Werbung

Kultur |


Nachricht vom 10.03.2008    

Kabarett: "Zwei ist eine zuviel"

"Zwei ist eine zuviel" heißt das Programm, das Wanninger und Rixmann am Freitag, 4. April, in Wissen präsentieren. Die beiden Frauen sind die Garantie für hevorragendes Kabarett und sie waren bereits 2006 in Wissen.

wanningen und rixmann

Wissen. Die Wissener eigenART präsentiert am Freitag, 4. April, ab 20 Uhr, (Einlass: 19.30 Uhr) wieder ein Glanzlicht des Kabaretts: Nachdem sich die zahlreichen Besucher bereits 2006 bei "Solo für zwei" Bauchweh vor Lachen holten, gastieren Wanninger & Rixmann erneut im Katholischen Pfarrheim Wissen.
Wie schon in ihrem ersten Programm spielen Biggi Wanninger, die Präsidentin der Kölner Stunksitzung, und Anne Rixmann, die norddeutsche Minderheit im Ensemble, auch in ihrem neuen Programm "Zwei ist eine zuviel" ihre Gegensätze genüsslich aus - zwei begnadete Komikerinnen, die virtuos das Klischee der vermeintlichen Konkurrentinnen bedienen. Ein perfekt eingespieltes Team, das Pointen punktgenau setzt und ein Feuerwerk an Sketchen und Parodien liefert. Die einfallsreichen musikalischen Einlagen, die sie mit ihren hervorragenden Stimmen präsentieren, geben dem Programm eine besondere Note. Aber vor allen Dingen sitzt ihnen der Schalk im Nacken, wenn sie sich selber mit viel Selbstironie mal bissig, mal charmant auf die Schippe nehmen. Es darf gelacht werden – und zwar über Frauen und Männer.
Karten gibt’s ab sofort in Wissen im Vorverkauf für 14 Euro (Abendkasse: 16 Euro) bei "der buchladen" (Maarstraße 19, Telefon 02742/18 74) oder bei photo passerah (Rathausstraße 79, Telefon 02742/53 00).



Interessante Artikel




Kommentare zu: Kabarett: "Zwei ist eine zuviel"

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Filmgespräch zu „ Stiller Kamerad“ in der Wied-Scala

Neitersen. In dem bewegenden Dokumentarfilm werden zwei Soldaten und eine Soldatin der Bundeswehr begleitet, die nach Einsätzen ...

Uhrtürmer und Gäste in der Galerie im Uhrturm Dierdorf

Dierdorf. Die Vernissage findet am Freitag, 29. November um 19 Uhr in Anwesenheit der Künstler statt. Alle Interessenten ...

Musikgemeinde Betzdorf-Kirchen: „Zauber der Kammermusik“

Betzdorf. Mit dem Septett op. 20 präsentiert der neue Chefdirigent der Philharmonie Südwestfalen Nabil Shehata zusammen mit ...

Buchtipp: „Köln am Rhein“ von Rita Wagner

Dierdorf/Oppenheim. Mario Kramp stellt in ihrer „Bestandsaufnahme“ die beiden Fotografen Hugo Schmölz und dessen Sohn Karl ...

Erste Künstlerinnen-Residenz im Kreis Altenkirchen eröffnet

Kircheib. Die Vernissage findet am Samstag, den 23. November 2019 von 15 bis 17 Uhr in Form eines Spaziergangs mit interaktiven ...

Vortrag in Altenkirchen: Der „Hitler-Stalin-Pakt“ und seine Folgen

Altenkirchen. "Der Pakt – Hitler, Stalin und die Geschichte einer mörderischen Allianz 1939-1941", so lautet der Buchtitel, ...

Weitere Artikel


Ev. Jugend kommt gerne

Altenkirchen. Immer wieder gerne kommt die Delegiertenkonferenz der Evangelischen Jugend im Rheinland (EJiR) nach Altenkirchen, ...

Sascha Koch erhielt Ehrenbrief

Wölmersen. Der Vertreter des Fußballverbandes Rheinland, Hans-Werner Röhrig (rechts), und der erste Vorsitzende des FHC Wölmersen, ...

Wiedbachtaler äußerst erfolgreich

Neitersen. Die Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen zeigen sich mit Konstanz an der Vereinsspitze. Die Sportfreunde blickten ...

Über 700 feierten Riesen-Party

Dauersberg/Steinebach. "Einlass ab 20 Uhr" hatte auf den Plakaten und Eintrittskarten gestanden, doch das konnte die ersten ...

Netzwerk soll Kreis weiterbringen

Kreis Altenkirchen. Im Rahmen des Runden Tisches (siehe weiteren Bericht) stellte Landrat Michael Lieber seine Leitidee einer ...

Runder Tisch zum Thema Lernfabrik

Kreis Altenkirchen. Das Thema Lernfabrik mit einem regionalen Demonstrationszentrum für Metall und Engenieering war Thema ...

Werbung