Werbung

Kultur |


Nachricht vom 10.03.2008    

Kabarett: "Zwei ist eine zuviel"

"Zwei ist eine zuviel" heißt das Programm, das Wanninger und Rixmann am Freitag, 4. April, in Wissen präsentieren. Die beiden Frauen sind die Garantie für hevorragendes Kabarett und sie waren bereits 2006 in Wissen.

wanningen und rixmann

Wissen. Die Wissener eigenART präsentiert am Freitag, 4. April, ab 20 Uhr, (Einlass: 19.30 Uhr) wieder ein Glanzlicht des Kabaretts: Nachdem sich die zahlreichen Besucher bereits 2006 bei "Solo für zwei" Bauchweh vor Lachen holten, gastieren Wanninger & Rixmann erneut im Katholischen Pfarrheim Wissen.
Wie schon in ihrem ersten Programm spielen Biggi Wanninger, die Präsidentin der Kölner Stunksitzung, und Anne Rixmann, die norddeutsche Minderheit im Ensemble, auch in ihrem neuen Programm "Zwei ist eine zuviel" ihre Gegensätze genüsslich aus - zwei begnadete Komikerinnen, die virtuos das Klischee der vermeintlichen Konkurrentinnen bedienen. Ein perfekt eingespieltes Team, das Pointen punktgenau setzt und ein Feuerwerk an Sketchen und Parodien liefert. Die einfallsreichen musikalischen Einlagen, die sie mit ihren hervorragenden Stimmen präsentieren, geben dem Programm eine besondere Note. Aber vor allen Dingen sitzt ihnen der Schalk im Nacken, wenn sie sich selber mit viel Selbstironie mal bissig, mal charmant auf die Schippe nehmen. Es darf gelacht werden – und zwar über Frauen und Männer.
Karten gibt’s ab sofort in Wissen im Vorverkauf für 14 Euro (Abendkasse: 16 Euro) bei "der buchladen" (Maarstraße 19, Telefon 02742/18 74) oder bei photo passerah (Rathausstraße 79, Telefon 02742/53 00).



Kommentare zu: Kabarett: "Zwei ist eine zuviel"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof – Polizei sucht Zeugen

Bei einer Schlägerei in Betzdorf ist am späten Mittwochnachmittag (27. Mai) eine Person schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.


Region, Artikel vom 27.05.2020

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Einfaches, schnelles Kartoffelgratin. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Ordnet eine Schule einen vorläufigen Schulausschluss an, so ist sie verpflichtet, zeitnah eine endgültige Entscheidung über den weiteren Verbleib des Schülers an der Schule zu treffen. Dies gilt auch während der Corona-Krise. So entschied das Verwaltungsgericht Koblenz auf den Eilantrag eines Achtklässlers.


Feuerwehr kann Brand im Gemeindehaus Schöneberg schnell löschen

Im evangelischen Gemeindehaus Schöneberg hat es am Donnerstag, 28. Mai, gebrannt. Anwohner bemerkten den Rauch und informierten umgehend über die Notrufnummer 110 die Polizei Altenkirchen. Die Leitstelle Montabaur wurde in Kenntnis gesetzt und löste daraufhin Alarm für die freiwilligen Feuerwehren Neitersen und Altenkirchen aus.


Fitnessstudios nach 70 Tagen Corona-Pause wieder geöffnet

70 Tage hat die erzwungene Pause gedauert, 70 Tage, in denen Leibesertüchtigung unterm Dach dank Corona verboten war. Sport- und Fitnessclubs sind aus dem von der Politik verordneten "Frühjahrsschlaf" erwacht. Seit Mittwoch (27. Mai) darf wieder - wenn auch mit Einschränkungen - trainiert, geschwitzt und der Körper gestählt werden.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Klara trotzt Corona, XXX. Folge

Kölbingen. 30. Folge vom 28. Mai
Pfarrer van Kerkhof kam lächelnd in die Küche. „Was grinsen Sie denn so wie ein Honigkuchenpferd, ...

Klara trotzt Corona, XXIX. Folge

Kölbingen. Klara trotzt Corona, 29. Folge vom 21. Mai
Ein lautes, polterndes Geräusch ließ Klara aus dem Schlaf schrecken. ...

Bach-Chor: Kantatengottesdienst zu Pfingsten in der Martinikirche

Siegen. Im Zentrum steht die Bachkantate BWV 74 „Wer mich liebet, der wird mein Wort halten". Zu Gast ist Pfarrerin Annette ...

Der Umweltkompass 2020 ist da

Dierdorf. Der Umweltkompass für die gesamte Region Westerwald erfreut sich jährlich einer großen Nachfrage. „Er bietet einen ...

Freudentag in Enspel: Der Stöffel-Park ist endlich wieder geöffnet

Enspel. Die Wiedereröffnung hat sich anscheinend auch im weiteren Umfeld des Westerwaldes herumgesprochen, denn einige Autokennzeichen ...

Buchtipp: „Eifeljugend im Speckmantel“ von Wolfgang Süß

Norderstedt/Dierdorf. Es ist erstaunlich, wie viele Synonyme Heranwachsende in der Eifel für Penis und Masturbation kennen. ...

Weitere Artikel


Ev. Jugend kommt gerne

Altenkirchen. Immer wieder gerne kommt die Delegiertenkonferenz der Evangelischen Jugend im Rheinland (EJiR) nach Altenkirchen, ...

Sascha Koch erhielt Ehrenbrief

Wölmersen. Der Vertreter des Fußballverbandes Rheinland, Hans-Werner Röhrig (rechts), und der erste Vorsitzende des FHC Wölmersen, ...

Wiedbachtaler äußerst erfolgreich

Neitersen. Die Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen zeigen sich mit Konstanz an der Vereinsspitze. Die Sportfreunde blickten ...

Über 700 feierten Riesen-Party

Dauersberg/Steinebach. "Einlass ab 20 Uhr" hatte auf den Plakaten und Eintrittskarten gestanden, doch das konnte die ersten ...

Netzwerk soll Kreis weiterbringen

Kreis Altenkirchen. Im Rahmen des Runden Tisches (siehe weiteren Bericht) stellte Landrat Michael Lieber seine Leitidee einer ...

Runder Tisch zum Thema Lernfabrik

Kreis Altenkirchen. Das Thema Lernfabrik mit einem regionalen Demonstrationszentrum für Metall und Engenieering war Thema ...

Werbung