Werbung

Nachricht vom 12.06.2013    

Info-Abend zum Thema Einbruchschutz

Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist dramatisch angestiegen - auch im Landkreis Altenkirchen. Vorbeugung ist das Gebot der Stunde, denn es gibt sehr wohl Sicherungsmaßnahmen, die den Einbrechern das Vorhaben erschweren oder gar unmöglich machen.

Immer häufiger gibt es solche Bilder. Foto: www.polizei-beratung.de

Wissen. Am Dienstag, 9. Juli gibt es einen Info-Abend zum Thema Einbruchschutz um 19 Uhr im Kuppelsaal der Verbandsgemeindeverwaltung Wissen. Jürgen Quirnbach vom Polizeipräsidium Koblenz spricht zum aktuellen Thema „Einbruchschutz“. Zu dem informativen einstündigen Vortrag – natürlich mit der Möglichkeit, Fragen zu stellen – lädt der Arbeitskreis Ehrenamt der Wissener Zukunftsschmiede alle Interessierten herzlich ein.

Jahrelang war die Zahl der Wohnungseinbrüche rückläufig. Doch in den vergangenen drei Jahren werden wieder steigende Zahlen gemeldet. Im Jahr 2011 stiegen diese laut polizeilicher Kriminalstatistik um 9,3 Prozent auf insgesamt 132.595 Fälle an. Zeigt sich diese Entwicklung auch im Kreis Altenkirchen? Viele Bürgerinnen und Bürger sind aufgrund der zahlreichen Pressemeldungen über Einbruchsdelikte verunsichert.
Für eine positive Wirkung der polizeilichen Präventionsmaßnahmen spricht – trotz der gestiegenen Fallzahlen – der hohe Versuchsanteil/das Scheitern beim Wohnungseinbruch. Während 1993 lediglich 28,3 Prozent der Einbrüche im Versuch stecken blieben, betrug in den vergangenen Jahren der Versuchsanteil stets nahezu 40 Prozent. Damit dürften Wohnungseinbrecher immer häufiger an Sicherungstechniken scheitern.

Aber auch richtiges Verhalten und aufmerksame Nachbarn können Einbrüche verhindern helfen. Einbrecher kommen oft tagsüber, wenn üblicherweise niemand zu Hause ist – zur Schul-, Arbeits- und Einkaufszeit, am frühen Abend, in der dunklen Jahreszeit auch schon bei einsetzender Dämmerung oder an Wochenenden. Dabei werden etliche Einbrüche in Wohnräume durch Leichtsinn und Sorglosigkeit der Bewohnerinnen und Bewohner ermöglicht oder erleichtert. Einbruchschutz bringen in erster Linie ein sicherheitsbewusstes Verhalten und dann sinnvoll aufeinander abgestimmte, solide mechanische Sicherungen.

Wie kann man sich schützen? Worauf sollte man in der Nachbarschaft achten? Welche baulichen Tipps gibt es? Dies und mehr wird beim Info-Abend durch Jürgen Quirnbach (Leiter des Zentrums Polizeiliche Prävention beim Polizeipräsidium Koblenz) informativ und kompetent vermittelt. Daneben wird die Kriminalinspektion Betzdorf kurz über die aktuelle Lage in unserer Region berichten. Mit dabei sind auch die Seniorensicherheitsberater/-innen der Verbandsgemeinde Wissen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei. Der Kuppelsaal der Verbandsgemeindeverwaltung Wissen befindet sich im Obergeschoss der Westerwaldbank eG, Filiale Wissen (gegenüber Rathaus Wissen). Der Zugang zum Kuppelsaal erfolgt über den Parkplatz unterhalb des Bankgebäudes und ist barrierefrei (Aufzug ist vorhanden).



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Info-Abend zum Thema Einbruchschutz

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Sprachstudienreise der Kreisvolkshochschule führte nach Malaga

Altenkirchen. In diesem Herbst führte die Sprachreise nach Malaga und zur dortigen Sprachschule Instituto Andalusi. Zielsetzung ...

Michael Hatzius kommt mit seiner Echse nach Altenkirchen

Altenkirchen. Wer führt wen und was hält die Welt im Innersten zusammen? Kann ein Huhn spirituelle Erfahrungen machen? Wie ...

Vandalismus auf dem Schulhof der Grundschule in Horhausen

Horhausen. In der Nacht von Dienstag, 8. November 2019, auf Mittwoch, 09.10.2019, wurde durch Unbekannte eine Holzbank mutwillig ...

Wege ins Licht: Neuer Aquarell-Malkurs in Schönstein

Wissen-Schönstein. Das Thema des neuen Kurses heißt "Wege ins Licht" und gemalt werden kann alles von Allee im magischen ...

Offenes Oldtimertreffen am Technikmuseum Freudenberg

Freudenberg. Hier kann noch einmal den eigenen Wagen, Traktor oder das Motorrad präsentieren und mit Gleichgesinnten das ...

Westerwälder Bauern demonstrieren für Perspektiven

Bonn/Westerwald. „Wir Bauern suchen den Dialog, aber die Politik weicht aus“, urteilte der Vorsitzende des Bauern- und Winzerverbandes ...

Weitere Artikel


Kinderatelier Moser stellt aus

Hamm. Mit dem Thema „Ich bin viele“ haben die Kinder des Kinderateliers Moser aus Hamm an der „Kunst-Körper“-Ausstellung ...

Würdiger Abschluss zum Jubiläum

Forst. Persönliche Glückwünsche und in Form einer Urkunde überbrachte der Präsident des Chorverbandes Rheinland-Pfalz, Karl ...

97. Serenade auf Schloss Schönstein

Wissen. Die Serenade auf Schloss Schönstein mit dem Mainzer Kammerorchester trägt in diesem Jahr den Titel "Mozarts bester ...

Große Verdi-Gala im Burggarten in Hachenburg

Hachenburg. Opernfreunde sollten sich die große Verdi-Gala am 22. Juni, um 19.30 Uhr im Hachenburger Burggarten nicht entgehen ...

Sorge um die Mehrgenerationenhäuser

Region. Wieder einmal wurde in dieser Woche zu einer Konferenz der Bundesregierung geladen. Diesmal ging es um die Zukunft ...

Sommersynode tagt in Wissen

Wissen. Die Zahl kirchlicher Handlungsfelder und Aufgaben verändert sich stetig nach oben, die personellen, zeitlichen und ...

Werbung