliche Spielgewinne und landete auf dem 11. Platz in der C-Klasse. Das Spieljahr 87/88 kann dann als der endgültige Durchbruch für die SG bezeichnet werden. Die C-Kreisliga beendeten die Mannen auf dem 1. Platz und sicherten sich damit den ersten Aufstieg zur B-Klasse seit Gründung. Diese Erfolge konnten in der Spielzeit 89/90, 93/94 und 04/05 wiederholt werden. Zudem kommen die großartigen Aufstiege in die A-Klasse 09/10 und 12/13 hinzu.

30 Jahre SG Steineroth/Dauersberg – Molzhain
Sportplatz Steineroth

Samstag 15. Juni 14:30 Uhr: Jugendspiel D-Jugend JSG-Gebhardshainer Land

17:00 Uhr: SV Molzhain /Spvgg Steineroth/Dauersberg
DJK Steinebach – Elbtaler Sportfreunde

20 Uhr: Discoabend mit einem bekanntem DJ

Sonntag 16. Juni:
Frühschoppen und Kleinfeldturnier ab 14 Uhr


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: 30 Jahre SG Steineroth/Dauersberg-Molzhein

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


In Wissen sucht der Bauer die Frau und Sabrina I. übernimmt das Regiment

Bis Aschermittwoch hat Prinzessin Sabrina I. das Sagen in Wissen und mit der Rathausstürmung pünktlich um 13.11 Uhr wurde die närrische Hochphase des Karnevals an der Sieg eingeläutet. Vorab hatten traditionell die Frauen im Rathaus schon ihre große Stunde und unter dem Motto „Bauer sucht Frau“ fand im großen Kuppelsaal, dem Stadel, die Scheunenparty statt.


VG Altenkirchen-Flammersfeld läutete die tollen Tage ein

Bereits am Mittwoch, 19. Februar, also einen Tag zu früh, läuteten die Obermöhnen Annalena (Klein) und Isabell (Schneider) die Regentschaft der Frauen in der VG ein. Der Grund: Durch die Fusion der Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld könnte es zu Platzproblemen kommen, wenn alle Karnevalsvereine am Donnerstag im Ratssaal auftreten. Daher hatte man sich entschlossen die Hobby-Carnevalisten aus dem Erbachtal (HCE) am Mittwoch zu empfangen.


„Rathaus wach auf“: Möhnen stürmen Rathaus in Betzdorf

Ein passendes Motto hatten sich die Närrinnen im Rathaus in Betzdorf an Altweiber als Anspielung auf den Ärztenotstand ausgedacht: „MNVMGHW“ = Medizinische Notfallversorgung mit gefährlichem Halbwissen. Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Vorgesetzten oder Bürgermeister“.


Die Möhnen übernahmen die Macht im Kreis Altenkirchen

Im Altenkirchener Kreishaus haben die Möhnen die Macht übernommen. Landrat Dr. Peter Enders wurde Altweiber pünktlich um 11.11 Uhr entmachtet. Angeführt von Anne Becher, Angela Grau und Geesche Brenncke ließen die Karnevalistinnen der Verwaltung ihrem neuen Chef keine Chance, weiter zu regieren. Gefeiert wird hier in diesem Jahr unter dem Motto „Notruf 810 – Feiern bis der Arzt kommt!“


Region, Artikel vom 21.02.2020

Hier wird im Kreis Altenkirchen Karneval gefeiert

Hier wird im Kreis Altenkirchen Karneval gefeiert

Alaaf! Sechs Tage Ausnahmezustand stehen auch im Kreis Altenkirchen auf dem Programm, wenn alle Närrinnen und Narren von Altweiber bis Veilchendienstag Karneval feiern. Los geht’s am Donnerstag mit den Rathausstürmungen in vielen Orten, und bis in die Nacht ziehen sich die Partys. Wir haben die Übersicht, wo an Altweiber und in den kommenden Tagen was los ist.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Neue Trikots und Trainingsanzüge für die Kicker der JSG Wisserland

Wissen. Das FIII Junioren-Fußballteam wurde vom Hyundai-Autohaus Ortmann aus Wissen neu eingekleidet. Die Jungs erhielten ...

Neuer Kurs „Gesellschaftstanz“ bei der SGW in Gebhardshain

Gebhardshain. Die SGW bietet ab Sonntag, 22. März 2020, jeweils sonntags von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr, in der kleinen Turnhalle ...

15 Jahre Hospizdienst: „Menschen zu begleiten, ist ein Geschenk“

Waldbröl. „Dass wir Zeit für intensive Gespräche mit Menschen haben und auf ihre Bedürfnisse eingehen können, das empfinde ...

Leonie Strunk vom SV Elkhausen-Katzwinkel auf Platz 2 beim Landesjugendkönigsschießen

Katzwinkel. Bereits früh morgens ging es für dieJungschützenkönigin mit Eltern, der 1. Vorsitzenden Silke Weber sowie Schießsportleiter ...

Sicherheit ist Thema Nummer 1 beim Alekärjer Zoch

Altenkirchen. Ab 12 Uhr werden die Teilnehmer Eintreffen und der Zug sich in der Siegener und Rathausstraße formieren. Unter ...

Karnevalistischer Frühschoppen im Schönsteiner Schützenhaus

Wissen. Ein rechtzeitiges Erscheinen ist ratsam, da eine begrenzte Platzzahl zur Verfügung steht und der Andrang in den letzten ...

Weitere Artikel


Grundschule Etzbach bildete in Erster Hilfe aus

Etzbach. Schon viele Jahre gehört es an der Grundschule Etzbach zum festen Bestandteil des Unterrichts in den vierten Klassen, ...

Marode Straßen sind Realität

Kreis Altenkirchen. Realitäten ins Auge zu sehen, ist manchmal hart. Man kann es tun und Konsequenzen ziehen oder man kann ...

8. Mountainbike-Rennen um Deutschland-Cup

Pracht-Wickhausen. Die Sportgemeinschaft (SG) Niederhausen-Birkenbeul, eigentlich ein Fußballsportverein und an als Grenzdorf ...

Leo-Club Westerwald gegründet

Betzdorf. „Die Gründung dieses Leo-Clubs stellt für uns alle, die wir heute hier anwesend sind, eine enorme Chance dar. Nicht ...

Krimidinner mit Micha Krämer

Wissen. Die VHS Wissen lädt in Kooperation mit dem Garten Molzberger in Wissen-Frankenthal auch in diesem Jahr wieder zu ...

Tod der Patientin wird bedauert - Klinik nimmt Stellung

Wissen. Eine tote Patientin, die in der geschlossenen psychiatrischen Abteilung starb, vier verletzte Personen sind die Bilanz ...

Werbung