Werbung

Region |


Nachricht vom 21.03.2008    

Schleckerräuber - das Phantom

Mit einem neuen Phantomfoto versucht jetzt die Polizei, das Phantom Schleckerräuber zu fassen. Inzwischen hat der Unbekannte 29 Schlecker-Märkte überfallen. Eine heiße Spur giebt es immer noch nicht.

schleckerräuber phantombild

Region. 29 Raubüberfälle auf Schleckermärkte in Rheinland-Pfalz, Hessen und Nordrhein-Westfalen gehen mittlerweile auf das Konto des unbekannten Serientäters. Der Polizei liegt inzwischen ein neues Phantomfoto vor. In einer Pressekonferenz der Polizeidienststellen von Rheinland Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Hessen am 4. März in Hürth wandte sich die Polizei bei der Fahndung nach dem Täter an die Öffentlichkeit. Mit der Veröffentlichung des aktuellen Phantomfotos erhofft sie sich weitere Hinweise. Das Phantomfoto zeigt den Täter beim Überfall auf eine Schleckerfiliale in Hagen auf der Rembergstraße am 3.März.
Dort tauchte der Mann gegen 18.15 Uhr in der Filiale auf und bedrohte die allein anwesende 47-jährige Angestellte mit einem Messer. Er ließ sich das Bargeld geben und verließ das Geschäft.
Nach dieser Masche hat der Serientäter bisher alle 29 Überfälle verübt. Er erscheint zwischen 17 und 19 Uhr in den häufig ländlich gelegenen Filialen. Der Mann bedroht die meist allein anwesende Angestellte mit einem Messer und verlangt Bargeld. Das Geld lässt er sich geben oder in eine Tasche packen. Anschließend verlässt er das Geschäft. Der Mann tritt ruhig aber bestimmt auf.
Der Täter ist 30 bis 40 Jahre alt, 175 Zentimeter bis 185 Zentimeter groß, hat eine schlanke, sportliche Erscheinung und kurze, blonde Haare, wobei er die Frisur variiert. Er tritt gepflegt auf und spricht hochdeutsch. Bei allen Überfällen trug er bisher eine Brille, möglicherweise mit einem Metallgestell.
Der Täter war bei den Überfällen vermutlich mit einem dunklen Pkw-Kombi der Mittelklasse unterwegs.
Der bisher letzte Überfall, der dem Serientäter zugeschrieben wird, passierte am 5. März in Nentershausen. Dort erbeutete er einige hundert Euro Bargeld.
Seit der Öffentlichkeitsfahndung am 4. März gehen die Ermittler mehr als 135 Hinweisen nach. Die meisten der Hinweise beziehen sich auf die bisher veröffentlichten Phantomfotos. Bei 80 Hinweisen schließen die Kriminalbeamten einen Zusammenhang mit der Straftatenserie aus. Eine richtig heiße Spur haben die Ermittler bislang noch nicht. Deshalb hoffen sie auf weitere Hinweise durch die Veröffentlichung des neuen Phantomfotos.
Alle Informationen zur Raubserie und die Auflistung aller Taten finden Ssich auf den Internetseiten der Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis: www1.polizei-nrw.de/rhein-erft-kreis. In den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Hessen sind Ermittlungskommissionen eingerichtet worden, nachdem übereinstimmende Tatausführungen bei Raubüberfällen auf die Schlecker-Filialen erkannt wurden.
Hinweise bitte an die Polizei Mayen unter der Rufnummer 02651/801-0.



Kommentare zu: Schleckerräuber - das Phantom

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona stößt weiter in Schulen im Kreis Altenkirchen vor

Am Donnerstag, 29. Oktober, sind die Infektionszahlen im Kreis Altenkirchen weiter gestiegen. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie im März 639 Menschen positiv getestet, das sind 33 mehr als am Mittwoch. 427 sind geheilt, aktuell infiziert sind 200. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 111,8.


Task-Force beschließt Corona-Beschränkungen für ganzen Kreis

Die bisher nur für Teile der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld gültige Allgemeinverfügung des Kreises Altenkirchen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie wird auf das gesamte Gebiet des Landkreises Altenkirchen ausgedehnt. Die Beschränkungen gelten ab Donnerstag, 29. Oktober.


Unfall in Wissen: Pkw kollidiert mit Bus

Zu einem Unfall beim Abbiegen ist es am Donnerstag, 29. Oktober, in Wissen gekommen. Ein Pkw ist mit einem entgegenkommenden Bus zusammen gestoßen. Die Bahnhofstraße war deswegen am Morgen zeitweise gesperrt. Zwei Personen wurden verletzt, es entstand ein Sachschaden von ca. 38.000 Euro.


Schulalltag an der IGS Betzdorf-Kirchen in Zeiten von Corona

Bundesweit gelten ab Montag verschärfte Maßnahmen bezüglich der Vorschriften zur Eindämmung der Pandemie. Die Task Force des Landkreises Altenkirchen hat darüberhinausgehend aufgrund steigender Fallzahlen weitreichende Vorschriften bereits ab Donnerstag, 29. Oktober, erlassen. Wie sieht der aktuelle Schulalltag aus?


Bischoff Touristik gewinnt Ausschreibung des Linienbündels Raiffeisen-Region Nord

In Zusammenarbeit zwischen dem Landkreis Altenkirchen, dem Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord und dem Verkehrsverbund Rhein-Mosel wurde eine europaweite Vergabe für neun Buslinien im Linienbündel Raiffeisen-Region Nord durchgeführt. Die Bischoff Touristik GmbH & Co. KG aus Fiersbach hat hierbei den Zuschlag erhalten.




Aktuelle Artikel aus Region


„Ü50-bewegt!“: Neuer Anlauf der Baby-Boomer

Wissen. „Vor allem freut mich, dass unserer Angebot weiter gut angenommen wird und wir mit dem künftigen Schwerpunkt ‚Förderung ...

Unfall in Wissen: Pkw kollidiert mit Bus

Wissen. Gegen 7:48 Uhr war eine 48-jährige Autofahrerin mit ihrem Pkw auf der Wiesenstraße aus Richtung Weststraße kommend ...

Corona stößt weiter in Schulen im Kreis Altenkirchen vor

Altenkirchen/Kreisgebiet. Anders als zunächst gemeldet ist die Integrierte Gesamtschule Betzdorf-Kirchen aktuell nicht durch ...

Schulalltag an der IGS Betzdorf-Kirchen in Zeiten von Corona

Betzdorf/Kirchen. Die IGS Betzdorf-Kirchen, Geschwister Scholl, hat ihre Hygiene-Vorschriften dementsprechend angepasst. ...

Ein Blick hinter die Kulissen des Bürgermeisterbüros

Kirchen. Bereits beim Nachdenken über die Aufgaben eines Bürgermeisters entfachte eine rege Diskussion: „Der regiert über ...

Bischoff Touristik gewinnt Ausschreibung des Linienbündels Raiffeisen-Region Nord

Altenkirchen/Neuwied. Sie übernimmt die Verkehre ab 12. Februar 2021 bis Mitte Dezember 2025. Zum Linienbündel Raiffeisen-Region ...

Weitere Artikel


Kreismusikschule gibt Rat

Kreis Altenkirchen. "Mama, ich will Schlagzeug lernen...!" verkündet so mancher Filius, und trommelt bereits mit Vergnügen ...

Frühjahrskonzert des MV Brunken

Selbach. Zum ersten Mal seit längerer Zeit lädt der Musikverein Brunken wieder zu seinem traditionellen Frühjahrskonzert ...

Schwerer Unfall nahe am Krankenhaus

Kirchen. Am Ostersamstag, 22. März, befuhr ein 67 Jahre alter Mann mit seinem Pkw die Bahnhofstraße in Kirchen aus Richtung ...

Mit dem VW-Bus in den Garten

Wissen. Durch eine Streife der PI Betzdorf wurde am Freitag, 21.März, gegen 4.04 Uhr, in der Schlossstraße in Wissen im Garten ...

Hoher Schaden, zwei Verletzte

Niederfischbach. Am Donnerstag, 20. März, gegen 15.20 Uhr, befuhr ein 71-jähriger Pkw-Fahrer die Konrad-Adenauer-Straße von ...

Fit für das Bewerbungs-ABC

Wissen. Es war die dritte Runde der gemeinsamen Bewerbertrainings von Verbandsgemeinde und Westerwald Bank. Und auch sie ...

Werbung