Werbung

Nachricht vom 16.06.2013    

Heimatmuseum begeistert die Kinder

Das Hammer Heimatmusuem ist für Kinder eine äußerst interessante Einrichtung. Die Klasse 3b der Grundschule machte diese Erfahrung, denn man darf so einiges anfassen und in einem alten Klassenzimmer Platz nehmen.

Die Klasse 3b mit Lehrerin Petra Siems-Frohn (links) und Museumsleiter Klaus Schumacher. Foto: Myrjam Braun

Hamm. Die Klasse 3b der Hammer Grundschule besuchte im Rahmen des Sach- und Deutschunterrichts das Hammer Heimatmuseum. Klaus Schumacher von den Hammer Heimatfreunden erläuterte den Schülern ausführlich, wie die Menschen früher lebten.

Die Drittklässler konnten eine alte Schule besichtigen und an alten Tischen und Bänken Platz nehmen. Auch das Schreiben an der Tafel und das Blättern in alten Büchern waren ausdrücklich erlaubt. Fasziniert hat die Kinder das Spielen auf den alten Instrumenten und das Kennenlernen alter Werkzeuge und Alltagsgegenstände. So erfuhren die Kinder, wie früher Schuhe hergestellt wurden, wie Bergbau betrieben wurde und wie eine alte Post aussah.

Für Kinder und Lehrer war es ein interessanter und kurzweiliger Vormittag. Den Kindern hat im Hammer Heimatmuseum besonders gut gefallen, dass sie alles anfassen und ausprobieren durften.
Einige Kinder waren so begeistert, dass sie mit den Eltern noch mal das Museum besuchen wollen. Sie erkundigten sich nach den Öffnungszeiten, freitags von 15 bis 17 Uhr.
Alle Besucher bedankten sich bei dem ehrenamtlichen Museumsleiter Klaus Schumacher.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Heimatmuseum begeistert die Kinder

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


VG Flammersfeld stellt Hochwasser/Sturzfluten-Vorsorgekonzept fertig

Das Ingenieurbüro IGEO aus Oberlahr wurde im September 2017 mit der Aufstellung eines Hochwasser/Sturzfluten-Vorsorgekonzeptes ...

Westerwälder besuchten die Kölner Zentralmoschee

Köln/Kreisgebiet. Auf Initiative eines Sprachkurses in der Kreisvolkshochschule entstand die Idee, die Moschee in Köln zu ...

Bundesumweltministerium fördert Projekt auf Deponie Nauroth

Nauroth/Kreisgebiet. Die seit dem 31. Dezember 2002 geschlossene Deponie in Nauroth hat über die Jahre des Betriebs und auch ...

Ausfälle, Sperrung, Verspätung: Bahn informiert mit Notify

Seit fast fünf Jahren unterrichten die digitalen „Informanten" die Fahrgäste darüber, wenn es auf Regionalzug-Linien in NRW ...

Reaktionen zum Krankenhaus-Standort: „Nach vorne schauen“

Dr. Peter Enders, Landrat des Kreises Altenkirchen: "Ich respektiere die Entscheidung der Landesregierung für den Krankenhausstandort ...

Entscheidung gefallen: Das neue Krankenhaus kommt nach Hattert

Altenkirchen. Nun ist es unumstößlich: Das neue Krankenhaus, dass die Rolle der beiden DRK-Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg ...

Weitere Artikel


Kräuterwind-Gartenroute mit Rosenfest

Wissen. Aufgrund der "Schau-Mich-An-Gartentage" im Rahmen der offenen Gartenroute von Kräuterwind am 22. und 23. Juni öffnet ...

Spiritualität leben und erleben

Birnbach. „Spiritualität leben und erleben“ – unter diesem Motto laden die Rosenkreuzer alle Interessierten am 22./23. Juni ...

Orgelnacht mit Kölner Domorganisten

Marienstatt. Am Freitag, dem 21. Juni, findet ab 20 Uhr in der Abteikirche eine Orgelnacht statt.
Von 20 bis 21.15 Uhr ...

Der 2. SSV-Super-Cup steht bevor

Weyerbusch. Milan Šašić kommt nach Weyerbusch. Der ehemalige Zweitligacoach, der unter anderem in Duisburg und Kaiserslautern ...

"Grobschnitt" Fantreffen am Samstag

Steineroth. Das diesjährige überregional bekannte Grobschnitt-Fantreffen findet am Samstag, den 22. Juni auf der „Alm“ zwischen ...

Mit dem Fahrrad auf ein Kölsch nach Köln

Betzdorf. Radwandern an der Sieg – das etwas andere Naturerlebnis für jung und alt. Vielleicht die idealste Form, um die ...

Werbung