Werbung

Nachricht vom 15.06.2013    

"Siegtal pur" ohne Sponsoren kaum möglich

Die Kosten für die umfangreiche Verkehrslenkung am Rad-Erlebnistag "Siegtal pur" wäre allein durch die Landkreise nicht zu leisten. Deshalb ist man froh über das Sponsoring. Ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer, die die Sicherheit an der Strecke gewährleisten, ging es auch nicht. Ihnen gilt der besondere Dank.

Von links: Paul Hüsch, Kreisverwaltung Altenkirchen, Thomas Hombach, Kreissparkasse Altenkirchen, Andreas Schröder, Barmer GEK Siegen, Ulrich Stupperich, Axel Brinkmann, Krombacher Brauerei, Roswitha Still, Touristikverband Siegerland-Wittgenstein, Harald Diehl, Erzquell Brauerei, Armin Benfer, Sparkasse Siegen.

Region. Dank der Unterstützung großzügiger Sponsoren und einer unermüdlichen Schar von Helfern und Partnern kann die Großveranstaltung „Siegtal pur“ nun schon 10 Jahre in unseren Kreisen gestemmt werden, bestätigen die Landräte Paul Breuer, Kreis Siegen-Wittgenstein und Michael Lieber, Kreis Altenkirchen.

„Wir begrüßen es, dass sich die Geldinstitute Sparkasse Siegen, Kreissparkasse Altenkirchen, die Gesundexperten Barmer GEK Siegen und die Brauereien Krombacher, Hachenburger und Erzquell von der Begeisterung für „Siegtal pur“ anstecken lassen und die Kreise, Städte und Gemeinden im Siegtal bei der Finanzierung der Veranstaltung wie in den Vorjahren auch am 18. Rad-Erlebnistag unterstützen“, so die Landräte.
Gleichzeitig würdigten die Kreischefs das ehrenamtliche Engagement von den vielen Helfern, die auch in diesem Jahr wieder für Sicherheit entlang und auf der Strecke sorgen werden.

Eine der kostspieligsten Aufgaben der Veranstalter ist die Lenkung des Kraftverkehrs im Bereich der autofreien Strecken, zumal durch umfangreiche Straßen- und Brückenbauarbeiten im Veranstaltungsbereich schon weiträumige Umleitungen bestehen und eine weitere Herausforderung darstellen.



Oft kilometerlange Strecken im Bereich Altenkirchen müssen mit Absperrgittern gesichert werden, an Kreuzungen sind Ampeln und Baken aufzubauen und Straßensperrungen zu beschildern sowie im Betrieb abzusichern. Dabei haben Bauhöfe, Feuerwehren und Ordnungskräfte alle Hände voll zu tun.

Notwendige Stege und Gerüstbrücken (Etzbach) installiert das THW für den Rad-Erlebnistag.
Gerade wegen der umfangreichen Straßenerneuerungen wird die autofreie Strecke in diesem Jahr bis Netphen-Deuz zur Verfügung stehen. Die Shuttlebusse verkehren ab dem Bahnhof Siegen bis Deuz.

Weitere Informationen bei: Touristikverband Siegerland-Wittgenstein, Siegen
Tel.: 0271 – 333 10 20, der Kreisverwaltung Altenkirchen, Tel.: 02681 – 81 39 03
oder im Internet: www.siegtal-pur.info



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.




Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Fahrer ohne Führerschein flüchtet nach Verkehrsunfall bei Wallmenroth

Wallmenroth. Nach Informationen der Rettungsleitstelle ereignete sich der Vorfall im Morgengrauen. Sie alarmierte daraufhin ...

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss: 43-Jähriger aus Wahlrod durchbricht Leitplanke

Wahlrod. Gegen 22.25 Uhr am 13. Juli kam es auf der Kölner Straße (B8) in Wahlrod zu dem Unfall. Der Beschuldigte war aus ...

Stimmung verdorben: Schläger auf Waldfest in Mudersbach und Brunnenfest in Weitefeld

Mudersbach/Weitefeld. Gegen 1.25 Uhr morgens am 14. Juli kam es zu einem verbalen Disput zwischen einem 26-jährigen Mann ...

Schwerer Vorfahrtsunfall in Steinebach/Sieg - mehrere Verletzte

Steinebach. Die Freiwillige Feuerwehr Steinebach wurde am Samstag (13. Juli), gegen 10.50 Uhr, über die Rettungsleitstelle ...

Back to the 80's: Superstar Kim Wilde elektrisierte Hachenburg

Hachenburg. Dass es diesen Superstar in den Westerwald verschlug, ist kaum zu fassen. Doch wenn man zielstrebig und hartnäckig ...

Interkulturelles Gartenfest in Flammersfeld: Buntes Programm für Jung und Alt

Flammersfeld. Das Fest findet im Rahmen der Raiffeisenwoche statt, die gemeinsam von den Verbandsgemeinden Hamm und Altenkirchen-Flammersfeld ...

Weitere Artikel


CDU Herdorf hatte aktuelle Themen im Fokus

Herdorf. Der CDU Stadtverband hatte zur Mitgliederversammlung eingeladen, um einen neuen Kassierer zu wählen und langjährige ...

Vier weitere Gemeinden im Auswahlverfahren

Altenkirchen. Erfreut zeigt sich Landrat Michael Lieber über die Berücksichtigung weiterer vier Ortsgemeinden im Auswahlverfahren ...

Mit dem Fahrrad auf ein Kölsch nach Köln

Betzdorf. Radwandern an der Sieg – das etwas andere Naturerlebnis für jung und alt. Vielleicht die idealste Form, um die ...

Gemeinsame Übung mit dem Nachwuchs

Kirchen. Zum ersten Mal übten jetzt die Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Kirchen mit den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr ...

Verkehrspolitik darf an Landesgrenzen nicht scheitern

Betzdorf/Kreis Altenkirchen. Die Verkehrsinfrastruktur bleibt ein Top-Thema bei der CDU im Kreis Altenkirchen. Das machte ...

Alsdorfer Bürgerschaft demonstrierte für Umgehungsstraße

Alsdorf. Knapp 1600 Menschen leben in dem kleinen Ort der Verbandsgemeinde Betzdorf und diese müssen es täglich hinnehmen, ...

Werbung