Werbung

Region |


Nachricht vom 11.03.2008    

Jusos sehen sich auf gutem Weg

Eine positive Ziwchenbilanz zogen die Kreis-Jusos bei ihrer jüngsten Klausurtagung in Betzdorf. Die Entwicklung des Kreisverbandes sei auf einem guten Weg, hieß es. Daran wolle man nun anknüpfen.

Betzdorf. Ein umfangreiches Programm hatten sich die jungen Sozialdemokraten in Kreis Altenkirchen vorgenommen, als sie sich zu ihrer jüngsten Klausurtagung im Betzdorfer Bürgerbüro trafen. Zwei große Themenblöcke arbeiteten die Jusos ab: eine Zwischenbilanz und Perspektive für den Kreisverband und die Kreispolitik.
Dabei zeigte der SPD-Nachwuchs Unverständnis gegenüber der von Landrat Michael Lieber und CDU-Kreisvorsitzenden Dr. Josef Rosenbauer wiederholt vorgetragenen Kritik in Richtung Landesregierung, zum Beispiel bei den Themen Verkehr und Schule. Sprecher Andreas Hundhausen betonte: "Es ist wenig hilfreich, einem anderen den Schwarzen Peter zuschieben zu wollen. Die CDU sollte endlich Politik für den Kreis machen."
Die Jusos weisen auch auf den erhöhten Förderzuschlag für den kommunalen Straßen- und Brückenbau hin, der für alle Bewilligungen ab dem 1. Januar 2008 gilt. Diese Mittel müssten nun abgerufen und in den Kreisstraßenbau investiert werden. Laut Co-Sprecher Daniel Pirker sei es unsachlich und nicht nützlich für den Bürger, ständig über die schlechte Verkehrsanbindung zu beschweren und dabei selbst die Hausaufgaben nicht zu machen.
Die Entwicklung des Juso-Kreisverbands sei auf einen guten Weg, waren sich die Tagungsteilnehmer einig. So könne man auf ein umfangreiches Programm zurückblicken. Einige Beispiele: Der im vergangenen Jahr gebildete Arbeitskreis "Schulentwicklung" werde gut besucht. Auch Nichtmitglieder habe man für die Mitarbeit motivieren können. Und die Mitarbeit sei nicht umsonst gewesen. Schließlich habe man unter anderem mit der Einrichtung einer SPD-Kommission zur Zukunft der Schulentwicklung im Kreis Altenkirchen schnell eigene Akzente setzen können. Auch der Arbeitskreis "Medien und Mitglieder" bringe den Verband voran. So bereite er mit einem Infoletter vergangene Aktivitäten regelmäßig auf. Auch die Homepage sei noch mal einem "Lifting" unterzogen worden. Anfang des Jahres verbrachten die Jusos dann einen geselligen Abend auf der gut besuchten Jahresbeginnfete.
Ausruhen wolle man sich aber keineswegs auf den Erfolgen, wie die Sprecher Hundhausen und Pirker klarstellten. Auf die "To-do-Liste" schrieben sich die Jusos einen Besuch der Juso-Bundes-Vorsitzenden Franziska Drohsel im Kreis Altenkirchen, eine Fahrt nach Bonn ins Archiv der deutschen Sozialdemokratie, ein Sommerfest und die Schulung der eigenen Aktiven. Außerdem werde der Kreisverband Kontakte und den Meinungsaustausch mit nahe stehenden Organisationen suchen, aber auch mit Schülerzeitungen und Schülervertretungen.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Jusos sehen sich auf gutem Weg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Adventsbasar 2019 in St. Michael in Kirchen

Kirchen. Die zweite Möglichkeit des Basarbesuchs besteht am 1. Advent um 09:30 Uhr. Angeboten wird alles, was zur Advents- ...

Drohnenbilder zeigen Ausmaß des Waldsterbens

Pracht/Westerwald. Es ist ein trauriges wie beeindruckendes Bild: Baumstämme liegen wie Streichhölzer in den abgeholzten ...

Unbekannte stehlen Geld von Wissener Schüler-Sozialprojekt

Wissen. Wut und Enttäuschung macht sich nicht nur unter den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 13 des Kopernikus ...

Küchenbrand verlief glimpflich

Wissen. Vermutlich war vergessenes Essen die Ursache für einen Küchenbrand in der Nacht zu Sonntag, 17. November. Die Freiwillige ...

Eine Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß in Herdorf

Herdorf. Am Samstag, 16. November, um 18.20 Uhr ereignete sich in der Hellerstraße in Herdorf ein Verkehrsunfall, bei dem ...

Tage der Berufsorientierung am Kopernikus-Gymnasium Wissen

Wissen. Dabei konnten die die Schülerinnen und Schüler jeden Tag jeweils einen neuen Betrieb erkunden, den sie im Vorfeld ...

Weitere Artikel


Bildungssystem durchlässiger machen

Wissen/Kreis Altenkirchen. Was muss das erste Ziel einer modernen Bildungsreform sein? Die rheinland-pfälzische Bildungs-Ministerin ...

Zwei "FHC-ler des Jahres" gekürt

Wölmersen. Da waren zwei junge Frauen aus der Gemeinde Wölmersen doch überrascht, als sie von den beiden Vorsitzenden des ...

Sascha Koch für Einsatz geehrt

Wölmersen. Der FHC Wölmersen kürte seinen neuen Sportler des Jahres 2007. Für seine besonderen Verdienste um den FHC und ...

Das Büffeln hat sich gelohnt

Kreis Altenkirchen. 39 Jungmusiker schlossen vergangenes Wochenende erfolgreich ihren D-Lehrgang in Kirchen ab. Unter der ...

Balance zwischen Familie und Betrieb

Region/Koblenz. Mehr als 60 Unternehmerfrauen im Handwerk trafen sich am 8. März, dem Internationalen Frauentag, im Kompetenzzentrum ...

Quartett fährt zum Bundeswettbewerb

Kreis Altenkirchen. Großen Jubel gab es am Wochenende bei den Teilnehmern der Kreismusikschule beim Landeswettbewerb "Jugend ...

Werbung