Werbung

Nachricht vom 06.08.2015    

20 Jahre IPS Etzbach mit Sommerfest gefeiert

Der Industriepark (IPS) Etzbach wurde eine Erfolgsgeschichte, die es so kein zweites Mal gibt. Vor 20 Jahren schlug die Geburtsstunde des Industrieparks, beim diesjährigen Sommerfest wurde daran erinnert und es gab den Dank an die Gründerväter.

Für die Gründerväter des IPS Etzbach gab es ein offizielles Danke. Im Bild von links: Herbert Schlosser, Erich Ströder, Friedel Schäfer, Geschäftsführer Edgar Peters, Erhard Schreiner Wolf-Dieter Stuhlammnn und Ehefrau Helga. Fotos: Helga Wienand-Schmidt

Etzbach. Das siebte Sommerfest im Industriepark Etzbach, zu dem die Mieter und Mitarbeiter eingeladen sind, stand in diesem Jahr im Zeichen des 20-jährigen Geburtstages.
Im Jahr 1992/93 schlug die Geburtsstunde des heute erfolgreichen Industrieparks in Etzbach. Der damalige Gemeinderat und allen voran Gründervater Erhard Schreiner zeigten Mut und Entschlossenheit, als sie das marode Krages-Gelände kauften und umwandelten.
Geschäftsführer Edgar Peters hatte in der Begrüßung der Gäste an die Gründungsphase erinnert. Eingeladen waren Mitglieder des damaligen Gemeinderates, natürlich Erhard Schreiner und der frühere Geschäftsführer Reinhold König.
Für die Ratsmitglieder von damals, (es waren nicht alle anwesend) gab es den Dank und ein Geschenk der Geschäftsführung. Ortsbürgermeister Wolf-Dieter Stuhlmann, damals auch im Rat und seit 45 Jahren ehrenamtlich im Dienst für seine Heimat, ist sich sicher, dass ohne die Unterstützung seiner Frau Helga vieles so nicht möglich gewesen wäre.
"Sie alle können stolz auf die mutige Entscheidung von damals sein", so Peters. Alle schrieben an der Erfolgsgeschichte mit, so manche Erinnerungen tauchten beim Sommerfest wieder auf.
Auch die alten Aufnahmen aus dem Jahr 1982, die das damalige Krages-Werk zeigen, stießen auf reges Interesse. Sie konnten von einer Firma, die damals Luftbildaufnahmen machen durfte erworben werden. Da wird der ganze Wandel deutlich, heute präsentiert sich der IPS als ein modernes Dienstleistungsunternehmen, in dem zahlreiche Unternehmen zu Hause sind. Die riesigen Hallendächer sind Grundlage für einen der größten Solarparks im nördlichen Rheinland-Pfalz.
Natürlich gehören zum Sommerfest im IPS die Jagdhornbläser des Hegerings Hamm. Eine mittlerweile stattliche Gruppe unter der Leitung von Peter Krämer zeigte die besondere Musik, die man mit den Hörnern in den unterschiedlichen Klangfarben erzeugen kann in Vollendung.
Getränke und Speisen lockten, die Gespräche der ganz unterschiedlichen Firmeninhaber am schönen Sommertag und Musik ließen das Fest gelingen. (hws)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Hamm & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Hospizverein Altenkirchen e.V. besuchte Fortbildung "Suizidprävention als hospizliche Aufgabe?!"

Altenkirchen. In der Begleitung von pflegebedürftigen, schwerstkranken und sterbenden Menschen kommt es nicht selten vor, ...

Amtliche Warnung: Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starkem Gewitter im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Der Deutsche Wetterdienst hat am Montag eine amtliche Warnung vor starken Gewittern für den Kreis Altenkirchen ...

Wissen: Ukrainer nähen für ihre Heimat

Wissen. Die ukrainische Stadt Sumy liegt etwa 2.200 Kilometer östlich von Wissen und rund 50 Kilometer von der russischen ...

Amtliche Warnung vor Sturmbören für den Kreis Altenkirchen: Vorsicht geboten

Kreis Altenkirchen. Die Warnung wurde mit der Stufe 2 von 4 klassifiziert, was bedeutet, dass ein gewisses Risiko besteht. ...

Seit mehr als 50 Jahren gute Luft in Kirchen: ADD Trier bestätigt Anerkennung als Luftkurort

Kirchen. Um dieses Prädikat tragen zu dürfen, muss sich die Stadt einer regelmäßigen Prüfung unterziehen, bei der ein ganzer ...

13. Stadtpokalschießen des Wissener Schützenvereins

Wissen. Geschossen wird mit dem Luftgewehr stehend aufgelegt auf eine moderne elektronische Anlage. Die Teilnehmer absolvieren ...

Weitere Artikel


Zwei Drittel der Minijobber erhalten keinen Mindestlohn

Kreis Altenkirchen. „Die Minijobs sind uns Gewerkschaftern ja grundsätzlich ein Ärgernis, da sie langfristig nur Nachteile ...

Conbrios ziehen sich von der Bühne zurück

Unter dem Motto „Die Conbrios-Story“ wird die Gruppe um Chordirektor Georg Georg Wolf ein Jubiläumskonzert rund um die letzten ...

Kreisstraße 3 wieder für den Verkehr frei

Horhausen. Nach knapp fünf Monaten Bauzeit kann die Kreisstraße Nr. 3 zwischen Niedersteinebach und Horhausen wieder für ...

Botanischer Weg jetzt auch im Internet

Wissen. Im Herzen des Kreises Altenkirchen liegt in der Verbandsgemeinde Wissen ein Wanderwegenetz, das repräsentativ für ...

Sommer-Zirkusfreizeit in Senftenberg

Betzdorf/Kirchen. Eine erlebnisreiche Woche erlebten 40 Kinder und Jugendliche im Alter von 7 – 17 Jahren mit ihren sieben ...

Bereits jetzt 10.000 Gäste im Naturfreibad

Niederschelderhütte. Im Naturfreibad Schinderweiher in Niederschelderhütte konnte in der diesjährigen Badesaison bereits ...

Werbung