Werbung

Region |


Nachricht vom 25.03.2008    

Bündnisgrüne für Naturzentrum

Bündnis 90/Die Grünen im Kreis Altenkirchen begrüßen das Projekt Natur- und Kultur-Zentrum Hoher Westerwald. Dieses Zentrum soll, wenn es nach den Naturschutzverbänden BUND und NABU geht, nach einem eventuellen Abzug der Bundeswehr auf dem Stegskopf entstehen.

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Altenkirchen begrüßen das Projekt Natur- und Kultur-Zentrum Hoher Westerwald
Kreis Altenkirchen. Auf breite Zustimmung der Bündnisgrünen im Kreis Altenkirchen stößt das von BUND und NABU angestrebte Vorhaben, nach einem eventuellen Abzug der Bundeswehr vom Stegskopf dort ein Natur- und Kultur-Zentrum Hoher Westerwald zu errichten. Auf Einladung des Kreisverbandes von Bündnis 90/Die Grünen stellte Wolfgang Stock vom BUND-Kreisvorstand das Konzept im Hotel Auermühle in Hamm vor.
Stock betonte, dass es nicht darum ginge, einen Rückzug der Bundeswehr aus dem Gebiet zu fordern. Im Gegenteil habe sich die Bundeswehrpräsenz durch den Ausschluss der Öffentlichkeit vorteilhaft für die Bewahrung natürlicher Lebensräume erwiesen. Trotzdem könne es passieren, dass der Standort, wie in Burbach und Westerburg geschehen, sehr schnell von der Bundeswehr aufgegeben werden könnte. Für diesen Fall wollten die Naturschutzverbände BUND und NABU rechtzeitig bei Politikern und Bevölkerung für ein Konzept werben, das die wertvollen Naturschutzgebiete gegenüber gewerblichen Nutzungsansprüchen sichern soll. Grünen-Kreissprecher Horst Vetter legte Wert darauf, dass dies aber keinen grundsätzlichen Ausschluss der Windenergie bedeuten dürfe.
Das geplante Natur- und Kultur-Zentrum soll nach den Worten Stocks Naturschutz, Naturerleben und Erholung miteinander verbinden. Die günstige Lage im Dreiländereck von Rheinland-Pfalz, Hessen und Nordrhein-Westfalen sowie eine gute Verkehrsanbindung mache das Projekt besonders für den Tourismus attraktiv. Vorrangige Zielgruppen seien Kinder, Jugendliche und Schulklassen. Die schon vorhandenen Baulichkeiten böten sich hervorragend für mehrtägige Veranstaltungen und Seminare an.
Marion Pfeiffer begrüßte für die Grünen das Vorhaben und hob die wirtschaftliche Bedeutung des sanften Tourismus für die Region hervor. Deshalb müsse die Gastronomie für das Projekt gewonnen werden. Schon jetzt schaffe der sanfte Tourismus in Deutschland mehr Arbeitsplätze als etwa die Chemieindustrie.
BUND und NABU laden alle an diesem Bürgerprojekt Interessierten zu einer Informationsveranstaltung am 28. März um 19 Uhr ins Bürgerhaus Daaden ein.



Kommentare zu: Bündnisgrüne für Naturzentrum

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Das Ende naht: Im April schließt das Rewe-Center am Weyerdamm in Altenkirchen seine Toren endgültig. 68 Mitarbeiter sind von dem Aus betroffen, einige haben glücklicherweise bereits einen neuen Job gefunden. Für die Kunden hat das aktuell aber auch Nachteile: Die Fisch- und Fleischtheken sind bereits geschlossen.


Polizei Betzdorf: Gleich mehrere Unfälle am Freitag

Zu mehreren Unfällen wurde die Polizei Betzdorf im Laufe des Freitags gerufen. Zum Teil kam es aufgrund von überfrierender Nässe zu Vorfällen, ein Autofahrer überschlug sich mit seinem Wagen. Auch ein Fahrradfahrer stürzte und verletzte sich.


Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Der Blick in viele Einkaufsstraßen deutscher Städte und Gemeinden macht deutlich: Die steigende Zahl leer stehender Geschäfte ist ein Indikator, dass sich ein Wandel vollzieht. Geht der Trend weiter in Richtung Shopping-Zentren vor den Toren der Kommunen oder übernimmt der Internet-Handel immer mehr Anteile am Umsatz? Noch kann sich Altenkirchen glücklich schätzen. Nicht viele Ladenlokale in der Innenstadt sind verwaist.


Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Die Entscheidung des Schulleiters einer Berufsbildenden Schule, das Schulverhältnis mit einem Schüler, der mindestens zehn Tage unentschuldigt gefehlt hat, zu beenden, ist nicht zu beanstanden. Dies hat das Verwaltungsgericht Koblenz entschieden.


Wirtschaft, Artikel vom 18.01.2020

Westerwald Bank: Gute Bilanz trotz schwierigem Umfeld

Westerwald Bank: Gute Bilanz trotz schwierigem Umfeld

VIDEO | Bei dem traditionellen Neujahrsempfang der Westerwald Bank am Freitagabend, 17. Januar in der Stadthalle Ransbach-Baumbach konnte Vorstandssprecher der Westerwald Bank Wilhelm Höser mehr als 750 Gäste begrüßen.




Aktuelle Artikel aus Region


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Altenkirchen. Schon die Nachricht von der anstehenden Schließung des Rewe-Centers im Oktober sorgte für Entsetzen und Kopfschütteln ...

Polizei Betzdorf: Gleich mehrere Unfälle am Freitag

Friesenhagen, 17. Januar 2020, 6.14 Uhr, Verkehrsunfall mit verletzter Person
Ein 20-jähriger Fahranfänger kam auf der K ...

Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Koblenz. Der 1999 geborene Kläger besuchte seit dem Schuljahr 2018/2019 eine Berufsbildende Schule der höheren Berufsfachschule ...

Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Altenkirchen. Ein Spaziergang durch die Altenkirchener Innenstadt von Fußgängerzone (Wilhelmstraße) über Bahnhof-, Quengel- ...

1. Selbacher Dialog: Vereinsleben ist Ehrensache

Selbach. So unterschiedlich wie die Tätigkeitsfelder in den verschiedenen Vereinen sind auch die Menschen, die ihre Fähigkeiten ...

Bürgermeister Gibhardt: „In Altenkirchen bewegt sich etwas“

Altenkirchen. Weiß getünchte Wände, großflächige und ohne Gardinen ausstaffierte Fenster, die einen Blick auf einen Teil ...

Weitere Artikel


Georg Durkowitzer holte Kegelpokal

Michelbach. Gut hinbekommen, meinte der Sieger des Michelbacher Pokalkegelns, Georg Durkowitzer, der auch gleichzeitig der ...

Vorstand des ASV einmütig bestätigt

Mammelzen. Auf der Jahresversammlung des Angelsportvereins Mammelzen in der Anglerhütte an der Weiheranlage in Kettenhausen ...

30 Kubikmeter Müll gesammelt

Kircheib. Der Flursäuberungstag in der Ortsgemeinde Kircheib war ein voller Erfolg. Mehr als 60 Bürgerinnen und Bürger, davon ...

Änderungen bei Abfallentsorgung

Kreis Altenkirchen. Nach der europaweiten Ausschreibung der Entsorgungs-Dienstleistungen gilt im Landkreis Altenkirchen ab ...

DRK-Bereitschaft bei Blutspendedienst

Elkenroth. Kürzlich besichtigten die aktiven Mitglieder des DRK-Ortsvereins Gebhardshain, Bereitschaft Elkenroth, zusammen ...

Schwerer Unfall nahe am Krankenhaus

Kirchen. Am Ostersamstag, 22. März, befuhr ein 67 Jahre alter Mann mit seinem Pkw die Bahnhofstraße in Kirchen aus Richtung ...

Werbung