Werbung

Region |


Nachricht vom 20.03.2008    

Fit für das Bewerbungs-ABC

Verbandsgemeinde Wissen und die Westerwald Bank haben wieder ein Bewerbertraining angeboten - auch diesmal mit vollem Erfolg. Zehn Jugendliche wurden unter Anleitung von Angelika Theis fit gemacht für das "Bewerbungs-ABC".

bewerbungstraining

Wissen. Es war die dritte Runde der gemeinsamen Bewerbertrainings von Verbandsgemeinde und Westerwald Bank. Und auch sie kann als Erfolg verbucht werden. Zehn Jugendliche hatten sich angemeldet, um sich unter Anleitung von Angelika Theis von Theis Kommunikation auf die erste Bewerbung vorzubereiten und das Bewerbungs-ABC zu verinnerlichen. Eine Teilnahme an einem solchen Workshop könne man durchaus als Eintrittskarte für ein Vorstellungsgespräch ansehen, beschrieb Bürgermeister Michael Wagener die Bedeutung der Trainings. Schon die Eigeninitiative der Teilnehmer, die sich angemeldet hätten, würde so belohnt, so Christian Bauer von der Westerwald Bank.
Alles, was eine gute Bewerbung ausmacht, wurde hier vermittelt. Gemeinsam mit Angelika Theis arbeitete die Gruppe eine enorme Bandbreite von Themen ab, die den Jugendlichen allgemeine und spezielle Handlungsempfehlungen und Verhaltensweisen für Berufswahl, Bewerbung und Vorstellungsgespräch an die Hand gab.
Trotz positiver Nachrichten vom Arbeitsmarkt wird es nicht einfacher, einen Ausbildungsplatz zu finden. Der Wettbewerb um Ausbildungsplätze ist hart, die Konkurrenz enorm. Nichts erleichtert einem Personalchef die Arbeit mehr, als eine schlecht vorbereitete Bewerbung. Natürlich beginnt alles mit der Berufswahl. Wichtig sei, so Angelika Theis, dass man sich einerseits nicht verzettelt und den Kreis der Möglichkeiten zu groß fasse. Andererseits sei es manchmal auch ein Fehler, sich nur auf einen bestimmten Beruf zu fixieren. "Was will ich auf keinen Fall?" sei daher eine geeignete Frage, um dieses Thema anzugehen, verbunden mit einer kritischen Analyse der eigenen Stärken und Schwächen. Praktika dienten oft dazu, Wunschvorstellungen von bestimmten Berufen zu relativieren.
Das für die meisten Teilnehmer, die neben dem Teilnahmezertifikat alle einen Gutschein für einen Satz Bewerbungsfotos erhielten, wohl wichtigste Thema nahm entsprechenden Raum ein: "Wie muss eine Bewerbungsmappe heutzutage aussehen?" war die Leitfrage, auf die es keine Standardantwort gibt. Für kreative Berufe dürfte entsprechendes Talent zu erkennen sein, für kaufmännische oder Verwaltungstätigkeiten sei dies natürlich deplatziert. Grundsätzlich gelte das Anschreiben bereits als erste Arbeitsprobe, so die Trainerin. Die oft zitierte Regel gilt für jede Bewerbung: "Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance." Darin sollte die Motivation des Bewerbers klar zum Ausdruck kommen, Neugierde geweckt werden, warum man genau der oder die Richtige sei. Allergrößte Sorgfalt bei der formalen Gestaltung und gut überlegte Formulierungen seien unverzichtbar. Gleiches gelte natürlich auch für das Bewerbungsfoto, den Lebenslauf und andere Unterlagen, die der Bewerbung beigelegt würden.
Hat die Bewerbung dann tatsächlich Wirkung gezeigt, steigt die Nervosität vor einem Bewerbungsgespräch. Auch hier ist Vorbereitung das A und O. Natürlich müsse das Outfit stimmen, von Kopf bis Fuß sollten Details zueinander passen. Das eigene Bewerbungsschreiben sollte man verinnerlicht haben, ebenso grundlegende Informationen über das Unternehmen, bei dem man sich vorstelle. Auf Fragen soll man so präzise wie möglich antworten und nicht in Randbereiche abschweifen, aber auch selber solle man nicht zögern, relevante Fragen zu stellen. Dabei dürfte es im Wesentlichen um Motivation und eine eigene Charakterisierung gehen, auch um die eigenen Stärken und Schwächen. So gebe es durchaus Schwächen, die auf der anderen Seite auch Stärken sein könnten.
Ist das Vorstellungsgespräch geschafft, geht es vor allem bei größeren Unternehmen oft in ein Auswahlverfahren, bei dem in kleinen Gruppen die Kriterien des Anforderungsprofils geprüft und bewertet werden. Auch hier, so die Referentin, gelte die sorgfältige Vorbereitung als Grundregel. Ein wichtiger Aspekt sei beispielsweise, wie man sich im Team, quasi als Mannschaftsspieler einbringe. Foto: VG Wissen



Kommentare zu: Fit für das Bewerbungs-ABC

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


„Bis zur Unkenntlichkeit verbrannter Leichnam“ bei Feuer in Daaden

Bei einem Wohnhausbrand in Daaden ist in der Nacht zu Samstag, 19. September, eine Person ums Leben gekommen. Das bestätigte die Polizei Betzdorf am Montag offiziell, nachdem sie am Wochenende keine weiteren Informationen preis gab. Eine weitere Person konnte sich aus dem brennenden Haus retten. Das Haus brannte komplett ab, die Feuerwehren waren viele Stunden im Einsatz.


Wieder deutlich weniger Corona-Fälle im Kreis Altenkirchen

Mit Stand von Montagnachmittag, 21. September, verzeichnet die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen sechs Frauen und Männer, die aktuell positiv auf eine Corona-Infektion getestet wurden. Die Zahl hat sich somit seit dem letzten Update halbiert.


Zwei Schwerverletzte bei Unfall am Betzdorfer Barbaratunnel

Auf der Bundesstraße 62 in Betzdorf, auf Höhe des Rewe-Marktes, ist es am Montag, 21. September, zu einem Unfall zwischen zwei Autofahrern gekommen. Ein 66-Jähriger musste aus seinem Pkw befreit werden. Die B 62 war zeitweise voll gesperrt.


102 Mal Eis-Überraschung für die Kita- und Grundschulkinder

Welch eine eiskalte und erfrischende Überraschung für die rund 100 Kinder der Kindertagesstätte (Kita) Löwenzahn und der Barbara-Grundschule in Katzwinkel, als der Eiswagen kürzlich in Katzwinkel vorfuhr. Der Förderverein Kindertagesstätte Löwenzahn und Barbara-Grundschule e.V. hatte es trotz Corona geschafft, an diesem heißen Tag für Abwechslung und Belohnung zu sorgen.


Lokalderby des VfB Wissen: Zuschauer müssen Corona-Regeln beachten

Der VfB Wissen empfängt am Freitag, 25. September, in der Rheinlandliga zum ewig jungen Lokalderby die SG Malberg. Der Verein bittet alle Besucher dieses Lokalderbys sich im Vorfeld auf der Website des VfB Wissen unter der Rubrik „Aktuelle Corona-Informationen für Heimspiele“ zu registrieren oder ein bereits ausgefülltes Formular zum Spiel mitzubringen.




Aktuelle Artikel aus Region


Schäden an Holzstreben: Raiffeisenturm fürs Publikum gesperrt

Heupelzen. So schnell kann die Stimmung umkippen: Zunächst ist der Heupelzer Ortsbürgermeister Rainer Düngen noch optimistisch, ...

Nachwuchs bewältigt den Berufsfeuerwehrtag in Oberlahr

Oberlahr. „Ausgelöste Brandmeldeanlage im Kindergarten“ hieß es nach einiger Zeit. Die Mädels und Jungs besetzen fix die ...

102 Mal Eis-Überraschung für die Kita- und Grundschulkinder

Katzwinkel. Auch in diesem Jahr sollten die Kinder der Kindertagesstätte Löwenzahn (Kita) und der Barbara-Grundschule in ...

Wieder Ärger über illegale Abfallentsorgung in Altenkirchen

Altenkirchen. Die örtliche Ordnungsbehörde stellte am Sonntag, 20. September, eine illegale Müllentsorgung fest. Die Ablagerung ...

Bertha goes Fair Trade – für eine nachhaltigere Schule

Betzdorf. Im letzten Jahre hatte sich die Schulgemeinschaft der Bertha-von-Suttner-Realschule-Plus im Rahmen eines jahrgangsübergreifenden ...

Bundesrat erlaubt Futternutzung auf Ökologischen Vorrangflächen

Region. Die Neuregelung soll kurzfristig in Kraft treten. Anfang August hat Präsident Michael Horper in einem Schreiben an ...

Weitere Artikel


Hoher Schaden, zwei Verletzte

Niederfischbach. Am Donnerstag, 20. März, gegen 15.20 Uhr, befuhr ein 71-jähriger Pkw-Fahrer die Konrad-Adenauer-Straße von ...

Mit dem VW-Bus in den Garten

Wissen. Durch eine Streife der PI Betzdorf wurde am Freitag, 21.März, gegen 4.04 Uhr, in der Schlossstraße in Wissen im Garten ...

Schleckerräuber - das Phantom

Region. 29 Raubüberfälle auf Schleckermärkte in Rheinland-Pfalz, Hessen und Nordrhein-Westfalen gehen mittlerweile auf das ...

Wege zum Werk August Sanders

Hasselbach. Im Rahmen der August-Sander-Ausstellung laden die Kreisvolkshochschule und das Kulturbüro des Kreises am 5. April ...

Verdiente Sänger wurden geehrt

Neitersen. Im Anschluss an die Jahresversammlung des Vokalensembles 2000 nahmen der Vorsitzende Harald Leukel, die Frauenreferentin ...

Tennis-Abteilung geht´s gut

Weyerbusch. Die Tennisabteilung des Sport- und Spielvereins Weyerbusch verzeichnet eine positive Entwicklung. Abteilungs-Vorsitzender ...

Werbung