Werbung

Nachricht vom 18.07.2013    

Ferienauftakt beim OT Wissen gefiel

Die erste Ferienwoche mit einem tollen Programm genossen 21 Kinder. Das "Haus der offenen Tür" (OT)) in Wissen hatte für die Kinder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Auch die Jugendfreizeit an der französischen Atlantikküste gefiel den Teilnehmern ausgesprochen gut.

Eine tolle Woche mit dem Ferienprogramm des OT ging viel zu schnell vorbei. Foto: OT

Wissen. Die erste Woche der Ferienbetreuung vom 8. bis 12. Juli des „Hauses der offenen Tür – Wissen“ (OT) war ein voller Erfolg. 21 Kinder wurden hierbei täglich von 9 bis 17 Uhr mit buntem Programm betreut, wobei es täglich auch ein Mittagessen gab.
Der Montag stand unter dem Motto „Kennen lernen macht Freude“. Mit vielseitigem Spiel- und Spaßangeboten konnten sich die Kinder unter einander und die Betreuer kennen lernen.
Dienstag wurde mit dem Planwagen der Westerwald erobert. Dann führte der Ausflug zum Hof Hagdorn, wo die Kinder alle Spiel- und Freizeiteinrichtungen nutzen durften. Danach fuhren sie mit dem Planwagen wieder zur OT zurück.
Der Mittwoch stand unter dem Motto „Zaubern zum Anfassen, Mitmachen und Selbst lernen“. Neben zahlreichen zauberhaften Spielangeboten konnten die Kinder zaubern lernen, selbst Zaubergeräte herstellen und eigene Kunststücke vorführen.
Der Donnerstag führte die Kinder der Ferienbetreuung in den Affen- und Vogelpark nach Eckenhagen. Anschließend konnten sie in der dort angeschlossenen Indoor - Erlebnishalle alle Spielangebote nutzen.

Der Freitag begann mit Kreativangeboten. So wurde für alle interessierten Kinder ein Tanzworkshop angeboten, der anschließend allen anderen Kindern unter großem Applaus sofort vorgeführt werden konnte. Die anderen Kinder hatten mit viel Spaß an vielfältigen Papierbasteleien teilgenommen. Nach dem Mittagessen wurden in den „Wissener Steinbuschanlagen“ Spiele, die die Teamfähigkeit fördern und Großgruppenspiele durchgeführt. Mit viel Freude und Elan nahmen alle Kinder daran teil. Um 16.45 Uhr trafen sich die Kinder ein letztes Mal im Stuhlkreis, um die vergangenen Tage zu reflektieren. Dann hieß es Abschied nehmen. Auch dieser Tag endete wieder mit dem OT-Schlachtruf der Woche.

Das diese Woche unter Leitung von Martin Pabel so gut gelungen ist verdanken die Kinder auch dem Einsatz der Betreuerinnen Kira Müller und Carolin Deutsch. Ein ganz besonderer Dank ergeht an die Schulsozialarbeiterin der Grundschule Wissen, Alexandra Trapp, die erheblich zum Gelingen dieser Freizeit mit beigetragen hat.

Auch die Ferienfreizeit vom 5. bis 14. Juli für Jugendliche ab 15 Jahren nach Ile d´Oleron an der französischen Atlantikküste am Golf von Biskaya war ein voller Erfolg.
So fand die Gruppe viel Spaß beim Baden, Spielen und gemeinsamen Unternehmungen. Ein Höhepunkt war der Tagesausflug nach La Rochelle. Die Jugendlichen genossen das schöne Wetter, die gute Unterbringung, das leckere Essen und den tollen Gruppenzusammenhalt.

So bietet das „Haus der offenen Tür – Wissen“ die ganzen Sommerferien attraktive Programmangebote für Groß und Klein.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ferienauftakt beim OT Wissen gefiel

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Offener Leserbrief an die Corona-Task-Force Altenkirchen

LESERMEINUNG | Unser Leser schreibt: „Ich beziehe mich hier auf den Artikel des AK-Kuriers vom 18. Oktober 2020: 'Trotz Corona-Warnstufe rot vorerst keine weiteren Einschränkungen'. Aussage der Task-Force Altenkirchen: Es handele sich um eine geschlossene Glaubensgemeinschaft, die zwar sehr stark untereinander verbunden sei, aber nur wenige Kontakte darüber hinaus pflege.


Wieder neue Corona-Fälle – Sieben-Tage-Inzidenz bei 95,5

Am Dienstag, 20. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Mit einem Plus von 18 Personen gegenüber Montag steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemiebeginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 410. Gleichzeitig erhöht sich die Zahl der Geheilten auf 278. Aktuell sind 120 Personen positiv getestet.


Til Schweiger dreht neuen Film offenbar wieder in Windeck

Nicht zum ersten Mal ist das alte Waldkrankenhaus in Windeck-Rosbach die Kulisse zu einem Film von Til Schweiger. Bereits seinen Film „Barfuß“ von 2005 hat er zum Teil in dem ehrwürdigen Gebäude gedreht. Nun ist seine Filmcrew erneut angerückt, um „Die Rettung der uns bekannten Welt“ in Windeck zu drehen.


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Am Montagmittag, 19. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Nach Rückmeldungen der Labore steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 392.




Aktuelle Artikel aus Region


Wieder neue Corona-Fälle – Sieben-Tage-Inzidenz bei 95,5

Altenkirchen/Kreisgebiet. Bei den neuen Fällen handelt es sich weitgehend erneut um Infektionen unter Teilnehmern bei der ...

Sonderausbildung „Absturzsicherung“ bei der VG-Feuerwehr Wissen

Wissen/Katzwinkel. Absturzsicherung bei der Feuerwehr dient zum einem dem Eigenschutz der Kameraden auf Dächern, in steilen ...

Sparkasse spendet Sitzlandschaft für Bücherei

Altenkirchen. Leider ist momentan der Aufenthalt in den Räumlichkeiten der Bücherei zeitlich zu begrenzen, um die Auflagen ...

Ausbildungsstart beim DRK-Kreisverband Altenkirchen

Altenkirchen. Gleichzeitig begann Jule Melles ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement in der Kreisgeschäftsstelle ...

Til Schweiger dreht neuen Film offenbar wieder in Windeck

Windeck-Rosbach. Während das alte Waldkrankenhaus in Rosbach sonst geheimnisvoll-verlassen am Waldrand thront, ist in diesen ...

Um die Welt der Düfte geht es im Prisma-Gesundheitszentrum

Grünebach. In der Aromatherapie werden die Pflanzenkräfte mittels der ätherischen Öle für Körper, Geist und Seele eingesetzt. ...

Weitere Artikel


Ortsgemeinderat Daaden lehnt Eingliederung Herdorf strikt ab

Daaden. Zentrales Thema der jüngsten Ortsgemeinderatssitzung im Bürgersaal Biersdorf war die von der Landesregierung geplante ...

Fahrt ins Phantasialand machte viel Spaß

Kirchen. Es ist Ferienbeginn und viele Kinder im Alter von 8 bis 16 Jahren wissen, die Wanderfreunde „Siegperle“ laden zu ...

"Bel Canto" startet mit neuem Programm

Betzdorf. Nach einem Chorwochenende in der Jugendherberge in Bad Marienberg präsentiert sich das Chorensemble "Bel Canto" ...

Tinnitus-Selbsthilfegruppe gegründet

Bad Marienberg. Auf Anregung eines langjährig Betroffenen wird die Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe ...

Die Natur erobert altes Deponiegelände zurück

Nauroth. Birken, Eschen und Holunder sprießen dicht an dicht und ein Jägerstand hat seinen Platz auf einem grasbewachsenen ...

Industrie und Handel: Windatlas schafft dringend nötige Faktenbasis

„Der Windenergieausbau kann damit in die richtigen Bahnen gelenkt werden“, lobt Peter Adrian, Präsident der IHK-Arbeitsgemeinschaft.

"Die ...

Werbung