Werbung

Nachricht vom 01.08.2013    

"Oos Betzdorf" platzte aus allen Nähten

Die acapella-Boygroup „Schnüss“ lockte über 400 Gäste an, die sich im Rahmen des Konzertes am vergangenen Mittwochabend um 19 Uhr vor dem Biergarten von „Oos Betzdorf“ eingefunden hatten, um den Liedern der Musiker zu lauschen.

400 Gäste tummelten sich am vergangenen Mittwoch zum Konzert von „Schnüss“ vor dem Biergarten von „Oos Betzdorf“. (Fotos: pr)

Betzdorf. Waren die Veranstalter der Mittwochskonzerte – die Aktionsgemeinschaft Betzdorf – mit dem bisherigen Verlauf schon sehr zufrieden, so erlebten sie mit dem Konzert der acapella-Boygroup „Schnüss“ den vorläufigen Höhepunkt der Reihe. Über 400 Gäste erlebten ein tolles Konzert – „Oos Gaaden“, der Biergarten von „Oos Betzdorf“, platzte aus allen Nähten.

Obwohl das Konzert um 19 begann kamen bereits vor 18 Uhr die ersten Gäste, um sich gute Plätze zu sichern. Bis 19 Uhr war nicht nur „Oos Gaaden“ bis auf das letzte Eckchen besetzt. Auch zwischen dem Haus in der Decizer Straße und dem Biergarten drängten sich die Fans der „Schnüss“ und harrten der Dinge, die da kommen würden.

Sie wurden nicht enttäuscht: Es dauerte nur Sekunden, bis die fünf Sänger (Simon Imhäuser, Tim Schneider, Daniel Weller, Danny Sturm und Jens Rolland) ihr Publikum im Griff hatten. Wieder einmal bewiesen die Fünf, dass man mit höchstem musikalischem Niveau aufs Beste unterhalten kann. Schwungvoll und gut gelaunt servierten die Fünf eine bunte Mischung höchst vergnüglicher Lieder, gewürzt mit gekonnten Heinz-Erhard-Imitationen (Simon Immhäuser).

Tatsächlich bestritten die Vollblutsänger das Programm mit der „Schnüss“. Selbst mit einem Schlagzeugsolo alá Schnüss verblüfften die fünf ihr Publikum. Das den Burschen der Schalk im Nacken sitzt, konnte man nicht nur während der Liedtexte spüren. Auch die Überleitungen, bei denen sich die fünf gegenseitig auf die Schippe nahmen und auch das Publikum nicht verschonte, strotzten nur so vor Spielfreude.

Alles in allem ein Konzert, das Alt und Jung gleichermaßen begeisterte. So forderten nicht nur die älteren Semester vom Quintett Zugaben. Eine äußerst junge Dame wies darauf hin, dass man doch Ferien habe und da auch länger zuhören könne. Klar, dass sich der acapella-Chor nicht lange bitten ließ und mit den Spielerfrauen nicht nur den Wunsch eines Zuhörers erfüllte, sondern auch für diverse Lachsalven sorgten.

Nach gut zweieinhalb Stunden verlies „Schnüss“ endgültig die Bühne. Das Publikum hätte wohl noch ein paar Stunden zugehört – aber so freut man sich schon auf den nächsten Auftritt der sympathischen Sänger. Am kommenden Mittwoch endet die Konzertreihe „Mittwochs Musik Mittendrin – in Betzdorf“ mit Marina, die als eine der besten Andrea-Berg-Imitatorinnen gilt. Sie tritt um 19 Uhr im Biergarten des Domhotels auf. Auch hier ist der Eintritt frei.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: "Oos Betzdorf" platzte aus allen Nähten

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Muss die Schulbibliothek am FvS-Gymnasium schließen?

LESERMEINUNG | Aktualisiert. | „Bibo weg ist Bildungsklau, unsre’ Antwort heißt Radau!“ lautete einer der vielen Schlachtrufe der Schüler des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums Betzdorf. Über die drohende Schließung der Schulbibliothek herrscht Entsetzen unter der Schülerschaft. Ein Schüler meldete sich per Leserbrief. Der wiederum sorgte für Verwirrung, da noch nichts entschieden ist.


Fall des Monats: Gackernde Hühner und krähender Hahn zu laut?

Zwei Nachbarn in einem kleinen Ort im Bezirk des Amtsgerichts Diez an der Lahn streiten über die Frage, welche Beeinträchtigungen durch die Haltung von Hühnern und einem Hahn hinzunehmen sind. Dazu urteilte nun auch das Gericht.


First-Responder Altenkirchen ziehen Bilanz der ersten 100 Tage

Die First-Responder-Gruppe Altenkirchen ist seit nunmehr rund 100 Tagen aktiv. Zeit für eine erste Bilanz, findet der Leiter der Altenkirchener Gruppe Holger Mies. Die Gruppe ist strategisch über das Verbandsgemeindegebiet verteilt. Die Helferinnen und Helfer erreichen nach der Alarmierung durch die Leitstelle, die Einsatzstelle meist noch vor Eintreffen des Regelrettungsdienstes.


Schiedsrichter des Jahres 2019 im Fußballkreis Westerwald/Sieg gewählt

Unter der DFB-Aktion „Danke Schiri“ werden alljährlich in den Fußballkreisen im DFB-Bereich bewährte und verdiente Schiedsrichter (SR) ausgezeichnet. Jeder Fußballkreis kann in den Kategorie Ü50, U 50 und Frauen einen Kandidaten als „Schiedsrichter des Jahres“ küren.


Dürfen Marder und Waschbären mit Fallen gefangen werden?

Nistet sich ein Marder oder ein Waschbär im Haus ein, fangen oft die Probleme an. Letztlich kann man den Tieren nur noch mit der Falle zu Leibe rücken. Doch hier gilt es, Regeln zu beachten. Bei der Fallenjagd ist der Nachweis einer entsprechenden Fachkenntnis erforderlich.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Vortrag „Im Namen des Volkes – Das Gerichtswesen im Westerwald“

Limbach. Für Dienstag, den 17. Dezember, um 19 Uhr konnte Richter i. R. Hans Helmut Strüder als Referent gewonnen werden. ...

Gospelkonzert mit Jonny Winters zu Weihnachten

Mehren. Am 22. Dezember um 17 Uhr findet in der evangelischen Kirche in Mehren seit langer Zeit wieder ein Gospelkonzert ...

Besinnliches und Festliches mit dem Bach-Chor Siegen

Siegen. Das aus der anglikanischen Kirche stammende Abendlob verbindet Feierliches und Besinnliches. Musik und Kerzenschein ...

Das zehnte abendfüllende Programm von Ham & Egg

Altenkirchen. Das zehnte abendfüllende Programm steht in den Startlöchern. Und der Titel spricht den beiden aus dem Herzen: ...

Sience Slam mit Johannes Hinrich von Borstel in der Kulturwerkstatt

Kircheib. Am Samstag, den 14.12.19 um 20.00 Uhr gibt sich der "unterhaltsamste Medizinstu-dent Deutschlands" (Markus Lanz) ...

Vergnügliche Lesestunde im Studio Levanah in Hamm

Hamm. Mony Mürr schilderte dabei in satirisch amüsanter Weise, wie Welten aufeinanderprallen und von Verständnisschwierigkeiten ...

Weitere Artikel


Unbekannte Täter drangen in Wohnhaus in Daaden ein

Daaden. Durch Nachbarn wurden im Tatzeitraum folgend beschriebene Personen beobachtet, die möglicherweise mit der Tat in ...

Mehrere "Schockanrufe" im Bereich Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Bei den Anrufen ging es darum, dass ein Familienmitglied nach einem schweren Verkehrsunfall im Krankenhaus ...

Arbeitsministerium leugnet Probleme

Wahlkreis. „Ich habe sehr konkrete Hinweise, dass die regionalen Einkaufszentren bei ihren Bewertungen von Angeboten vor ...

Bildungsfahrt des Kreisjugendamts führte nach London

Altenkirchen. Die verschiedenen Seiten von Englands Hauptstadt konnten an vier Tagen 40 Jugendliche im Alter zwischen 14 ...

Sabine Bätzing-Lichtenthäler trifft tibetischen Aktivisten

Berlin/Wahlkreis. „Als ich gehört habe, dass er in Berlin Station macht, wollte ich Rinpo Yak natürlich treffen“, so Sabine ...

Rüddel fordert fortschrittliche Medizintechnologie

Neuwied/Rengsdorf/Wahlkreis. „Gerade in einer Gesellschaft des langen Lebens muss das Gesundheitswohl der Menschen im Vordergrund ...

Werbung