Werbung

Nachricht vom 22.07.2013    

Die neuen Majestäten auf der Birkener Höhe stehen fest

Die St.-Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen startet das 45. Schützenfest mit folgenden Majestäten. Kaiser Siegfried Storbeck, König Mario I. Brock, Jungschützenkönig Felix Wagner, Schülerprinz Lars Lauer und Bambiniprinz Leonardo Brock.

Siegfried Storbeck (Mitte) ist der neue Kaiser der St.-Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen. Zu den ersten Gratulanten gehörte Amtsvorgänger Andreas Reuber (links) und Präses Pfarrer Martin Kürten. Fotos: Helga Wienand-Schmidt(2)/Verein (2)

Birken-Honigsessen. Der neue Schützenkönig der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen heißt Mario I. (Brock). Mit seiner Gattin Kathrin steht er an der Spitze des 45. Schützenfestes auf der Birkener Höhe. Es war schon spät, als mit dem 189. Schuss der Vogel zu Boden fiel.

Mit Spannung hatte am Vormittag Mario Brock schon das Schießen um die Kaiserwürde am Vormittag verfolgt. Da lieferten sich Siegfried Storbeck und Peter Böhmer bis zum erlösenden Schuss (337) einen fairen aber wahrlich spannenden Wettkampf.
Kaiser ist nun Siegfried Storbeck, der für die nächsten fünf Jahre die Bruderschaft als Schützenkaiser repäsentiert.
"Es war eine wunderschöne Zeit, die nicht vergessen werde" sagte Andreas Reuber, der das Amt ebenfalls fünf Jahre innehatte. Der stellvertretende Brudermeister war König, Bezirkskönig und Kaiser, jetzt gibt er die Amtskette an den Nachfolger.



Am Nachmittag begann das mit Spannung erwartete Königsvogelschießen. Jungschützenkönig wurde mit dem 250. Schuss Felix Wagner. Die Schülerprinzenwürde sicherte sich Lars Lauer mit dem 191. Schuss. Was dem Papa recht ist, kann dem Sohn ja nicht egal sein. Leonardo Brock wurde mit 24 Ringen Bambiniprinz und freut sich auf das große Fest.

Der Königsvogel war schnell seiner Insignien beraubt, bevor er erlegt wurde. Das Zepter holte Jörg Gehrmann (30. Schuss), den Apfel Katja Lauer (16. Schuss) und die Krone Klaus Schuhen (4. Schuss).

Das traditionelle Schützenfest startet am Samstag, 3. August, 20 Uhr, mit der Krönung der Majestäten im Festzelt. Der große Festumzug im geschmückten Dorf beginnt am Sonntag, 4. August 15 Uhr. (hws)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Die neuen Majestäten auf der Birkener Höhe stehen fest

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Spahn-Besuch vor Kirchener Krankenhaus wurde zum Demokratie-Happening

Irgendwann verstummten auch die Pfeifkonzerte und das Brüllen. Gesundheitsminister Jens Spahn hielt am Freitagmittag (17. September) vor dem Kirchener Krankenhaus eine Rede, die immer wieder von Teilen der zahlreichen Besucher unterbrochen wurde. Zumindest so lange, bis der CDU-Politiker offensiv auf Kritiker zuging.


Trunkenheit im Straßenverkehr: Mit 2,58 Promille unterwegs in Wissen

Der Fahrer konnte sich kaum auf den Beinen halten: Am Freitag, 17. September, fiel ein 27-Jähriger in Wissen auf, der mit seinem Mercedes Sprinter die Tankstelle in der Morsbacher Straße angefahren hatte. Die Polizei stellte bei ihm einen Atemalkoholtest von 2,58 fest.


Wissen: Auto mit Softair-Waffe beschossen

Diese Situation will kein Fahrer erleben: Kurz vor Mittelhof befand sich ein 47-Jähriger gerade mit einem Mietwagen, als es plötzlich einen lauten Knall gab. Später sollte er einen frischen Einschlag in der Windschutzscheibe entdecken. Darin steckte eine kleine weiße Kugel von einer Softair-Waffe.


Mammelzen: Auf Schüchen-Gelände entsteht großer Wohnpark

Der aufmerksame Autofahrer, der auf der B 256 durch Mammelzen unterwegs ist, wird es längst festgestellt haben: Der große Komplex in der Ortsmitte, ehemals Heimstatt der Spedition Schüchen und vorübergehend auch des Tiefbauunternehmens Schüchen und Meyer (S+M/im Volksmund „Schlamm und Matsch“ genannt), ist Geschichte.


Corona im AK-Land: 34 Neuinfektionen seit Mittwoch

Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen weist am Freitagnachmittag insgesamt 5644 Personen aus, die sich seit Pandemiebeginn mit dem Corona-Virus infiziert haben. Das sind 34 mehr als am Mittwoch. Am Donnerstag wurden 13 neue Fälle gemeldet, am Freitag 21.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Mitgliederversammlung beim SSV Almersbach-Fluterschen bringt "Generationenwechsel"

Fluterschen. Durch die Pandemie gab es im vergangenen Jahr kaum Veranstaltungen und auch der Sportbetrieb musste, wie überall, ...

JHV beim der "Sangeslust" in Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Den Anfang hatte wie immer ein gemeinsames Lied gemacht, ein Moment, der den Sängerknaben sicherlich ...

Schleifchenturnier bei den Tennisfreunden Blau-Rot Wissen

Wissen. 16 Tennisbegeisterte traten in zufällig ausgelosten Doppelpaarungen, die nach jeder Runde wechselten, an und sammelten ...

JHV des MGV Dünebusch: Was wird aus dem Männerchor und dem Sängerfest?

Bitzen-Dünebusch. Damit Abstand-, Hygiene- sowie alle sonstigen Coronaauflagen ordnungsgemäß eingehalten werden konnten, ...

Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung des WSN

Neitersen. Nach den Grußworten des Abteilungsvorsitzenden Uwe Jungbluth konnte der Schriftführer Wolfgang Berleth über viele ...

TuS 09 Honigsessen holt die Jahreshauptversammlung nach

Birken-Honigsessen. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Wolfgang Weitz hatte der 1. Kassierer Markus Weitz die erfreulichste ...

Weitere Artikel


Bitzen feierte tolles Sommerfest rund um das Backes

Bitzen-Dünebusch. Am Wochenende fand im und um das Gemeindehaus "Bergtreff" in Bitzen-Dünebusch das zweite Sommerfest statt, ...

Hundesalon "Fell Schneider" umgezogen

Wissen. Zweibeiner und natürlich Vierbeiner kamen zur Neueröffnung des Hundesalons "Fell Schneider" in die Gerichtsstr. ...

Neuauflage des Buches "Tatorte im rheinischen Westerwald"

Asbach. Am Freitag, 26. Juli, um 11 Uhr wird die zweite Auflage des Buches "48 historische Tatorte im Westerwald" des Autors ...

Havanna-Express und Kohlenmeiler auf der Strecke

Grünebach. Wenn sich fliegende Teppiche und rauchende Kohlenmeiler, rollende Schaukelpferde und schnittige Flitzer die Talstraße ...

Vom natürlichen Umgang mit dem Tod

Altenkirchen Im Zusammenhang mit der Ausbildung "Zur Sterbebegleitung befähigen" besuchten Seminarteilnehmer und Interessierte, ...

Töpfern macht Spaß

Betzdorf. Beim ersten Ferienspaßtöpfern der Jugendpflegen Betzdorf/Kirchen (JUB) am vergangenen Samstag konnten Ines und ...

Werbung