Werbung

Region |


Nachricht vom 12.03.2008    

Neue Impulse für Umweltthematik

Die offenbar sinkende Bedeutung des Themas Umwelt für die Stadt Betzdorf hat jetzt die SPD-Fraktion im Stadtrat zum Anlass genommen, sich an Bürgermeister Bernd Brato und die Verwaltung zu wenden. In ihrem Schreiben schlagen die Sozialdemokraten die Veranstaltung eines Umweltforums oder einer Umweltmesse vor. Davon versprechen sie sich neue Impulse.

Betzdorf. Der Wortlaut des Schreibens der SPD-Fraktion im Betzdorfer Stadtrat an Bürgermeister Bernd Brato: "Die Thematik des Umweltschutzes ist nicht mehr so präsent wie vor einigen Jahren. Das zeigt sich zum Beispiel daran, dass der von der Stadt und Verbandsgemeinde Betzdorf ausgeschriebene Umweltpreis nicht mehr in der Weise Zuspruch findet, wie wir es uns wünschen würden. Das liegt nach Auffassung der SPD-Fraktion nicht so sehr an einem verminderten Bewusstsein für die Belange der Umwelt, sondern insbesondere auch daran, dass in vielen Bereichen bereits umweltbewusst gehandelt wird. Hinzu kommt außerdem, dass bei vielen Projekten, die seitens der Kommune umgesetzt werden, durch Umweltverträglichkeitsstudien entsprechende Standards zu berücksichtigen sind.
Allerdings wird von Umweltverbänden hin und wieder auch die Kritik laut, dass bestimmte Vorgaben nicht eingehalten würden. Inwieweit das berechtigt ist, soll an dieser Stelle nicht politisch bewertet werden. Für die SPD steht jedenfalls fest, dass die Relevanz des Themas Umweltschutz sicherlich nach wie vor außer Frage steht. Der Klimawandel, der durch die teils verheerenden Stürme unübersehbar ist, macht das mehr als deutlich. Aber die Praxis bei der Vergabe des Umweltpreises erscheint uns ein Anzeichen dafür zu sein, dass der Umgang mit der Umwelt womöglich zum Teil auch zu einem Ritual geworden ist, dessen Sinn sich nicht mehr erschließt. Darum stimmen wir dem Vorschlag der Verwaltung der Stadt- und Verbandsgemeinde Betzdorf zu, den Umweltpreis in diesem Jahr auszusetzen, sofern kein zwingender Vorschlag erfolgt. Allerdings ist die SPD-Fraktion der Auffassung, dass wir uns gleichwohl intensiver und erneut mit der Umweltthematik befassen sollten. Das sollte unserer Auffassung nach ganz konkret an den Möglichkeiten der Stadt orientiert sein.
Darum schlägt die SPD im Stadtrat Betzdorf vor, dass die Verwaltung eine Veranstaltung mit dem Thema "Stand und Perspektiven des Umweltschutzes in Betzdorf" initiiert und durchführt. Sie könnte zum Beispiel als Forum stattfinden oder auch im Rahmen einer entsprechenden "Umweltmesse". Hierzu sollten die Vertreter der entsprechenden Behörden, der Interessenverbände, etwa Experten des Gemeinde- und Städtebunds, sowie Vertreter von Umweltorganisationen wie BUND gewonnen werden.
Von einer solchen Veranstaltung erwarten wir uns neue Impulse für eine kommunale Umweltpolitik, die insbesondere die konkrete Situation in Betzdorf berücksichtigt. Wir können uns auch vorstellen, dass eine solche, wie auch immer geartete Veranstaltung nicht nur die Stadt, sondern auch die Verbandsgemeinde Betzdorf in den Blick nimmt.
Wir bitten die Verwaltung darum, in einer der kommenden Sitzungen des Stadtrates über die Möglichkeiten der Umsetzung unseres Vorschlages zu berichten und ggfls. entsprechende Schritte zur Umsetzung vorzuschlagen. Die anderen im Stadtrat vertretenen Parteien und Fraktionen bitten wir um Unterstützung."



Kommentare zu: Neue Impulse für Umweltthematik

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.


Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Zahlreiche Unfälle wegen des Schneefalls, zum Glück ohne Personenschäden, Unfallfluchten, Sachbeschädigung und Körperverletzung meldet die Polizeiinspektion Betzdorf mit Blick auf Freitag den 13. Dezember.


Group Schumacher punktet auf internationaler Leitmesse für Agrartechnik

Auf der internationalen Leitmesse für Agrartechnik, die vom 10.-16. November in Hannover stattgefunden hat, wurde Group Schumacher aus Eichelhardt mit dem in der Landtechnik renommierten DLG Innovation Award ausgezeichnet. So zeigte auch die Bundes-Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner großes Interesse an der globalen Erntetechnik „Made in Rheinland-Pfalz“ und besuchte den Messestand.


Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

LESERMEINUNG | Der Kreis Altenkirchen muss sparen und als Teil seiner Haushaltskonsolidierung wird voraussichtlich die Stelle der Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium in Betzdorf als freiwillige Ausgabe gestrichen. Schüler, Eltern, Lehrer und Bürger bringen vor der entscheidenden Kreistagssitzung am 16. Dezember ihre Empörung zum Ausdruck – uns haben mehrere Leserbriefe zum Thema erreicht.




Aktuelle Artikel aus Region


Ideen für plastikfreie Geschenke

Hachenburg. Wer doch gern „etwas in der Hand halten möchte“ und nach einer möglichst plastikfreien Verpackung für Geschenke ...

Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

Betzdorf. Schon seit Monaten wird über die Streichung der Stelle einer Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium ...

„Totmacher“ im Westerwald?

Region. Das Motto des 2011 gegründeten Tierschutzverbandes lautet: „Abschaffung der Hobbyjagd - Tierschutz auch für Füchse, ...

„Zur Umsetzung von Ideen braucht man Verbündete!“

Hamm. „Jugendliche und Politik“ lautete der Oberbegriff einer Unterrichtseinheit mit dem Aspekt „Fraktionszwang“. Dazu hatten ...

Vorlesewettbewerb der Klassenstufe 6 an der IGS Hamm

Nach einem sehr engen Wettkampf konnte sich schließlich Dwayne Dietrich in einem Stechen den Sieg knapp vor Angelina Neiwert ...

Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Betzdorf/Kreisgebiet. Freitag der 13. Dezember brachte Schnee und somit zahlreiche Unfälle im Dienstgebiet der Polizei Betzdorf. ...

Weitere Artikel


Interessante Geschichten beim Imker

Fluterschen. Zum Informationstag hatte Hobbyimker Winfried Kopper aus Fluterschen Interessierte in den "Wäller Ern" in ...

Kreismusikverband setzt auf Jugend

Altenkirchen/Betzdorf. Am Montag, 10. März, konnten sich die Vereinsvorstände der heimischen Musikvereine über die Aktivitäten ...

Alexander Völz war treffsicher

Wölmersen. Als kleiner Junge spielte Alexander Völz, schon auf der grünen Wiese und auf der Straße Fußball, inzwischen steht ...

Marenbach übernahm das Ruder

Kraam. Er ist ein waschechter Kraamer Junge, der neue erste Vorsitzende der größten Abteilung des Spiel- und Sportvereins ...

Vorstand erhielt das Vertrauen

Michelbach. Die Gymnastikabteilung des Schützenvereins "Adler" Michelbach wählte in der Jahreshauptversammlung ihre neuen ...

Laute Verpuffung im Keller

Oberirsen. Glück hatten Hausbesitzer in der Wölmerser Straße in Oberirsen am am Dienstagabend, 11. März, gegen 20 Uhr. Unter ...

Werbung