Werbung

Nachricht vom 25.07.2013    

Sommerfest unter dem Motto: Märchen aus 1001 Nacht

Das große Sommerfest der Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth am 25. August hat ein zauberhaftes Motto. Es geht bei den Spielen um die Geschichten aus den Märchen von 1001 Nacht. Die Kostüme für das Sommerfest wurden in in der prächtigen Kulisse der Fürthener Moschee vorgestellt.

Die Kostüme zum Sommerfest der Freunde der Kinderkrebshilfe nach dem Motto: Märchen aus 1001 Nacht. Foto: Helga Wienand-Schmidt

Fürthen/Gieleroth - Das Sommerfest der Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth wird am Sonntag, 25. August, ab 11 Uhr unter der Schirmherrschaft von Landrat Michael Lieber gefeiert. Motto der Veranstaltung auf dem Sportgelände des SC Union Berod Wahlrod in Berod lautet „Märchen aus 1001 Nacht“.

Passend zum Thema haben sich die Vorstände der Kinderkrebshilfe Gieleroth e V eine authentische Bühne zur Präsentation ihrer diesjährigen Kostüme gesucht. Und wo könnte dies besser geschehen als in der Uli Cammii Moschee der Muslimischen Glaubensgemeinschaft in Fürthen, in der der Bezug zum nahen Osten besonders greifbar ist. Hier galt ein besonderer Dank dem deutsch-türkischen Kulturverein. Hier kamen die Kostüme, die von allen Mannschaftsteilnehmern des Sommerfestes getragen werden, besonders zur Geltung.

Ilona Hehn (Birkenbeul) und Ulrike Merten (Michelbach) haben mit Unterstützung von Margitta Salterberg (Widderstein) das Unmögliche möglich gemacht. Mit kleinem Budget und viel Liebe zum Detail entstanden in rund 600 Arbeitsstunden 96 orientalisch anmutende Kostüme. So findet sich der Haremswächter neben dem Mohr, der Bauchtänzerin und dem Scheich wieder. Um das Sextett zu komplettieren, dürfen auch die Schlangenfrau und das Kamel nicht fehlen.

Für alle interessierten Karnevalisten: Die Kostüme können im Anschluss an das Sommerfest käuflich erworben werden - die Nachfrage ist groß. Wer sich schon im Vorfeld Kostüme sichern möchte, kann dies unter info@kkhg.de erledigen.

15 Teams sowie die Promi-Mannschaft mit Dr. Peter Enders MdL, Thorsten Wehner, MdL, Sabine Bätzing - Lichtenthäler, MDB, Erwin Rüddel MdB, Carmen Neuls, Obermöhne und Peter Thummerer aus der RTL2-Sendung Zu Hause im Glück treten in einem sportlichen und lustigen Wettkampf um das "Sesam öffne Dich" an.



Musikalisches Highlight des diesjährigen Fests sind die "Big Maggas" aus Hamburg - die schönste Boygroup der Welt - das dürft Ihr Euch nicht entgehen lassen!
Begleitet werden die Spiele vom Posaunenchor Höchstenbach, der auch während der Veranstaltung für musikalische Abwechslung sorgen wird. Weitere musikalische Unterhaltung bietet die Band Joker unter der Leitung von Jochen Dücker aus Kirchen und der Schunkel-Pitter mit seiner Kölschen Katti.

Und bei der großen Tombola lockt als Hauptpreis wieder ein Auto (Nissan Micra – mit Top-Ausstattung), ein Rasenmähertraktor, ein Reisegutschein, ein Thermomix und über 800 weitere Sachpreise. Lose können noch unter Tel: 02681 - 2288, oder bei allen Vorstandsmitgliedern zum Preis von 80 Cent erworben werden.

Auch für die Beschäftigung der Kids ist wieder mit einem großen Rahmenprogramm gesorgt – Kinderschminken, Ponyreiten, Hairstyling von Tanja Fenstermacher und auch eine Torwand dürfen in diesem Jahr nicht fehlen. Rewe Hachenburg ist mit dabei und Kinderliedermacher Olaf Schechten.



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Sommerfest unter dem Motto: Märchen aus 1001 Nacht

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Eines ist sicher: Beim Amtsgericht Altenkirchen sitzt nicht der berühmt-berüchtigte "Richter Gnadenlos" aus Hamburg. Trotzdem hat Richter Volker Kindler keine andere Möglichkeit gesehen, einen Angeklagten wegen des Besitzes von 0,75 Gramm Amphetamin zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten ohne Bewährung zu verurteilen.


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Das Forstamt Altenkirchen übt in einer Pressemitteilung deutliche Kritik an Motocrossfahrern und Mountainbikern, die im Wald der Region Daaden-Herdorf auf nicht dafür vorgesehen Wegen fahren. Die illegalen Aktivitäten gefährdeten Mensch und Tier. Außerdem leide das Ökosystem Wald massiv. Nun nimmt das Forstamt die gesamte Gesellschaft in Verantwortung.


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.


"Rückgratverstärker" ab dem 20. September in neuen Räumen

Ab dem 20. September findet man die Physiotherapiepraxis Rückgratverstärker an ihrem neuen Standort Am Güterbahnhof 4 in Wissen. Zu diesem Anlass hatte das Team zum Tag der offenen Tür eingeladen. Auf nunmehr 250 Quadratmetern bietet die Praxis in ihren ebenerdigen Räumen noch mehr Möglichkeiten, um ihre vielfältigen therapeutischen Anwendungen anzubieten.


Umgehung Weyerbusch: Breiter Widerstand formiert sich

Merkwürdiges tat sich am Sonntag in Weyerbusch. Ganze Schlangen von Autos mussten anhalten, um ganze Schlangen von Fußgängern über die Straße zu lassen. Und der Grund für die „Völkerwanderung“ war nicht weniger seltsam: Eine Bürgerbewegung gegen die Umgehungstraße im Zuge der B8.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Ehrungen beim TuS 09 Honigsessen

Birken-Honigsessen. Werner Kalkert ist seit 75 Jahren Mitglied, konnte aber nicht teilnehmen. Anwesend waren aber Bernhard ...

AWO Betreuungsvereine luden zur Mitgliederversammlung

Altenkirchen. Nachdem über die positive Entwicklung und die Ereignisse der letzten zwei Jahre ausführlich berichtet wurde, ...

Jugendclubmeisterschaft der Tennisfreunde Blau-Rot Wissen

Wissen. Dabei setzte sich Paul Brandenburger in der Altersklasse U 10 im Spielmodus „Jeder gegen jeden“ mit vier Siegen durch. ...

Wissener Kolpingsfamilie traf sich zur Mitgliederversammlung

Wissen. Im Jahre 1889 wurde die Kolpingsfamilie Wissen gegründet und nur zu Kriegszeiten war das Vereinsleben so zum Erliegen ...

Schützenverein Maulsbach ehrt verdiente Mitglieder

Fiersbach. Hierzu lud der Schützenverein Maulsbach die zu Ehrenden zur Feier unter freiem Himmel zum Schützenhaus ein. Dabei ...

Projekt der St. Hubertus-Schützenjugend gewinnt Nachhaltigkeitspreis

Birken-Honigsessen. Als die Coronaregeln im Frühsommer gelockert wurden, hatte es sich die Vereinsjugend zur Aufgabe gemacht, ...

Weitere Artikel


Feuerwehr schult DRK-Bereitschaft

Elkenroth. Während die Feuerwehrmänner des Löschzuges Elkenroth/Nauroth erst kürzlich ihre Freunde vom örtlichen Musikverein ...

Werbung für das Wisserland angelaufen

Wissen. Die Tourist-Information der Verbandsgemeinde Wissen, die im RegioBahnhof zu finden ist, hat ihre jährliche Städtewerbung ...

Gewinner erhielten ihre Preise

Altenkirchen. Die Kreissparkasse Altenkirchen, als Sportförderer Nr. 1 im Kreis Altenkirchen, hatte im Rahmen des jährlichen ...

BBS Wissen verabschiedet erfolgreiche Absolventen

Wissen. Die Berufsbildende Schule Wissen konnte zahlreiche Schülerinnen und Schüler verabschieden, die die zweijährige Ausbildung ...

Schüler präsentierten Theateraufführung auf der Bühne

Wissen. Der Erwerb der allgemeinen Hochschulreife, also des Abiturs, beinhaltet auch Kurse im künstlerischen Bereich, die ...

Erwin Rüddel sucht Gastfamilien

Kreisgebiet. Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel unterstützt auch in 2013 wieder das gemeinsame Stipendienprogramm ...

Werbung