Werbung

Nachricht vom 11.08.2013    

"Wir in Kirchen": Neuer Verein steht in den Startlöchern

Aus den Reihen des Demografie-Arbeitskreises „Infrastruktur und Soziales“, zu dessen Säulen auch die Attraktivitätssteigerung der Stadt Kirchen gehört, entsprang die Idee für einen neuen Verein. „Wir in Kirchen“ möchte mit Projekten und Veranstaltungen Kunst, Kultur und Brauchtum fördern und außerdem Schnittstelle für andere Vereine sein. Im Rahmen einer Pressekonferenz wurde diese Idee vorgestellt.

Am 23. August findet in der Villa Kraemer die Gründungsversammlung für den neuen Verein „Wir in Kirchen“ statt. Über dessen Ziele informierten jetzt Andreas Hundhausen, Wilfried Becker, Susanne Steiner, Michaela Stötzel und Wolfgang Müller (von links). Foto: Nadine Buderath

Kirchen. Zum Mitmachen und Mitgestalten soll er bewegen, will Jugendliche und Geschäftsleute ansprechen, will Ideen bündeln und Verknüpfungsstelle für Einzelpersonen und andere Vereine sein - viel vorgenommen haben sich die Initiatoren von „Wir in Kirchen“.
Der Gründungsabend für den neuen „Verein in Kirchen und für Kirchen“ (so Stadtbürgermeister Wolfgang Müller) findet am 23. August um 19 Uhr in der Villa Kraemer statt.

Eben dort wurde nun im Vorfeld während eines Pressegespräches über Ideen und Ziele des Vereins informiert. Dabei neben Müller mit am Tisch: Susanne Steiner, Michaela Stötzel und Wilfried Becker vom Demografie-Arbeitskreis „Infrastruktur und Soziales“, sowie Andreas Hundhausen, Demografie-Beauftragter der Stadt Kirchen.
Im Fokus stehen soll die Förderung von Kunst, Kultur und Brauchtum, wozu Projekte und Events durchgeführt werden sollen. Außerdem ist der Anspruch Verknüpfungsstelle zu sein von großer Bedeutung, stand er doch schon am Anfang der Überlegungen.
Michaela Stötzel, die gemeinsam mit Susanne Steiner zu den Hauptinitiatorinnen gehört, erklärte denn auch: „Hier sind viele tolle Ideen, die aber nicht gebündelt werden.“ Auf gar keinen Fall bedeute dies aber, so Hundhausen, dass die sonstigen Kirchener Vereine verdrängt werden sollen. Dies wurde später noch einmal von Bürgermeister Müller energisch unterstrichen.

Eine, jedoch freundliche und abgesprochene Übernahme gab es allerdings. Dem ein oder anderen wird „Wir in Kirchen“ vielleicht bekannt vorkommen – die bereits seit längerem bestehende Initiativgruppe dieses Namens wird im neuen gemeinnützigen Verein aufgehen und auch deren Internetpräsenz soll übernommen werden.

Was konkrete Pläne für Veranstaltungen angeht, hielten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Gespräches noch sehr bedeckt. Aber Hundhausen verriet schließlich, dass man sich doch gut vorstellen könne, am Druidenstein ein Theaterstück aufzuführen. Damit würde man eine Tradition aus den 50er Jahren aufgreifen, aber das natürlich mit einer ganz neuen Produktion, wie Wilfried Becker betonte. Und dies an einem der „Orte, die zu Kirchen gehören“, versprechen sich die Macher doch nicht zuletzt, die „Perle an der Sieg“ besser nach außen zu verkaufen. Erste Aktionen, darunter auch das Theaterstück, sind für das kommende Jahr geplant.

Während der Gründungsveranstaltung soll mehr über die Projekte und Events verraten werden. Ein spannender Abend soll es werden, zu dem alle Interessierten und alle, die mitmachen wollen, herzlich eingeladen sind. (bud)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: "Wir in Kirchen": Neuer Verein steht in den Startlöchern

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Einkaufsmöglichkeiten: Interaktive Karte zeigt Hofläden

Regionale Produzenten, landwirtschaftliche Betriebe, Imker, Winzer und Jäger sichern nicht nur in Krisenzeiten die Versorgung mit hochwertigen, heimischen Lebensmitteln. Das LEADER-Projekt „Regionale Produkte und Direktvermarktung“ hat sich die Unterstützung dieser Produzenten in den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis zum Ziel gesetzt und informiert Verbraucher über die vielfältigen Angebote vor Ort.


Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Jetzt 66 Infizierte

Die Kreisverwaltung in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5, April, über den aktuellen Stand im Hinblick auf die Ausbreitung der Corona-Pandemie im Kreisgebiet. Demnach sind nun 66 Menschen infiziert. Im Krankenhaus in Kirchen werden auch zwei Patienten aus Italien behandelt.


Region, Artikel vom 05.04.2020

Einfamilienhaus in Etzbach stand in Flammen

Einfamilienhaus in Etzbach stand in Flammen

In Etzbach hat am Sonntag, 5. April ein Einfamilienhaus gebrannt. Die beiden Bewohner konnten sich retten, verletzt wurde niemand. Das Haus ist unbewohnbar, der Schaden wird auf rund 250.000 Euro geschätzt.


Wissener Haarstudio: Ein Friseursalon während der Corona-Krise

Auch das Haarstudio von Bettina Klein in Wissen musste wegen der Corona-Pandemie seine Türen schließen. Eine große Herausforderung, dennoch blickt die Friseurmeisterin optimistisch nach vorne.


„Massive Verschlechterung“ für Pendler auf der Sieg-Strecke

Längere Wartezeiten beim Umsteigen in den Bahnhöfen Betzdorf und Au (Sieg) und längere Fahrzeiten müssen Bahnreisende auf der Rhein-Sieg-Strecke hinnehmen: Als eine Folge der Corona-Krise war am 21. März der RE9 komplett gestrichen worden. Wenige Tage später kam noch die Vergrößerung des Taktes bei der RB90 (Regionalbahn) auf zwei Stunden und eine Streichung einer der zwei Verbindungen bei der S-Bahn ab Au (Sieg) hinzu. Für Pendler bedeutet dies eine „massive Verschlechterung“.




Aktuelle Artikel aus Region


„Massive Verschlechterung“ für Pendler auf der Sieg-Strecke

Betzdorf/Au (Sieg). „Es ist eine unglaubliche Zumutung“, meint der Kirchener Wolfram Westphal, der ein überzeugter Bahnfahrer ...

Wissener Haarstudio: Ein Friseursalon während der Corona-Krise

Wissen. Einzelhandel, Speditionen oder Kindertagesstätten – kein Bereich des öffentlichen Lebens ist derzeit nicht von der ...

Einfamilienhaus in Etzbach stand in Flammen

Etzbach. Der Polizei in Altenkirchen wurde der Brand des Hauses in der Straße "Am Siegtor" gegen 9.45 Uhr gemeldet. Aus noch ...

Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Jetzt 66 Infizierte

Altenkirchen. Seit der ersten nachgewiesenen Covid-19-Infektion bei einem Mann aus dem Kreis Altenkirchen am 13. März ist ...

Flüssigkeitszufuhr: Wichtig für Konzentration, Leistung und Wohlbefinden

Region. Die Körpertemperatur wird mithilfe von Wasser reguliert, das Blut bleibt schön flussfähig, wichtige Nähr- und Vitalstoffe ...

Bürgerentscheid zu wkB in Wissen, warum jetzt?

Wissen. Auch wenn sich in der aktuellen Corona-Krise viele zurecht lieber anderen sehr wichtigen, sozialen Dingen widmen ...

Weitere Artikel


Ticketverkauf für Betzdorfer Sportnacht ist gestartet

Betzdorf. Im Oktober heißt es: "Herzlichen Glückwunsch zum 60. Geburtstag Stadt Betzdorf!" Betzdorf ist eine junge und ...

Unrat kurzerhand im Wald entsorgt

Bitzen-Dünebusch. Einen unschönen Fund machten Passanten am Sonntagmittag, 11. August, an der K61 zwischen Bitzen-Dünebusch ...

TuS Germania Bitzen gewinnt Verbandsgemeindepokal 2013

Hamm/Sieg. Zum Abschluss der Festlichkeiten rund um das 130-jährige Vereinsjubiläum des VfL Hamm/Sieg und die große Sportwoche ...

Handwerkskammer begrüßte 15 junge Spanier

Koblenz. 15 junge Männer aus Spanien sind in ihr neues Leben in Deutschland gestartet. Zumindest für die nächsten Jahre ist ...

Bergpreis der Sparkasse freute die Radrennfahrer

Betzdorf. Das traditionelle Bergzeitfahren des Betzdorfer Radsportclub fand dieses Mal nach fast 20 Jahren wieder als bundesoffenes ...

80.000 sahen den "Rhein in Flammen"

Farbenprächtige Feuerwerke, über 70 festlich illuminierte Schiffe und rote Bengalfeuer tauchten die romantischen Ortschaften, ...

Werbung