Werbung

Nachricht vom 01.08.2013    

Altenkirchener Bogenschützen bei DM dabei

Den Altenkirchener Bogenschützen ist es gelungen, sich im Bogenschießen für die Deutschen Feldbogenmeisterschaften des Deutschen Schützenbundes, die am 10. und 11. August in Mittenwald stattfinden, zu qualifizieren.

Lukas Land von den Altenkirchenern Bogenschützen hat neben Ulrike Koini die Qualifikation zu den DM geschafft. (Foto: pr)

Altenkirchen. Auf dem Veranstaltungsgelände am „Hohen Brendten“ in Mittenwald kämpfen die besten Feldbogenschützen an zwei Wettkampftagen um die begehrten Titel des Deutschen Meisters.
Dabei wird den Athleten alles abverlangt. Sie müssen Entfernungen abschätzen, bergauf und bergab schießen. Erschwerend hinzu kommen die wechselnden Wirkungen von den Licht- und Schattenbildungen sowie die Windverhältnisse. Zusätzlich birgt das unebene Gelände für ein genaues Zielen und Treffen auf die bis zu 60 Metern entfernten Zielscheiben eine weitere Schwierigkeit. Nur wer all diese Faktoren einzuschätzen weiß und gut vorbereitet ist, hat die Chance auf den begehrten Titel des Deutschen Meisters.

Für die Altenkirchener Bogenschützen haben sich Lukas Land und Ulrike Koini qualifiziert. Ein besonderes Ereignis ist es für Lukas Land, weil es seine erste Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft ist. Er wird die Meisterschaft in der Stilart Recurve Jugend mitschießen. Ulrike Koini geht in der Stilart Blankbogen Damen an den Start.

Am Samstag ab 7 Uhr werden die Startnummern für die beiden Tage ausgegeben. und die Gruppen eingeteilt. Danach sind die Material- oder Bogenkontrolle und das Einschießen. An beiden Tagen beginnt der Wettkampf um 9 Uhr. Sonntags nachmittags ist nach dem Wettkampf die Siegerehrung.

Die Besucher und Zuschauer der diesjährigen Deutschen Meisterschaft im Feldbogenschießen am „Hohen Brendten“ erwartet neben den spannenden Wettkämpfen auch ein abwechslungsreiches und vielfältiges Rahmenprogramm.

Feldbogenschießen ist eine sehr abwechslungsreiche Variante des Bogenschießens. Die Schützen durchlaufen dabei einen Parcours aus verschiedenen Scheiben, wovon die Hälfte der Entfernungen unbekannt und die andere Hälfte bekannt ist.
Zudem befinden sich die Scheiben nicht auf einer ebenen Fläche, sondern sind im Wald- bzw. Wiesengelände verteilt. Die Entfernungen liegen zwischen fünf und 60 Metern.
Gestartet wird in den drei Bogendisziplinen Blankbogen, Recurvebogen und Compoundbogen, jeweils in der Damen- und Schützenklasse und in verschiedenen Altersgruppen.
So wird im Laufe eines Wettkampftages ein Rundkurs aus 24 verschiedenen Scheiben geschossen. Sieger ist, wer im Laufe des Wettkampfs die meisten Ringe gesammelt hat.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Altenkirchener Bogenschützen bei DM dabei

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Verstöße gegen Corona-Maßnahmen kosten bis zu 25.000 Euro

Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz hat bereits nach Inkrafttreten der weiteren Einschränkungen für den öffentlichen Publikumsverkehr ein konsequentes Einschreiten der Polizei bei Zuwiderhandlungen angekündigt. Die Landesregierung hat nun bekannt gegeben, welche Konsequenzen Verstöße gegen die Maßnahmen zur Verhinderung der Virus-Ausreitung haben.


Motionsport Fitness Club reagiert auf Corona-Pandemie

Der Motionsport Fitness Club in Wissen hat vorübergehend seine Türen geschlossen, aber zeigt sich trotz Krise solidarisch mit seinen Mitgliedern.


Wirtschaft, Artikel vom 27.03.2020

Kleusberg entwickelt mobile Corona-Teststationen

Kleusberg entwickelt mobile Corona-Teststationen

Um Länder, Städte, Gemeinden und medizinische Einrichtungen bei ihrem Kampf gegen das Corona-Virus zu unterstützen, hat Kleusberg als Hersteller von modularen Gebäuden und als einer der leistungsfähigsten und größten deutschen Anbieter modularer Raumlösungen und mobiler Mietcontainer kurzfristig verfügbare Sonderlösungen entwickelt. Dabei handelt es sich um Corona-Testzentren aus mobilen Mietcontainern und schlüsselfertige Intensivstationen in Modulbauweise.


39 Infizierte im Kreis – Schutzmasken an Fieber-Ambulanz gespendet

Auch am Freitag, 27. März, informiert Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen über den aktuellen Stand der Corona-Ausbreitung im Kreisgebiet: Es gibt nun 39 bestätigte Fälle einer Corona-Infektion. Gute Nachrichten gibt es aber auch: Für die Fieber-Ambulanz in Altenkirchen wurden 100 hochwertige Schutzmasken gespendet.


Trotz Corona: In Kirchen sind Väter im Kreißsaal weiter erlaubt

Die Angst treibt derzeit viele Schwangere um: Müssen sie wegen der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Ansteckungsgefahr etwa alleine in den Kreißsaal und ohne den Beistand des Partners ihr Kind zur Welt bringen? Die Sorge ist berechtigt, immer mehr Kliniken untersagen derzeit den Vätern den Zutritt. Die Antwort aus dem Krankenhaus Kirchen ist eindeutig.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Landfrauen besuchten Group Schumacher

Eichelhardt. Alles begann mit der Erfindung des Schnellverschluss-Ährenhebers samt Patentanmeldung. 1968 gründeten Gustav ...

Imkerei in Zeiten des Corona-Virus erlaubt und möglich?

Wissen. Sind im Falle amtlich angeordneter Quarantäne eines Imkers/einer Imkerin erforderliche Arbeiten an den Bienenvölkern ...

Der BUND und Corona

Region. „So eine Situation ist auch für uns neu. Doch uns ist klar, dass wir sie nur durch entschlossenes gemeinsames Handeln ...

Neue „Perspektiven eröffnen” und Kompetenzen entwickeln

Wissen. Der Wiedereinstieg in Arbeit soll grundlegend neue Perspektiven eröffnen und die soziale Teilhabe in der Gesellschaft ...

Schmetterlingsprojekt zum Schutz der Wiesenknopf-Ameisenbläulinge

Region. Die auf den ersten Blick vielleicht unscheinbar wirkenden Wiesenknopf-Ameisenbläulinge haben einen faszinierenden ...

Naturschutz im Garten: NABU gibt Tipps für die Gartensaison

Holler. „Mit heimischen Stauden und Gehölzen, Strukturen wie Reisighaufen und Natursteinmauern, Blumenwiesen und einem Komposthaufen ...

Weitere Artikel


Dr. Werner Langen zu Gast bei Kreis-CDU

Wissen/Kreisgebiet. Der CDU-Kreisverband Altenkirchen begrüßt am Freitag, 23. August, den langjährigen Vorsitzenden der CDU/CSU-Gruppe ...

Landrat Michael Lieber besuchte Heinrichshof in Burglahr

Burglahr. Von der Leistungsfähigkeit und Vielfalt der heimischen Tourismusbranche konnte sich Landrat Michael Lieber kürzlich ...

Rüddel unterstützt "Anlaufstellen für ältere Menschen"

Wahlkreis. „Es ist wünschenswert, dass sich auch Kommunen aus meinem Wahlkreis, den Kreisen Altenkirchen und Neuwied, am ...

Krankenkassen müssen Schulden erlassen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Bereits seit mehr als sechs Jahren gibt es eine gesetzlich vorgeschriebene Krankenversicherungspflicht. ...

K 51 wieder für den Verkehr freigegeben

Breitscheidt/Marienthal. Nach einer Bauzeit von knapp vier Monaten kann die Vollsperrung der K 51 zwischen Breitscheidt und ...

Neue Internetseite der Kreisverwaltung Altenkirchen online

Altenkirchen. Nach nunmehr neun Jahren online war das Erscheinungsbild der Internetseite des Kreises veraltet und hatte eine ...

Werbung