Werbung

Nachricht vom 04.08.2013    

Gebhardshain: "De Oos" ist gestartet

Der Auftakt in das viertägige Festgeschehen in Gebhardshain hätte besser nicht sein können. Superwetter lockte die Leute nach draußen, das Aufstellen des Kirmesbaumes war wir immer spannend. Und die Frage: Wer holt die Wurst vom Baum? - die löste Janosch Hoffmann blitzschnell auf. Anschließend zog die Festgesellschaft ins Festzelt, wo die Krönung der Majestäten stattfand.

Janosch Hoffmann von der Kirmesjugend Gebhardshain holte die Wurst vom Baum. Der auftakt ins Festgeschehen gelang vortrefflich. Fotos. Helga Wienand-Schmidt

Gebhardshain. Zwischen 25 und 28 Meter lang ist die "Aphrodite der Natur", so wurde der Kirmesbaum vom Sprecher der Kirmesjugend Matthias Rödder angekündigt. Das Baum aufstellen ist wie immer ein Höhepunkt des Festauftaktes der Kirmes und des Schützenfestes, das seit mehr als 40 Jahren stattfindet.

Mit viel Humor hatte die Kirmesjugend als Kiju-Partei die Gäste begrüßt. Zuvor erklang eines der neuen Kirmeslieder. Hitverdächtig: "Hier sin ich daheim", gesungen von Jella Fiebach. Den Text schrieb Jan Enders, die Musik dazu stammt von Timo Fiebach. Der Hit: "Kirmesfeuer" , gesungen von Ben Heer und präsentiert von Kiju-Band kam später im Zelt zur Aufführung.

Das man von Seiten der Kirmesjugend die Zustände im Dorf und im Land durch die satirische Lupe beleuchtete, gehörte natürlich dazu. Das zu erwartende "Schütteltrauma" das die marode L 278 in Richtung Wissen auslöst, die Sportplatzeröffnung, der Blick auf die Nachbarorte fehlte nicht und vieles mehr. Jetzt verfügt die Kiju auch über eine Späh-Drohne, sie bekommt kein Flugverbot, da sie nur von oben in den Ausschnitt der Damen schaut.

Vizekanzler Josef-Georg Solbach (Beigeordneter) vertrat Bürgermeister Heiner Kölzer, der im Hofstaat ein wichtiges Amt innenhat. Sein Gruß galt den Majestäten und ganz besonders dem Musikverein Brunken. Seit 40 Jahren ist der Musikverein ins Festgeschehen eingebunden, dafür gab es viel Lob und Dank.



Der Baum stand fest und sicher, als Janosch Hoffmann blitzflink wie ein Eichhörnchen hinauf kletterte und sich die Wurst holte. Erster Kommentar des 19-Jährigen zurück auf sicherem Boden: "Ich bin kaputt!"

Im Festzelt begann anschließend die Königskrönung der St. Sebstianus-Schützenbruderschaft Gebhardshain. Königin Elke Simmat und Gemahl Maik, Jungschützenkönig Lukas Weber, Schülerprinz Michale theis und Bambiniprinz Malte Simmat erhielt die Insignien ihrer Regentschaft. Schützenkaiser ist Berthold Reifenröther mit Gemahlin Eva.

Heute startet der Festumzug in Gebhardshain um 15.30 Uhr mit den befreundeten Schützenvereinen und ihren Majestäten. Zuvor findet das legendäre Schubkarrenrennen der Kirmesjugend statt. Aus der gesamten Region haben sich die Teams angemeldet. (hws)


Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: Gebhardshain: "De Oos" ist gestartet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Der ultimative Leitfaden für Naturliebhaber: Jahresprogramm 2024 erschienen

Bad Hönningen. Die 1. Vorsitzende des Naturparks Rhein-Westerwald, I. D. Isabelle Fürstin zu Wied befand den sonnigen Tag ...

Klinikreform bilanziert: Altenkirchener Betriebsrätin sieht "zermürbte" Mitarbeiter

Altenkirchen. Nicht nur aus Sicht der Mitglieder des Betriebsrates des DRK-Krankenhauses Altenkirchen, sondern auch für weite ...

Appell der Zoos: Erhaltung der Artenvielfalt - Zoos spielen Schlüsselrolle im Artenschutz

Neuwied. Der World Wildlife Day am 3. März ist eine Gelegenheit, die Vielfalt der Tierwelt zu feiern und gleichzeitig auf ...

Die "Fischflüsterer": Ein Rückblick auf 25 Jahre ARGE Nister

Limbach. Manfred Fetthauer lässt am Montagabend ab 19 Uhr im Haus des Gastes in Limbach die vergangenen 25 Jahre seit Gründung ...

Heuschnupfen und Pollenallergie: Erste Hilfe aus Apotheke und Natur

Frühlingszeit ist Blütezeit, doch wenn die Natur aus ihrem Winterschlaf erwacht, ist dies für viele Menschen leider kein ...

Unbekannter Fahrzeugführer verwüstet Steinmauer in Elkenroth

Elkenroth. Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Unfall gegen 5.30 Uhr auf der Marienberger Straße in Elkenroth. ...

Weitere Artikel


Joachim Quarz mit Fest verabschiedet

Wissen. Die Firma Kamp EAW GmbH in Wissen und Betzdorf hatte für Joachim Quarz ein Fest zum Abschied vorbereitet. Der 63-Jährige ...

Arche Noah Marienberge empfängt die Gäste

Elkhausen. Am 1. Mai zerstörte ein Feuer weite Teile der weit über die Grenzen des Kreises bekannten Familienferienstätte ...

Dienstjubiläen im Rathaus gefeiert

Gebhardshain. Seit 25 bzw. 40 Jahren sind Sonja Schuster und Frank Menzel bei der Verbandsgemeindeverwaltung Gebhardshain ...

Ortsgemeinderat Rodenbach berät Bebauungsplan Biogasanlage

Rodenbach/Neitzert. In der übernächsten Woche geht es in Sachen Biogasanlage Neitzert in die nächste Runde. Die Anregungen ...

Trainingslager machte viel Spaß

Birken-Honigsessen/Katzwinkel. Nach einer intensiven Vorbereitung veranstalteten die Trainer und Betreuer der C1-Jugendmannschaft ...

Sicher mit LKW und Bus unterwegs

Etzbach. Die im März 2012 gegründete Beyer-Akademie, Gesellschaft für betriebliche und berufliche Aus- und Weiterbildung ...

Werbung