Werbung

Nachricht vom 09.03.2008    

MGV will Bandbreite erweitern

Seine Bandbreite will der Männergesangverein Hüttenhofen im neuen Jahr. Dies kündigte der neue Chorleiter Markus Müller in der Jahreshauptversammlung des Vereins an.

Mammelzen. Ein Jahr des Umbruchs, des Neubeginns und der Umstellung liegt zum Teil hinter den aktiven Sängern des Männergesangverein Hüttenhofen 1919. Auch das begonnene Jahr zeichnet sich für Chor und Chorleiter noch als Umgewöhnungsphase ab. Vereinsvorsitzender Dieter Rütscher eröffnete im Vereinslokal Staude in Mammelzen die Jahreshauptversammlung vor fast kompletter Chorbesatzung. Besonders begrüßte Rütscher den neuen Chorleiter Markus Müller. Nach der Genehmigung der Tagesordnung durch die Versammlung und dem Gedenken an die Verstorbenen Mitglieder verlas Schriftführer Helmut Merten den Jahresgeschäftsbericht. Das Sangesjahr begann mit einem Ständchen auf der Goldhochzeit von Ehrenmitglied Horst und Steffi Veith. Zur letzten Ruhe begleiteten die Sänger ihr Ehrenmitglied Willi Schüchen. Es folgten im Laufe des Jahres Ständchen auf einigen Runden Geburtstagen, das Singen in der Ortsgemeinde Mammelzen an acht verschiedenen Punkten, die Seniorenfeier, die Jubiläumsfeier des Frauenchores Mammelzen zum 25 jährigen Bestehen und auch die gemeinsame Weihnachtsfeier mit den Sangesfrauen im Dorfgemeinschaftshaus. Der 15. Juni des vergangenen Jahres ging als großer Trauertag in die Geschichte des MGV Hüttenhofen ein. Der allseits beliebte Dirigent Wolfgang Schäfer erlag einem Herzanfall.
Kassenbericht und Kassenprüfungsbericht folgten und ebenso die positive Entlastung des Vorstandes. Zu neuen Kassenprüfern wählte die Versammlung Uli Wetzel, Gerd Hermani und Jürgen Krug. An Terminen stehen die Goldhochzeit von Vereinsgastwirt und Sangesbruder Egon Staude, ein musikalischer Frühschoppen, das Müschenbacher Mailerfest und die Weihnachtsfeier bereits fest. Im Gespräch ist eine erneute Sangestour durch die Gemeinde. Ebenso sind im Gespräch die Planung eines Ausfluges und eine Konzertplanung für 2009. Dirigent Markus Müller äußerte sich über das gemeinsame Zusammengehen positiv. Die Entwicklung des Chores sei gut, er habe den Schnitt gut bewältigt. Er, Müller wolle aber grundsätzlich verstanden wissen, dass er einen anderen Weg gehe als sein Vorgänger. Er stelle insbesondere den Chor in den Vordergrund. Der Chor sei der Klangkörper und der müsse sich nach außen gut darstellen. In Zukunft strebe er eine Veränderung des Liedgutes an. Die Bandbreite der Chorsätze solle erweitert werden. Er stelle sich auch Lieder wie Shantys und Wienermelodien vor. Aus Reihen der Sänger kam nochmals die Anregung, dass man einmal im Jahr mit dem Frauenchor gemeinsam singen solle. (ari)



Kommentare zu: MGV will Bandbreite erweitern

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim von Coronavirus betroffen

Im Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim St. Vinzenzhaus gibt es aktuell drei nachgewiesene Covid-19-Fälle: Zunächst wurden am Dienstag, 7. April, zwei Mitarbeiter des Hauses positiv getestet, mittlerweile liegt auch ein positiver Test eines Bewohners vor, der im Krankenhaus Kirchen behandelt wird. Darüber informiert die Kreisverwaltung aktuell.


72 Infektionen im Kreis – 45 Frauen und Männer geheilt

Seit Montag, 6. April, ist lediglich ein neuer Fall einer Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen hinzugekommen. Mittlerweile gelten 45 Personen als geheilt. Landrat Dr. Peter Enders appelliert besonders im Hinblick auf das bevorstehende Oster-Wochenende an die Bevölkerung.


Motorradfahrer bei Unfall auf der L 269 schwer verletzt

Auf der Landesstraße 269 ist es am Dienstag, 7. April, gegen 14.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem Motorrad gekommen. Der Fahrer befuhr die L 269 zwischen Oberlahr und Burglahr. Durch eine Unachtsamkeit ereignete sich nach Aussage der Polizei der folgenschweren Unfall.


Region, Artikel vom 07.04.2020

Rathausstraße in Wissen wegen Umbau gesperrt

Rathausstraße in Wissen wegen Umbau gesperrt

Nach der großen Sorge vor der Baustelle und den damit verbundenen Umsatzeinbußen erscheint nun durch die Corona-Pandemie die Baustelle in der Wissener Rathausstraße völlig in den Hintergrund gerückt. Das marode Abwassersystem lässt aber keinen Aufschub zu, so Stadtbürgermeister Berno Neuhoff.


Pflegedienst-Mitarbeiter: Die ständige Angst vor der Ansteckung

Die Angst ist allgegenwärtig, die Angst, sich mit dem Corona-Virus bei der Ausübung des Berufes anzustecken: Mit dieser Gefahr ständig konfrontiert sehen sich auch die Mitarbeiter der Pflegedienste aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld, wenn sie ihre Patienten aufsuchen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Hilfe für Krebspatienten und Angehörige in Zeiten von Corona

Koblenz. Die Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz hat ihre Unterstützung für Krebspatienten und deren Angehörige an die aktuellen ...

Caritas in Betzdorf hilft auch in Zeiten von Corona

Betzdorf. Im Vordergrund steht hier, dass die Caritas Betzdorf weiterhin erreichbar bleibt. Und das mit allen Fachdiensten. ...

Die St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen erinnert sich

Birken-Honigsesssen. „Am Montag zog die Pfarrgemeinde nach dem Gottesdienst zum Festzelt. Bei diesem Frühschoppen hatten ...

Naturschützer aktiv für Wildkatzen

Region. Die Europäische Wildkatze lebt versteckt und zurückgezogen in unseren Wäldern. Sie sieht grau-braun-getigerten Hauskatzen ...

Gartenschläfer werden munter – Spurensuche startet

Mainz/Region. Unterstützen können alle, die einen Gartenschläfer gesehen haben, indem sie ihren Hinweis auf www.gartenschlaefer.de ...

Kinderschutzdienst Kreis Altenkirchen beim DRK-Landesverband

Kirchen. Kinder und Jugendliche, die von Gewalt betroffen oder bedroht sind, können sich im Landkreis Altenkirchen auch weiterhin ...

Weitere Artikel


Erfolge können sich sehen lassen

Michelbach. Die "Adler"-Schützen trafen sich zur Jahreshauptversammlung im Schützenhaus an der B 8 in Michelbach. 50 aktive ...

Langjährige Aktive wurden geehrt

Berod. Das Beroder Bürgerhaus war am Freitagabend Forum für die Delegierten-Versammlung des Kreisfeuerwehr-Verbandes Altenkirchen. ...

Timo Martin bildet aus

Scheuerfeld. Landrat Michael Lieber bestellte auf dem Delegiertentag des Kreisfeuerwehrverbandes Altenkirchen in Berod im ...

Heidi Schürdt einstimmig bestätigt

Mammelzen. Auf der Jahreshauptversammlung des Frauenchores Mammelzen gab es einstimmige Voten für die Kandidaten zum neuen ...

Über 500 machten "Dreck weg"

Betzdorf. Was so alles in der Gegend herumliegt, ist schon erstaunlich. Das reicht von alten Reifen jeglicher Größe, Batterien, ...

Auf Messe über Neuheiten informiert

Betzdorf/Kirchen. Was für den Informatiker die CEBIT in Berlin ist, ist für den Heizungsplaner und Badeinrichter die SHK-Messe ...

Werbung