Werbung

Nachricht vom 22.07.2013    

Bitzen feierte tolles Sommerfest rund um das Backes

Köstlichkeiten aus dem Backes, Spielspaß für Kinder, eine harmonische Atmosphäre und traumhaftes Sommerwetter – am Wochenende hatten sich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger zum Sommerfest im und um das Gemeindehaus "Bergtreff" in Bitzen-Dünebusch eingefunden.

Im Rahmen des diesjährigen Sommerfestes wurde in Bitzen der in Eigenarbeit von ehrenamtlichen Helfern erbaute Backes feierlich eröffnet. (Fotos: Bianca Klüser)

Bitzen-Dünebusch. Am Wochenende fand im und um das Gemeindehaus "Bergtreff" in Bitzen-Dünebusch das zweite Sommerfest statt, welches gemeinschaftlich von der Ortsgemeinde, dem Bürger- und Nachbarschaftshilfe Berg e.V. und dem MGV Dünebusch veranstaltet wurde.

In seiner Begrüßungsansprache hieß Ortsbürgermeister Armin Weigel alle erschienen Gäste herzlich willkommen und verwies sogleich auf einen besonderen Höhepunkt, der im Rahmen des Sommerfestes auf dem Programm stand: die offizielle Übergabe des "Backes", welcher von einer Vielzahl von ehrenamtlichen Helfern in den vergangenen Monaten errichtet worden war. Dieser solle in Zukunft, wie es bereits in früheren Zeiten üblich war, als Treffpunkt zum Austausch für Bürgerinnen und Bürger dienen, als eine Art Kommunikationsstätte, so Weigel.

Klaus Gerhards, Vorsitzender des Bürger- und Nachbarschaftshilfe Berg e.V., dankte herzlich den ehrenamtlichen Helfern, Bernd Rötzel, Mike Hundhausen, Bernd Niesius, Jürgen Bewer, Jürgen Ehrlich, Heinz-Otto Lück, Ralph Hörster, Roman Ehrlich, Mark Schwenzfeger, Willi Festl, Armin Weigel, Uli Röttgen, Hans-Klaus Kapschak, Rolf Röttgen, Jens Hundhausen und Andreas Moor, die maßgeblich an der Errichtung des Backes beteiligt waren. Sieben von diesen erhielten aufgrund ihres besonders engagierten Einsatzes einen Backes-Orden, welcher seine Träger als Dankeschön zu unentgeltlichem Trinken im Rahmen des Festes einlud.

Bereits im Januar war mit dem Ausbau des Ofens aus den 1940er Jahren begonnen worden, ab März erfolgte nach und nach die Errichtung des Backes auf dem Gelände um das Gemeindehaus im Ortsteil Dünebusch. "Wir beabsichtigen in regelmäßigen Abständen diesen Backes anzumachen und der Gemeinde frischen Backwaren aus dem Backes anzubieten", erklärte Klaus Gerhards, Vorsitzender des Bürger- und Nachbarschaftshilfe Berg e.V.. Welche Leckereien aus der Backes hergibt, davon konnten sich die Bürgerinnen und Bürger im Rahmen des Sommerfestes bereits ein Bild machen: neben leckerem Brot wurde im Ofen auch Pizza gebacken.

Musikalisch wurde die offizielle Übergabe des Backes durch die Mitglieder des MGV Dünebusch bereichert, welche unter der Leitung von Achim Becker die Lieder „Der Zauber der Musik" und "Morgen marschieren wir" erklingen ließen.

Eine besonders schöne Nachricht hatte außerdem Berno Neuhoff, Leiter der Stabsstelle Demografie, Regional- und Kreisentwicklung der Kreisverwaltung Altenkirchen, zu überbringen. Er überbrachte nicht nur Gratulationen und ein Präsent zur Backeseröffnung, sondern auch den Zuwendungsbescheid des Landes Rheinland-Pfalz über knapp 110.000 Euro zum Ausbau der Breitbandversorgung.

Auch der Zauberer für Groß und Klein begeisterte mit seinen Künsten und seiner mit Witz gefüllten Wortgewandtheit am Samstagabend die Gäste und erntete für seine Vorführung großen Applaus.

Am Sonntag war ab 11 Uhr zum Frühschoppen eingeladen. Außerdem konnten Besucherinnen und Besucher des Festes sich erneut an den herzhaften und süßen Köstlichkeiten aus dem Backes erfreuen. Auch der Spielspaß für Kinder kam nicht zu kurz: Neben der bereits für Samstag errichten Hüpfburg fanden am Sonntag außerdem eine Dorfralley und Ponyreiten statt.

Ein tolles und harmonisches Fest, das hoffentlich im kommenden Jahr eine erneute Wiederholung feiern wird. (bk)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       


Kommentare zu: Bitzen feierte tolles Sommerfest rund um das Backes

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Offener Leserbrief an die Corona-Task-Force Altenkirchen

LESERMEINUNG | Unser Leser schreibt: „Ich beziehe mich hier auf den Artikel des AK-Kuriers vom 18. Oktober 2020: 'Trotz Corona-Warnstufe rot vorerst keine weiteren Einschränkungen'. Aussage der Task-Force Altenkirchen: Es handele sich um eine geschlossene Glaubensgemeinschaft, die zwar sehr stark untereinander verbunden sei, aber nur wenige Kontakte darüber hinaus pflege.


Wieder neue Corona-Fälle – Sieben-Tage-Inzidenz bei 95,5

Am Dienstag, 20. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Mit einem Plus von 18 Personen gegenüber Montag steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemiebeginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 410. Gleichzeitig erhöht sich die Zahl der Geheilten auf 278. Aktuell sind 120 Personen positiv getestet.


Til Schweiger dreht neuen Film offenbar wieder in Windeck

Nicht zum ersten Mal ist das alte Waldkrankenhaus in Windeck-Rosbach die Kulisse zu einem Film von Til Schweiger. Bereits seinen Film „Barfuß“ von 2005 hat er zum Teil in dem ehrwürdigen Gebäude gedreht. Nun ist seine Filmcrew erneut angerückt, um „Die Rettung der uns bekannten Welt“ in Windeck zu drehen.


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Am Montagmittag, 19. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Nach Rückmeldungen der Labore steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 392.




Aktuelle Artikel aus Region


Wieder neue Corona-Fälle – Sieben-Tage-Inzidenz bei 95,5

Altenkirchen/Kreisgebiet. Bei den neuen Fällen handelt es sich weitgehend erneut um Infektionen unter Teilnehmern bei der ...

Sonderausbildung „Absturzsicherung“ bei der VG-Feuerwehr Wissen

Wissen/Katzwinkel. Absturzsicherung bei der Feuerwehr dient zum einem dem Eigenschutz der Kameraden auf Dächern, in steilen ...

Sparkasse spendet Sitzlandschaft für Bücherei

Altenkirchen. Leider ist momentan der Aufenthalt in den Räumlichkeiten der Bücherei zeitlich zu begrenzen, um die Auflagen ...

Ausbildungsstart beim DRK-Kreisverband Altenkirchen

Altenkirchen. Gleichzeitig begann Jule Melles ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement in der Kreisgeschäftsstelle ...

Til Schweiger dreht neuen Film offenbar wieder in Windeck

Windeck-Rosbach. Während das alte Waldkrankenhaus in Rosbach sonst geheimnisvoll-verlassen am Waldrand thront, ist in diesen ...

Um die Welt der Düfte geht es im Prisma-Gesundheitszentrum

Grünebach. In der Aromatherapie werden die Pflanzenkräfte mittels der ätherischen Öle für Körper, Geist und Seele eingesetzt. ...

Weitere Artikel


Hundesalon "Fell Schneider" umgezogen

Wissen. Zweibeiner und natürlich Vierbeiner kamen zur Neueröffnung des Hundesalons "Fell Schneider" in die Gerichtsstr. ...

Neuauflage des Buches "Tatorte im rheinischen Westerwald"

Asbach. Am Freitag, 26. Juli, um 11 Uhr wird die zweite Auflage des Buches "48 historische Tatorte im Westerwald" des Autors ...

Polizei kontrollierte gewerblichen Güterverkehr

Allerdings gehören nicht nur zu hohe Geschwindigkeiten und mangelnder Abstand zu den besonders häufig festgestellten Fehlverhalten. ...

Die neuen Majestäten auf der Birkener Höhe stehen fest

Birken-Honigsessen. Der neue Schützenkönig der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen heißt Mario I. (Brock). ...

Havanna-Express und Kohlenmeiler auf der Strecke

Grünebach. Wenn sich fliegende Teppiche und rauchende Kohlenmeiler, rollende Schaukelpferde und schnittige Flitzer die Talstraße ...

Vom natürlichen Umgang mit dem Tod

Altenkirchen Im Zusammenhang mit der Ausbildung "Zur Sterbebegleitung befähigen" besuchten Seminarteilnehmer und Interessierte, ...

Werbung