Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 07.08.2013    

Diebstahl und Betrugsverdacht durch fahrende Händler

Die Polizei warnt vor fahrenden Händlern, die zurzeit im Kreis Altenkirchen Kartoffeln und Äpfel in Kisten zu stark überhöhten Preisen anbieten. Die Polizei weist nochmal deutlich darauf hin angebliche Händler nicht in die Wohnung zu lassen.

Foto: AK-Kurier Archiv

Kreis Altenkirchen. In einem Fall in einem Ort der Verbandsgemeinde Wissen zahlte eine 83-Jährige für einen 25kg Sack Kartoffeln 300 Euro. Am selben Tag kam es in Wissen im Zusammenhang mit dem Kauf zu einem Trickdiebstahl von Schmuck aus der Wohnung, nachdem einer der beiden Obstverkäufer nach einem Glas Wasser verlangt hatte und sich die 71 Jahre alte Geschädigte kurzfristig in die Küche entfernte.

Die Täter waren in diesem Fall mit einem dunklen größeren Kombi unterwegs.
Die beiden Männer waren 30 bis 40 Jahre alt, etwa 180cm groß, normale Statur, trugen als Oberbekleidung ein blaues bzw. rötlich-kariertes Hemd und traten sehr bestimmt auf.

Die Polizei rät, sich vor der Anlieferung in das Haus bzw. die Wohnung den Preis der Ware nennen zu lassen und bei überhöhten Zahlungsvorstellungen keine Ware abzunehmen. Auch sollten die Verkäufer nicht in die Räumlichkeiten eingelassen werden.

Hinweise zum Aufenthalt der Händler bitte das Fachkommissariat K 5 der Kriminalinspektion Betzdorf, Tel.: 02741 926 205 oder jede andere Polizeidienststelle.

--
KI Betzdorf



Interessante Artikel




Kommentare zu: Diebstahl und Betrugsverdacht durch fahrende Händler

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Arbeitskreis Kultur spendet Einnahmen an Jugendfeuerwehr

Daaden. „Der erfolgreichste Kreativmarkt seit Beginn dieser Veranstaltung fand statt, so viele Leute waren da, Bratwurst, ...

Dürfen Marder und Waschbären mit Fallen gefangen werden?

Altenkirchen/Kreisgebiet. Der Mensch möchte zwar im Einklang mit der Natur leben. Doch wenn der gestresste Mitbewohner Mensch ...

First-Responder Altenkirchen ziehen Bilanz der ersten 100 Tage

Altenkirchen. Die First-Responder Gruppe Altenkirchen ist seit dem 1. September im Dienst und hat seither rund 160 Einsätze ...

Weihnachtsmarkt in Pracht zog viele Besucher an

Pracht. An sechs Marktständen haben Erwin Krämer, Franzi Fassel, Roswitha Seidler, Lenka Feuereisen, Sabine Schröder, Walburga ...

Kreisauskunftsbüro: Wichtiger Baustein im Katastrophenschutz

Altenkirchen. Die meisten Bundesländer haben dem DRK rechtlich die Aufgabe übertragen, mit seinem bundesweiten Netzwerk der ...

Baustelle am Amtsgericht dümpelt vor sich hin – Justizstaatssekretär vor Ort

Altenkirchen. In einer Legislaturperiode (fünf Jahre) alle eigenen Dienststellen besuchen: Das haben sich der rheinland-pfälzische ...

Weitere Artikel


Sommerfest auf dem Campingplatz

Mittelhof. Der Campingplatz "Im Eichenwald" feierte sein traditionelles Sommerfest am vergangenen Wochenende. Rund um die ...

Jugend- und Familientag in Fürthen

Fürthen. Im Rahmen der jährlichen Reihe von Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche veranstaltet die Gemeinde Fürthen ...

Vorschlag für neues Ortsschild in Herdorf

Herdorf. Wieder einmal hat ein humorvoller Zeitgenosse in Herdorf einen Vorschlag für ein neues Ortsschild kreiert: „Städtchen ...

Spannende NABU-Exkursion in Elkenroth

Elkenroth. Mit Kescher und Lupe lädt der NABU "Gebhardshainer Land" und der NABU Wissen" Kinder und Erwachsene zu einer ...

Betzdorfer Balkon zur Bundestagswahl

Betzdorf. Am Markt-Freitag, 16. August, will der DGB-Kreisverband Altenkirchen den Marktbesucherinnen und Marktbesuchern ...

Erlebnistag und Kindertheater

Niederfischbach. Das Kreisjugendamt Altenkirchen und die Jugendpflege Kirchen organisieren am Samstag, 7. September, in der ...

Werbung