Werbung

Nachricht vom 05.08.2013    

Festumzug und Schubkarrenrennen lockte Tausende

Die Kirmes „De Oos“ und das Schützenfest in Gebhardshain wurden am Sonntag mit einer Reihe von Veranstaltungen fortgesetzt. Das traditionelle Schubkarrenrennen der Kirmesjugend in der Ortsmitte sorgte dabei für viel Spaß und Spannung. Beeindruckende Bilder boten auch der anschließenden Festzug und die Königsparade.

Die neue Schützenkönigin Elke Simmat (Mitte) und ihr Königsgemahl Maik genossen sichtlich die Königsparade in Gebhardshain. Fotos: Nadine Buderath

Gebhardshain. Ein Silberpfeil? Wie langweilig. Ein rasendes Sofa sieht man allerdings nicht alle Tage. Oder einen „Hopfen-Racer“ (natürlich nur echt mit „Hopfen-Ludern“). Oder einen fahrenden Rasenplatz. Oder…

Wenn diese phantastischen Vehikel sich rasante Rennen liefern, geht es einmal mehr um den legendären „Großen Preis von Gebhardshain“, dessen Kurs „rund öm dänn Köppel“ im Ortszentrum führt. Das Schubkarrenrennen der Kirmesjugend gehört traditionell zu einem der Höhepunkte der Kirmes- und Schützenfesttage in Gebhardshain. Und auch an diesem Sonntagnachmittag stellten sich gleich sieben Teams aus dem Austragungsort der Herausforderung und konkurrierten mit den Boliden von sieben befreundeten Kirmesjugenden und Gesellschaften. Darunter etwa die Abordnungen aus Atzelgift, Mörlen, Nister, Streithausen, Ingelbach Rosenheim oder Malberg.

Zu ernst wird die Veranstaltung dabei naturgemäß nicht genommen, der Spaß steht im Vordergrund. Dafür sorgten nicht zuletzt die äußerst launigen Kommentare der Moderatoren-Brüder Lukas und Janosch Hoffmann (die manchmal auch nicht so recht wussten, welches Team wann, wo und weshalb in welchem Lauf war) und die berühmt-berüchtigte „Tankstelle“ kurz vor dem Ziel, an der die Aufnahme von Treibstoff aus Hopfen und Malz verpflichtend war. Als knifflig stellten sich darüber hinaus die Hoffnungsläufe dar, in denen es zwar ohne Schubkarren, dafür aber mit anderen kleinen Erschwernissen in einen Pylonen-Slalom ging.

Schließlich hatten sich die Teams Gebhardshain 4 und 5, sowie der „Hopfen-Racer“ aus Malberg ins Finale gekämpft, das die letztgenannten nach einem spannenden Rennen für sich entscheiden konnten. Der Preis für die schönste Karre bleibt hingegen im Ort: Die Mannschaft Gebhardshain 2 („Geht steil“) gewann mit seiner „Rakete“.



Kaum waren die Spuren des Gaudi-Rennens beseitigt, kündigten die ersten Blasmusikklänge den großen Festzug mit rund 350 Teilnehmern an. Die Kyffhäuserkameradschaft aus Steinebach, die Schützenvereine Kreuzebra (der Partnergemeinde von Gebhardshain) und Betzdorf sowie die Schützenbruderschaften aus Schönstein, Selbach, Mudersbach und natürlich Gebhardshain selbst, marschierten durch den Ort und holten am Rathaus die neue Schützenkönigin Elke Simmat und ihren Königsgemahl Maik ab. Für die passende Stimmung während des Festzuges und der anschließenden, beeindruckenden Königsparade sorgten mit bekannten Märschen und Melodien die Musikvereine aus Brunken, Kausen, Steinebach und Wehbach. Am Abend konnte dann bei aktuellen Hits, Oldies, Rock und Pop, gespielt von „Straight“, „de Pänz“ und der Kirmesjugend-Band, weiter gefeiert werden.

Am Montag setzen sich die Feierlichkeiten mit einem Gedenkgottesdienst in der katholischen Pfarrkirche, einem Marsch mit dem Königspaar und Hofstaat, mit einem Frühschoppen, sowie abendlichem Tanz mit DJ Stocki fort. Am Dienstag ist dann alles wieder vorbei: Um 20 Uhr findet auf dem Festplatz die Verbrennung des „Kirmesmänsches“ statt, bevor die Rocknacht mit „BeakersMom“ die vier Feier-Tage beendet. (bud)


Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 

Schubkarrenrennen 5.8.2013 (21 Fotos)


Kommentare zu: Festumzug und Schubkarrenrennen lockte Tausende

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


"Regionale Wisserland": Die Leistungsschau präsentiert die Region im Kulturwerk

Wissen. Die Verbandsgemeinde Wissen freut sich daher auf die 11. Auflage mit neuen Trends und Angeboten des heimischen Gewerbes. ...

Kunst, Politik und Wein zum Weltfrauentag: Lesung im Atelier "Liese"

Daaden. Anlässlich des Weltfrauentages am 8. März lädt die SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler traditionell ...

L120/L277: Sanierung der Landesstraße an der Grenze zu Nordrhein-Westfalen ist abgeschlossen

Windeck/Region. Die Straßenbauarbeiten inklusive Markierung und der Erneuerung der Schutzplanken im vierten und letzten Bauabschnitt ...

Willkommen, kleine Maja! Schaltjahr-Baby mit Schaltjahr-Papa kommt in Kirchen zur Welt

Kirchen. Jede Geburt ist grundsätzlich ein Wunder, diese aber sogar eine kleine Sensation - wenn man die statistische Wahrscheinlichkeit ...

Vorsicht bei Erkältungsmedikamenten: Kombi-Präparate sind nicht immer geeignet

Region. Sie sind in der Regel ohne ärztliche Verordnung erhältlich und gerade in der jetzigen Erkältungszeit oft sichtbar ...

AKTUALISIERT: Wochenendhaus stand in Mudersbach in Flammen

Mudersbach. Wie die Polizeiinspektion Betzdorf berichtete, stand ein Wochenendhaus oberhalb des Friedhofs in der Bergstraße ...

Weitere Artikel


Neue Buswartehalle in Pracht

Pracht. Bereits vor fünf Jahren kam der Wunsch auf die Bushaltestelle an der Bergstraße (L 267) in Pracht (Fahrtrichtung ...

3. Wissener Freiwilligentag im September

Wissen. Am Samstag, 7. September heißt es in der Verbandsgemeinde Wissen wieder: Mach mit – engagiere Dich! Gemeinsam freiwillig ...

Craco GmbH setzt auf Variationen aus Stahl

Streithausen. Wo früher das Gasthaus „Zur Morgensonne“ in Streithausen den Wanderer labte, ist jetzt Verarbeitung viel härterer ...

Grandioser Festzug für König Mario I. und Königin Kathrin

Birken-Honigsessen. Einen Festzug, wie er schöner nicht hätte sein können, wurde dem neuen Königspaar auf der Birkener Höhe, ...

VfL Hamm ist ein Stück Heimat

Hamm/Sieg. 33 Pfennig im Monat - so viel hatte ein Mitglied im Gründungsjahr des VfL an Beitrag zu entrichten. Festrednerin ...

Landesweite Alkoholkontrolle: Drei Fahrer waren betrunken

Region. Innenminister Roger Lewentz nannte als Ziel des Kontrolltages besonders, Unschuldige besser vor dem unverantwortlichen ...

Werbung