Werbung

Nachricht vom 03.08.2013    

Sicher mit LKW und Bus unterwegs

Die seit mehr als einem Jahr bestehende Beyer-Akademie GmbH, ist Ansprechpartner für Aus- und Weiterbildung in Sachen LKW- und Busverkehr. Dabei geht es immer um Sicherheit und Arbeitsschutz. Aber Teilnehmer können auch unterschiedliche Staplerscheine oder die erforderlichen Bedienbescheinigungen für Krane erwerben.

Sicherheit und Arbeitsschutz - Beyer Akademie bietet Aus- und Weiterbildung. Foto: pr

Etzbach. Die im März 2012 gegründete Beyer-Akademie, Gesellschaft für betriebliche und berufliche Aus- und Weiterbildung mbH ist kompetenter Ansprechpartner rund um die Themen Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit.

Als unabhängiges Tochterunternehmen der Beyer-Mietservice KG, die in ihrem Mietpark eine Vielzahl an unterschiedlichen Maschinen und Geräten anbietet, legt die Beyer-Akademie mit Sitz in Etzbach ihren Fokus ausschließlich auf die entsprechenden Schulungsprogramme.

Qualifizierte Kursleiter übermitteln in Theorie und Praxis hilfreiches Wissen im sicheren Umgang mit Maschinen und Geräten. In effizienten Kleingruppen-Kursen können sowohl der weltweit anerkannte Ausweis für Bediener von Arbeitsbühnen (IPAF PAL-Card), als auch der Staplerschein oder Bedienberechtigungen für Krane, Minikrane oder Teleskopstapler erworben werden.

Ergänzt wird das umfassende Schulungsprogramm durch die Weiterbildung LKW und Bus gemäß BKrFQG. Kraftfahrer, die Fahrten im gewerblichen Güterverkehr oder im gewerblichen Personenverkehr durchführen, müssen ihre Kenntnisse alle fünf Jahre durch eine Weiterbildung erneuern.

Besitzer eines Führerscheins der Fahrerlaubnisklassen C1, C1E, C oder CE sowie D1, D1E, D zwischen 10.09.2014 und 09.09.2016 sowie D1, D1E, D oder DE zwischen 10.09.2013 und 09.09.2015 müssen die erste Weiterbildung zum Fristende absolvieren. Die Weiterbildungsmodule im Bereich gewerblicher Güterverkehr beinhalten gemäß Vorschrift die Themen Eco-Training, (Sozial-)Vorschriften für den Güterverkehr, Sicherheitstechnik und Fahrsicherheit, Schaltstelle Fahrer: Dienstleister, Imageträger, Profi sowie Ladungssicherung.

Module im Bereich gewerblicher Personenverkehr werden in den Bereichen Eco-Training, Markt und Image, Sicherheitstechnik und Fahrsicherheit, Sozialvorschriften, Risiken und Notfälle im Straßenverkehr sowie Fahrgastsicherheit und Gesundheit übermittelt.

Als anerkannte Ausbildungsstätte vermittelt die Beyer-Akademie die erforderlichen Kenntnisse in den vorgeschriebenen Modulen. Natürlich bedeutet die Absolvierung aller fünf Module einen hohen Zeitaufwand und Personalausfall für Unternehmer und Fahrer.
Die Beyer-Akademie bietet aus diesem Grund flexible Modelle bei der Zeitauswahl für Weiterbildungen. So können Kurse sowohl zusammenhängend wochenweise, als auch zeitlich flexibel an einzelnen Wochenenden stattfinden um den Aufwand für die Teilnehmer und deren Arbeitgeber möglichst gering zu halten.

Kurse finden jeweils in den Schulungszentren der Beyer-Akademie im Westerwald, im Rhein-Main-Gebiet sowie im Ruhrgebiet statt. Selbstverständlich können Interessenten auch Termine für firmenbezogene Inhouse-Schulungen individuell vereinbaren, heißt es in der Pressemitteilung.

Weitere Informationen zum Schulungsangebot sowie rund um die Beyer-Akademie finden Sie unter www.beyer-akademie.de oder telefonisch 02682 96466-500 wie auch per Mail: info@beyer-akademie.de


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Sicher mit LKW und Bus unterwegs

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


40.000 Euro Sachschaden bei Unfall mit betrunkenem Fahrer

Ein alkoholisierter Pkw-Fahrer hat am späten Donnerstagabend in Gebhardshain einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem ca. 40.000 Euro Sachschaden entstand. Seinen Führerschein ist er nun erst einmal los.


In Wissen sucht der Bauer die Frau und Sabrina I. übernimmt das Regiment

Bis Aschermittwoch hat Prinzessin Sabrina I. das Sagen in Wissen und mit der Rathausstürmung pünktlich um 13.11 Uhr wurde die närrische Hochphase des Karnevals an der Sieg eingeläutet. Vorab hatten traditionell die Frauen im Rathaus schon ihre große Stunde und unter dem Motto „Bauer sucht Frau“ fand im großen Kuppelsaal, dem Stadel, die Scheunenparty statt.


Region, Artikel vom 21.02.2020

Hier wird im Kreis Altenkirchen Karneval gefeiert

Hier wird im Kreis Altenkirchen Karneval gefeiert

Alaaf! Sechs Tage Ausnahmezustand stehen auch im Kreis Altenkirchen auf dem Programm, wenn alle Närrinnen und Narren von Altweiber bis Veilchendienstag Karneval feiern. Los geht’s am Donnerstag mit den Rathausstürmungen in vielen Orten, und bis in die Nacht ziehen sich die Partys. Wir haben die Übersicht, wo an Altweiber und in den kommenden Tagen was los ist.


VG Altenkirchen-Flammersfeld läutete die tollen Tage ein

Bereits am Mittwoch, 19. Februar, also einen Tag zu früh, läuteten die Obermöhnen Annalena (Klein) und Isabell (Schneider) die Regentschaft der Frauen in der VG ein. Der Grund: Durch die Fusion der Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld könnte es zu Platzproblemen kommen, wenn alle Karnevalsvereine am Donnerstag im Ratssaal auftreten. Daher hatte man sich entschlossen die Hobby-Carnevalisten aus dem Erbachtal (HCE) am Mittwoch zu empfangen.


Die Möhnen übernahmen die Macht im Kreis Altenkirchen

Im Altenkirchener Kreishaus haben die Möhnen die Macht übernommen. Landrat Dr. Peter Enders wurde Altweiber pünktlich um 11.11 Uhr entmachtet. Angeführt von Anne Becher, Angela Grau und Geesche Brenncke ließen die Karnevalistinnen der Verwaltung ihrem neuen Chef keine Chance, weiter zu regieren. Gefeiert wird hier in diesem Jahr unter dem Motto „Notruf 810 – Feiern bis der Arzt kommt!“




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Diskussion: Wie die Digitalisierung unsere Gesellschaft verändert

Wissen. Beim letzten Digitalstammtisch Westerwald-Sieg am Dienstag, 11. Februar, waren die Teilnehmer bunt gemischt - vom ...

EVM erhöht Stromtarife – Erdgaspreise bleiben stabil

Koblenz. „Die Summe der einzelnen Kostensteigerungen bei den Preisbestandteilen ist leider so hoch, dass wir diese kaum durch ...

Damit Sie sich nichts verbauen - Bauherren-Seminar in Koblenz

Koblenz. Im Seminar informiert die Expertin über die wichtigsten Themen beim Bauen: von der Planung über den Vertragsabschluss ...

Brancheninitiative Metall: Lenkungsgruppe besuchte AVX Interconnect Europe GmbH

Betzdorf/Kreisgebiet. Eines der Mitgliedsunternehmen ist die AVX Interconnect Europe GmbH, die seit 1988 ihren Sitz in Betzdorf ...

Neustart im Betzdorfer Gewerbegebiet am Rangierberg

Betzdorf. Zunächst hatte man Räumlichkeiten im ehemaligen Lampertz-Gelände in Scheuerfeld angmietet. Die Söhne Manuel und ...

Gemeinsam stark für Wisserland: Kaufmannsessen zeigt Gemeinschaft

Wissen. Am Freitagabend (14.Februar) hatte die Fa. Korsing in der Walzwerkstraße 18 ihre Pforten für das nun schon zum 26. ...

Weitere Artikel


Trainingslager machte viel Spaß

Birken-Honigsessen/Katzwinkel. Nach einer intensiven Vorbereitung veranstalteten die Trainer und Betreuer der C1-Jugendmannschaft ...

Ortsgemeinderat Rodenbach berät Bebauungsplan Biogasanlage

Rodenbach/Neitzert. In der übernächsten Woche geht es in Sachen Biogasanlage Neitzert in die nächste Runde. Die Anregungen ...

Gebhardshain: "De Oos" ist gestartet

Gebhardshain. Zwischen 25 und 28 Meter lang ist die "Aphrodite der Natur", so wurde der Kirmesbaum vom Sprecher der Kirmesjugend ...

Polizei warnt vor Wildunfällen jetzt in der Brunftzeit

Region. Direkt im Anschluss daran findet die Paarungszeit des Rotwildes statt. Aus diesem Grunde ist nunmehr zu jeder Tages- ...

Kundenberater der Westerwald Bank mit Qualitätssiegel

Region. Im Vorfeld der diesjährigen Vertreterversammlung zeichnete der Vorstand der Westerwald Bank die ersten Privatkundenberater ...

Jubiläumsauftakt beim VfL Hamm/Sieg

Hamm/Sieg. Beste Stimmung herrschte am Freitagabend anlässlich des Jubiläumsauftakts zum 130. Geburtstag beim VfL Hamm/Sieg. ...

Werbung