Werbung

Nachricht vom 15.07.2013    

Freude über die bestandenen Prüfungen

Sie werden in den Einrichtungen dringend gebraucht, examinierte Altenpflegekräfte und Altenpflegehelfer. Die Berufsbildende Schule (BBS) Westerburg verabschiedete mit einer Feierstunde insgesamt 109 Fachkräfte aus zwei Landkreisen in den unterschiedlichen Bildungsgängen.

Die Freude über die bestandenen Prüfungen wurde deutlich gezeigt. Foto: Schule

Westerburg. Unter dem Motto: „Superpfleger/in 2013“ fand die diesjährige Examensabschlussfeier der Fachschule Altenpflege der Berufsbildenden Schule (BBS) Westerburg statt. Rede- und Unterhaltungsbeiträge beleuchteten noch einmal die zurückliegende Ausbildung und gaben auch kritisch-satirische Einblicke in das Berufsfeld Pflege (Thema: „Pflegenotstand“).

34 Altenpflegerinnen und Altenpfleger, sowie 75 Altenpflegehelfer und Altenpflegehelferinnen nahmen danach freudestrahlend ihre verdienten Prüfungszeugnisse aus der Hand ihrer Klassenlehrer entgegen. In den letzten Wochen hatten sie hierfür einen Prüfungsmarathon hinter sich gebracht, der alle Bereiche ihres Berufes abdeckte:
Die praktischen Prüfungen fanden in den verschiedenen mit der BBS Westerburg kooperierenden Ausbildungsbetrieben statt. Hier wurden die Schüler von ihrem Lehrer der BBS und dem zuständigen Praxisanleiter der Ausbildungseinrichtung bei der Planung und Durchführung der Pflege beurteilt.
Die theoretische Prüfung wurde in verschiedenen Modulen, sowohl in einem mündlichen, als auch einem schriftlichen Teil, absolviert.

Seit Jahren steigt die Zahl der Auszubildenden in der Altenpflege und Altenpflegehilfe im Westerwald und seinen Nachbarkreisen stetig an. Auch im nächsten Schuljahr werden beide Berufe in mittlerweile 11 Klassen in drei Ausbildungsjahrgängen an der 2012 zertifizierten Fachschule unterrichtet. Der demografische und soziale Wandel macht diese Nachfrage nach qualifizierten Fachkräften in der Pflege notwendig. Viele der jetzt erfolgreich geprüften Altenpflegehelfer und –helferinnen nutzen deshalb die Möglichkeit in die für sie um ein Jahr verkürzte Altenpflegeausbildung einzusteigen.

Eine weitere Steigerung ist durch die „Fachkräfte- und Qualifizierungsinitiative Gesundheitsfachberufe 2012“ der rheinland-pfälzischen Landesregierung vorgesehen, die u. a. eine verstärkte Förderung durch die Agentur für Arbeit und eine Nachqualifizierung von ungelernten, aber erfahrenen Pflegekräften vorsieht.
Hierbei ist die Vernetzung der theoretischen und praktischen Ausbildungsinhalte von hoher Bedeutung. Mit einem praktischen Ausbildungsplan und regelmäßigen Austauschtreffen der Berufsbildenden Schule Westerburg mit den mittlerweile fast 100 kooperierenden stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen werden die praktische und theoretische Ausbildung miteinander koordiniert.

Die erfolgreichen Altenpflegerinnen und Altenpfleger:
Lara Ammon (Waldernbach), Ronny Bäumer (Hardt), Lisa Bender (Herschbach), Anne-Kathrin Birnbach (Großseifen), Steffen Böcher (Härtlingen), Manuela Delbrügge (Bad Marienberg), Michelle Dorsch (Moschheim), Daniela Eberz (Höhn), Sara Ehl (Horressen), Natascha Groth (Höhn), Linda Hagen (Windeck), Anne Kathrin Haubrich (Marienrachdorf), Christof Hofmann (Waldbrunn), Vanessa Höhler (Maxsain), Anja Kausler (Montabaur), Isabel Klein (Nassau), Claudia Laux (Villmar), Sabrina Lorbertz (Rehe), Christina Lorenzo Rayon (Westerburg), Katharina Melcher (Unnau), Maritta Minge (Bad Marienberg), Sigrid Moog (Weroth), Tanja Mücke (Hilgert), Annika Müller (Helferskirchen), Carina Neff (Dreisbach), Romina Paciotti (Mündersbach), Stephanie Sabel (Elsoff), Frances Schmidt (Isselbach), Anna Ulrich (Diez), Stefanie Warnecke Maxsain), Anna-Maria Wiederhold (Limburg), Anna-Lena Zahn (Halbs), Stefan Zaikauskas (Montabaur), Angelique Zirfas (Willingen)




Die erfolgreichen Altenpflegehelferinnen und Altenpflegehelfer:

Aylin Akbadal (Meudt), Sarah Alzenauer (Winnen), Nadine Becker (Sörth), Sabrina Benner (Nistertal), Tanja Böhm (Winkels), Marina Burczyk (Bad Marienberg), Pierre Christ (Neunkhausen), Denise Christian (Mörlen), Nina Drewello (Oberwambach), Kristin Eckenbach (Wahlrod), Nadine Eichbladt (Wallmerod), Samantha Fanning (Herdorf), Tamara Felgenhauer (Runkel-Schadeck), Joel Leon Gerlach (Girod), Scott Grodtmann (Hachenburg), Susanna Gulevskiv (Hachenburg), Melanie Gundlach (Goddert), Hülya Günes (Siershahn), Jannik Häbel (Friedewald), Ayse-Gül Hacim (Thalheim), Marcel Hannappel (Weidenhahn), Anja Hanser (Irmtraut), Cornelia Heck (Niederhofen), Stephanie Hees (Lochum), Niklas Herbst (Ruppach-Goldhausen), Karin Herrmann (Moschheim), Anna-Maria Hildebrandt (Holler), Angela Höfler (Westerburg), Franziska Hoffmann (Katzenelnbogen), Natalie Hofmann (Altenkirchen), Olga Hofmann (Hintermeilingen), Annemarie Hohn (Langendernbach), Annette Hünnebeck (Wallmerod), Diana Ickenroth (Moschheim), Nina Jung (Leuterod), Sabine Jung (Ransbach-Baumbach), Hendrik Klein (Nistertal), Khwanchanok Lertsirirat (Neustadt), Christina Mann (Borod), Sina Melinat (Diez), Alexandra Meudt-Teubert (Pottum), Luisa Müller (Gemünden), Katharina Peukert (Helferskirchen), Sandra Pfeiffer (Asbach), Tatjana Plotz (Westerburg), Natalie Popp (Almersbach), Larissa Lea Prescha (Roßbach), Michaela Puchinger (Großseifen), Alena Reichert (Westerburg), Denise Reifenrath (Birken-Honigsessen), Jaqueline Schäfer (Fehl-Ritzhausen), Sarah Schäfer (Hirtscheid), Christina Schmidtke (Limburg-Eschhofen), Andrea Schmidtmann (Puderbach), Tamara Schön (Hachenburg), Tamara Schreiner (Willmenrod), Mechthilde Seelbach (Mündersbach), Niroba Sivagnanasuntharam (Wirges), Anja Stanjek (Hadamar), Sabrina Stephan (Homberg), Lina Stonkute (Herschbach), Angelina Sturchio (Bad Marienberg), Meike Thiel (Kroppach), Lisa Timm (Gutenacker), Jessica Tümler Höhn), Sevtap Ulu (Ransbach-Baumbach), Lara India Vogler (Diez), Leonie Wagner (Langenbach b. K.) Nicole Walldorf (Oberahr), Julian Weller (Lautzenbrücken), Jaquline Wilhelm (Weitefeld), Angelique Wolfert (Altenkirchen), Alexandra Wörsdörfer (Westerburg), Vanessa Zenz (Puderbach), Laura Zöllig (Giesenhausen).


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Freude über die bestandenen Prüfungen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Eines ist sicher: Beim Amtsgericht Altenkirchen sitzt nicht der berühmt-berüchtigte "Richter Gnadenlos" aus Hamburg. Trotzdem hat Richter Volker Kindler keine andere Möglichkeit gesehen, einen Angeklagten wegen des Besitzes von 0,75 Gramm Amphetamin zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten ohne Bewährung zu verurteilen.


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Das Forstamt Altenkirchen übt in einer Pressemitteilung deutliche Kritik an Motocrossfahrern und Mountainbikern, die im Wald der Region Daaden-Herdorf auf nicht dafür vorgesehen Wegen fahren. Die illegalen Aktivitäten gefährdeten Mensch und Tier. Außerdem leide das Ökosystem Wald massiv. Nun nimmt das Forstamt die gesamte Gesellschaft in Verantwortung.


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.


"Rückgratverstärker" ab dem 20. September in neuen Räumen

Ab dem 20. September findet man die Physiotherapiepraxis Rückgratverstärker an ihrem neuen Standort Am Güterbahnhof 4 in Wissen. Zu diesem Anlass hatte das Team zum Tag der offenen Tür eingeladen. Auf nunmehr 250 Quadratmetern bietet die Praxis in ihren ebenerdigen Räumen noch mehr Möglichkeiten, um ihre vielfältigen therapeutischen Anwendungen anzubieten.


Umgehung Weyerbusch: Breiter Widerstand formiert sich

Merkwürdiges tat sich am Sonntag in Weyerbusch. Ganze Schlangen von Autos mussten anhalten, um ganze Schlangen von Fußgängern über die Straße zu lassen. Und der Grund für die „Völkerwanderung“ war nicht weniger seltsam: Eine Bürgerbewegung gegen die Umgehungstraße im Zuge der B8.




Aktuelle Artikel aus Region


Verkehrsunfall auf der B8: Überholversuch in Gieleroth endete im Graben

Gieleroth. Der Überholende hatte offenbar, so die Polizei, übersehen, dass die beiden vor ihm fahrenden Fahrzeuge nach links ...

Abschied und Neubeginn in der Kirchengemeinde Hilgenroth

Hilgenroth. Es war ein sehr leiser Abschied für einen langjährigen Gemeindepfarrer, als Pfarrer Hans-Jürgen Volk zum 1. Februar ...

40 Wanderfreunde auf der "Reise in die eiserne Vergangenheit"

Horhausen. Vor 91 Jahren wurde der Grubenbetrieb eingestellt. Rund 400 Belegschaftsmitglieder förderten dort insgesamt 3,2 ...

Manfred Plag feiert 50. Dienstjubiläum

Neuwied. Manfred Plag hat in dieser langen Zeit einige Veränderungen erlebt. Von der Schreibmaschine über die Lochkarten ...

Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Altenkirchen. Das Besondere an diesem Urteil ist der Umstand, dass alle Prozessbeteiligten, also der Angeklagte, dessen Verteidiger ...

Lesespaß in der Kita "Kleine Hände" in Schönstein

Wissen/Schönstein. Die Kinder und pädagogischen Fachkräfte hatten viele Ideen und trafen gemeinsam eine Auswahl an Büchern, ...

Weitere Artikel


Landfrauen Oberberg zu Gast in Wissen

Wissen. Nachdem die Landfrauen des Bezirkes Wissen-Mittelhof-Katzwinkel im vergangenen Jahr auf Einladung der Landfrauen ...

Wozu braucht man überhaupt Geld?

Betzdorf/Niederschelderhütte. Die Klasse 2a der Martin-Luther-Grundschule Niederschelderhütte war zu Besuch in der Westerwald ...

Suchtprävention am Kopernikus Gymnasium Wissen

Wissen. „Auf der Suche nach ...“ ist der Titel eines Schülermultiplikatorenseminars, welches sich an Peerleader (Meinungsführer) ...

In Freizeit und Bildung investiert

Niederschelderhütte. An der Ganztagsgrundschule Niederschelderhütte entsteht ein modernes Mehrzweckfeld mit einer pflegeleichten ...

Marienthaler Forum lädt zum Wirtschaftstag ein

Wissen/Region. Zum dritten Mal lädt das „Marienthaler Forum“ Ende August zum Wirtschaftstag ins Wissener Kulturwerk. Am Mittwoch, ...

Goldene Verdienstmedaille für Horst Schneider

Wissen. Horst Schneider feierte den 75. Geburtstag am 7. Juli. Anlass für die Freunde einmal auf das Wirken des Altpräsidenten ...

Werbung