Werbung

Nachricht vom 01.08.2013    

Krankenkassen müssen Schulden erlassen

Das Diakonische Werk Altenkirchen weist anlässlich des zum 1. August in Kraft getretenen Beitragsschuldengesetzes darauf hin, dass Krankenkassen Schulden von zahlungsrückständigen Personen, sofern diese sich bis zum 31. Dezember melden, erlassen müssen.

Altenkirchen/Kreisgebiet. Bereits seit mehr als sechs Jahren gibt es eine gesetzlich vorgeschriebene Krankenversicherungspflicht. Die Regelung führt für Personen, die sich nicht rechtzeitig bei ihrer Versicherung meldeten, zu teilweise enormen Beitragsrückständen. Diese stellen praktisch nicht mehr rückzahlbare Schuldenaltlasten dar und begründen einen verminderten Schutz im Krankheitsfall.

Das Diakonische Werk Altenkirchen betreut oftmals Personen mit Schulden bei Krankenkassen in seiner Allgemeinen Sozialen Beratung und seiner Schuldner- und Insolvenzberatung.

Am 1. August ist das „Gesetz zur Beseitigung sozialer Überforderung bei Beitragsschulden in der Krankenversicherung“ ('Beitragsschuldengesetz') in Kraft getreten. Damit sind zahlreiche Änderungen verbunden.

Zentrale Änderung im Beitrags- und Mitgliedschaftsrecht der gesetzlichen Krankenkasse ist, dass Personen, die ihrer Versicherungspflicht noch nicht nachgekommen sind, und sich bis zum derzeitigen Stichtag (31. Dezember 2013) bei ihrer Krankenkasse melden, werden die Beiträge und Säumniszuschläge erlassen. Es entstehen damit keine Beitragsrückstände und auch keine Schulden.

Außerdem sind für Privatversicherte ebenfalls einige Änderungen erfolgt. Diese sollen dazu führen, dass Beitragsschuldner vor Überforderung geschützt und ihre Versorgung bei akuten Erkrankungen sichergestellt wird. Hierzu wurde ein Nottarif eingeführt.

Die Schuldner- und Insolvenzberatung des Diakonischen Werks Altenkirchen findet in der Bahnhofstraße 28 in Altenkirchen, Telefon 02681-8008-20 und im Kirchplatz 8, 57548 Kirchen, Telefon 02741-9387-51 statt. Weitere Informationen erhalten Interessierte auch unter www.diakonie-altenkirchen.de und unter info@diakonie-altenkirchen.de.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Krankenkassen müssen Schulden erlassen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Politik, Artikel vom 26.05.2020

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Das Kabinett ist dem Vorschlag von Verkehrsminister Dr. Volker Wissing gefolgt und hat die Einführung des Moped-Führerscheins mit 15 Jahren beschlossen. „Mit dem Kabinettsbeschluss ist der Weg frei. Jetzt können Jugendliche ab 15 Jahren den Sommer und die Ferien nutzen, um den Führerschein zu machen“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing. „Egal ob Freizeit oder Ausbildung, Jugendliche wollen mobil sein. Der Moped-Führerschein mit 15 ist ein Angebot an junge Menschen gerade im ländlichen Raum“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing.


27-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 256 in Horhausen

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmorgen, 26. Mai, in Horhausen ereignet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war ein 27 Jahre alter Mann im Fahrzeug bereits verstorben, ein weiterer Insasse wurde schwer verletzt.


Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist erschienen

Die am Montagabend (25. Mai 2020) veröffentlichte 8. Corona-Bekämpfungsverordnung tritt am Mittwoch, 27. Mai 2020 in Kraft. Sie umfasst insgesamt 28 Seiten und regelt die weiteren Lockerungen.


Der Junge mit der Gitarre aus Wissen hat Musik im Blut

Für den Nachwuchs-„Singer and Songwriter“ Philipp Bender aus Wissen ist Musik mehr als nur ein Hobby. Mit seiner Gitarre und seiner großartigen Stimme ist er schon des Öfteren in der Region aufgetreten. Im April veröffentlichte er seinen neusten Song „Ein bisschen Superheld“. Doch auch in seiner jungen Karriere lief nicht immer alles rund.


Brand bei TMD Friction sorgte für größeren Feuerwehreinsatz

Bei der Firma TMD Friction im Industriegebiet in Hamm hat es am Dienstag, 26. Mai, in einer Abluftanlage gebrannt. Die freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg wurde gegen 16.13 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Zunächst hieß es Brandmeldealarm. Bereits während der Anfahrt wurde die Alarmstufe erhöht und die freiwillige Feuerwehr Wissen ebenfalls alarmiert.




Aktuelle Artikel aus Region


Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Zutaten
1 kg festkochende Kartoffeln
2 kleine rote Zwiebeln (alternativ weiße Zwiebeln)
80 g geräucherter durchwachsener ...

Danksagung für Anteilnahme nach Tod von Helga Wienand-Schmidt

Wissen. Helga Wienand-Schmidt war am 12. März 2020 im Alter von 67 Jahren nach langer schwerer Krankheit verstorben. Ihr ...

Caritas Betzdorf: Aktionswoche der Schuldnerberatung

Betzdorf. Je nach Altersgruppe können sie die Belastung und Spannungen innerhalb des Haushaltes weder erfassen noch einordnen, ...

Neuer Kita-Bedarfsplan: „Wir brauchen Betreuung vor Ort“

Altenkirchen. Alles neu macht der Mai? Nein, im kommenden Jahr ist es der Juli, wenn das neue Kindertagesstätten-Gesetz in ...

Besucherbergwerk Grube Bindweide öffnet an Pfingsten

Betzdorf. Die Besucher erwartet an den Pfingsttagen eine Museumsführung im Über-Tage-Bereich des Besucherbergwerks und eine ...

Überdurchschnittlich viele Beschäftigte im AK-Land krank

Kreis Altenkirchen. „Das bedeutet, dass an einem durchschnittlichen Kalendertag von 1.000 Beschäftigten 53 arbeitsunfähig ...

Weitere Artikel


Altenkirchener Bogenschützen bei DM dabei

Altenkirchen. Auf dem Veranstaltungsgelände am „Hohen Brendten“ in Mittenwald kämpfen die besten Feldbogenschützen an zwei ...

Dr. Werner Langen zu Gast bei Kreis-CDU

Wissen/Kreisgebiet. Der CDU-Kreisverband Altenkirchen begrüßt am Freitag, 23. August, den langjährigen Vorsitzenden der CDU/CSU-Gruppe ...

Landrat Michael Lieber besuchte Heinrichshof in Burglahr

Burglahr. Von der Leistungsfähigkeit und Vielfalt der heimischen Tourismusbranche konnte sich Landrat Michael Lieber kürzlich ...

K 51 wieder für den Verkehr freigegeben

Breitscheidt/Marienthal. Nach einer Bauzeit von knapp vier Monaten kann die Vollsperrung der K 51 zwischen Breitscheidt und ...

Neue Internetseite der Kreisverwaltung Altenkirchen online

Altenkirchen. Nach nunmehr neun Jahren online war das Erscheinungsbild der Internetseite des Kreises veraltet und hatte eine ...

Mythos Rhein im Romanticum Koblenz

Koblenz. Mit „Rheinromantik“ assoziiert man meist das Loreleylied, Weinseligkeit und William Turner. Diese Klischees werden ...

Werbung