Werbung

Region |


Nachricht vom 09.03.2008    

Gerätehaus wird erweitert

Jahresversammlung hatte der Förderverein der Feuerwehr in Neitersen. Dabei gab es einen Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr und einen Ausblick auf 2008 mit dem Anbau an das Feuerwehrgerätehaus.

pläne feuerwehrhaus

Neitersen. Der Schulungsraum im Feuerwehrgerätehaus war voll besetzt, als der Vorsitzende des Fördervereins Freiwillige Feuerwehr, Löschzug Neitersen, Günter Rau, die Mitglieder zur Jahreshauptversammlung begrüßte, unter ihnen den Verbandsgemeinde-Wehrleiter Günter Imhäuser, Wehrführer Hans-Dieter Schuh, seinen Stellvertreter Sven Schüler und nicht zuletzt Ortsbürgermeister Horst Klein. Wehrführer Schuh gab seinen detaillierten Jahresbericht ab. Das Jahr 2007 habe mit einem wahren Paukenschlag begonnen. "Kyrill" hatte nicht nur für reichlich Arbeit der Männer des Löschzuges gesorgt, sondern auch Neitersen und Umgebung für Stunden vom Strom abgeschnitten. Der Löschzug hatte im Laufe des Jahres insgesamt 13 Einsätze, elf Hilfeleistungen und zwei Großbrände. Bei den Bränden leistete der Löschzug in Obernau dem Löschzug Flammersfeld und beim Brand in Nassen dem Löschzug Altenkirchen Hilfe. Der spektakulärste Einsatz allerdings sei in der Wiedhalle beim Vampire-Konzert der "Gasanschlag" gewesen.
Übungen führten die Neitersen bei der Firma Bellersheim und der Fahrschule Kiry durch. Schuh hob besonders den Kontakt und den Besuch der Feuerwehrkameraden aus dem thüringischen Schmeheim hervor. Mit ihnen veranstaltete der Löschzug Neitersen gemeinsam eine Übung in Schöneberg am Heimattag Sonntag. Schriftführer Guido Buchholz teilte in seinen Ausführungen mit, dass der Förderverein 67 Mitglieder zählt. Der Löschzug hat zurzeit 26 Aktive, 25 Männer und eine Frau. Kassierer Markus Bay gab den Kassenbericht ab und die Kassenprüfer Manfred Becker und Jürgen Wagner gaben grünes Licht, die Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig. Zu neuen Kassenprüfern wurden Jürgen Schmidt und Michael Sanner gewählt.
Die Wehrführung stellte unter Punkt Verschiedenes die Planungen des Anbaus zum Feuerwehrgerätehaus vor. Der Bauantrag wurde inzwischen gestellt. Das Gebäude soll um einen Schulungsraum, ein Büroraum, sanitäre Anlagen, Umkleideräume und einen Abstellraum erweitert werden. Zurzeit spielt sich alles in der Fahrzeughalle ab. Nach Fertigstellung wird der jetzige Schulungsraum an die Ortsgemeinde zurückgegeben. Für die Zeit der Bauphase wird der Schulungsraum als Baubüro – Besprechungsraum genutzt. Verbandsgemeinde-Wehrleiter Imhäuser besprach mit den Neiterser Wehrleuten die Planung und gab wertvolle Ratschläge. (ari)
xxx
Wehrleiter Günter Imhäuser (links), Wehrführer Hans-Dieter Schuh (Mitte) und Vorsitzender Günter Rau (rechts) studierten die Planungen genauestens. Fotos: Heister


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Gerätehaus wird erweitert

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 02.07.2020

Nach Unfall Kennzeichen abmontiert und abgehauen

Nach Unfall Kennzeichen abmontiert und abgehauen

Ein bisher unbekannter Autofahrer hat nach einem Unfall in Niederfischbach die Kennzeichen seines Wagens abmontiert und hat sich dann unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).


Ein „surrealer“ Schulabgang an der IGS Betzdorf-Kirchen

Das war ein absolut ungewöhnlicher Morgen für die Schulabgänger der Jahrgangsstufen 9 und 10 der IGS Geschwister Scholl Betzdorf-Kirchen. Woraufhin sie so lange gefiebert hatten, auf den erfolgreichen Abschluss ihrer Schulzeit und die Aushändigung des Zeugnisses im feierlichen Rahmen – das konnte aufgrund der Corona-Pandemie nicht in üblicher Art und Weise erfolgen.


Gemeinsam aus der Krise mit dem „KulturGenussSommer“

Unter dem Motto „KulturGenussSommer“ wird es in den nächsten Wochen zahlreiche Veranstaltungen in der Verbandsgemeinde Hamm geben, kündigt Emilienne Markus vom Tourismusbüro Hamm an. Hierzu zählen neben Konzerten und Lesungen auch kulinarische Highlights sowie politischer Talk.


Für den Urlaub zwischendurch: Waldschwimmbad Hamm öffnet

Am Samstag, 4. Juli, ist es so weit: Auch in der Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) wird die Freibadsaison eröffnet. Gerade jetzt, wo bei vielen das Reisen flachfällt, bietet sich das Waldschwimmbad Thalhausermühle mit seinem chemiefreien Wasser und der riesigen Fläche für einen „kleinen Urlaub zwischendurch“ an.




Aktuelle Artikel aus Region


Herdorfs erstes eGame-Turnier lockt Fußball-Zockfreunde

Herdorf. Nachdem das erste FIFA-Turnier der Betreiber am ebenfalls eigenen Standort Woody’s in Betzdorf ein voller Erfolg ...

"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

Altenkirchen. Da wird in akribischer Kleinarbeit der erste Haushalt für die fusionierte Verbandsgemeinde (VG) Altenkirchen-Flammersfeld ...

Viel erleben auf dem Radrundweg Seenplatte (I)

Montabaur. Ein weiteres Highlight der Tour ist der große Abenteuerspielplatz bei Steinen-Dreifelden. Dieser Waldspielplatz ...

Kolumne „Themenwechsel“: Die Wettermeckerei

Jeder von uns kennt es: Kaum schaut man morgens aus dem Fenster, stellt sich auch schon Unzufriedenheit ein. Sollte es nicht ...

Schüler der Realschule plus Wissen spenden an Kinderklinik

Wissen/Siegen. Den Jugendlichen war klar, dass sie das Geld einem sozialen Zweck in der Region zugutekommen lassen wollten. ...

Kochbuch der Gelben Villa: Was Leib und Seele zusammenhält

Kirchen. Das Gemeindepsychiatrische Zentrum Gelbe Villa ist ein Ort der Begegnung. Menschen mit psychischen Erkrankungen ...

Weitere Artikel


Patrick Sippel führt den Hobbyclub

Beul/Heupelzen. Patrick Sippel ist neuer Vorsitzender des Hobbyclubs Heupelzen. Der HC veranstaltete eine gut organisierte ...

Rote Nelken von den "Roten"

Scheuerfeld. Anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März verteilten Mitglieder des Kreisverbandes Altenkirchen der ...

Runder Tisch zum Thema Lernfabrik

Kreis Altenkirchen. Das Thema Lernfabrik mit einem regionalen Demonstrationszentrum für Metall und Engenieering war Thema ...

Langjährige Mitglieder geehrt

Neistersen. Der Vorsitzende des VdK Kreisverbandes Altenkirchen, Günter Rödder (2. von rechts), und die Vorsitzende des Ortsverbandes ...

Jugend beim "Reinemachen" aktiv

Kettenhausen. Ortsbürgermeister Uwe Krauskopf hatte zum Samstag seine Mitbürger/innen zum großen "Hausputz" eingeladen. ...

Timo Martin bildet aus

Scheuerfeld. Landrat Michael Lieber bestellte auf dem Delegiertentag des Kreisfeuerwehrverbandes Altenkirchen in Berod im ...

Werbung