Werbung

Nachricht vom 13.08.2013 - 09:27 Uhr    

Radweg und Giebelwald erwandert

Rund 30 Wanderer, darunter auch Vertreter der Bürgerinitiative Siegtal nahmen auf Einladung von MdB Sabine Bätzing-Lichtenthäler an der Wanderung in Freusburg und dem Giebelwald teil.

Kirchen. Die SPD-Bundestagsabgeordnete hatte im Rahmen ihrer Reihe „Sabine bewegt“ die Bevölkerung aus der Verbandsgemeinde Kirchen eingeladen. Die Kulisse der Freusburgermühle stimmte auf einen schönen Nachmittag ein.

Nachdem Sabine Bätzing-Lichtenthäler die vielen Wanderlustigen begrüßt hatte, stellte Michael Weller, Sprecher der SPD-Verbandsgemeinderatsfraktion vor, wo der gewünschte Radweg in Zukunft verlaufen könnte. Die Initiative dazu war 2010 von der SPD-Fraktion ausgegangen.
Bis zum Ortsausgang Freusburg erwanderten die Teilnehmer ein paar Etappen und waren begeistert. Sie konnten sich gut vorstellen, dass ein solcher Radweg große Zustimmung finden würde. Schon jetzt machten schöne Aussichtspunkte und Rastplätze Lust auf diesen Weg.

Für den Rückweg war eine Strecke durch den unteren Teil des Giebelwaldes vorgesehen. Sabine Bätzing-Lichtenthäler freute sich, dass Förster Martin Szostak sich zur Verfügung gestellt hatte, um den Teilnehmern Fragen zum Giebelwald zu beantworten. Er erläuterte an einigen Stationen, was den Giebelwald so wertvoll macht. Mitglieder der BI Siegtal nahmen auch an der Wanderung teil und brachten ihre Argumente zum Erhalt der besonderen Kulturlandschaft vor.

Bei dem gemütlichen Ausklang an der Freusburgermühle wurden dann noch viele Argumente ausgetauscht und intensiv miteinander gesprochen. „Das war besser, als manche Podiumsdiskussion“, äußerte sich ein Teilnehmer zufrieden.

„Dafür habe ich diese Reihe ja auch vorgesehen. Mir ist es wichtig, mit den Menschen meines Wahlkreises immer im Kontakt zu bleiben“, so Bätzing-Lichtenthäler zufrieden.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Radweg und Giebelwald erwandert

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Hochwasser-Partnerschaft Wied-Holzbach

Neustadt. Um sich an Wied und Holzbach gegen Hochwasser zu wappnen, haben sich die Stadt Neuwied, die Verbandsgemeinden Rengsdorf-Waldbreitbach, ...

60 Jahre Diakonisches Werk in Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Mit dem Gottesdienst, einem Empfang nebst Fachvortrag und einem Tag der Offenen Tür wurde das Fest einer ...

Letzte Jahresinspektion für die Feuerwehren der VG Altenkirchen

Altenkirchen. Zahlreiche Feuerwehrfahrzeuge fuhren am Samstag (14. September) das Gerätehaus des Löschzuges Altenkirchen ...

Spektrum der Chirurgie vorgestellt

Kirchen. Besonders hervorgehoben hat er patientenschonende, minimalinvasive Operationen, die sich in den letzten Jahren deutlich ...

Drei neue Notfallsanitäter für den Rettungsdienst

Kreis Altenkirchen/Mainz. Mit ihrer Abschlussprüfung haben sie die höchste nicht akademische Qualifikation im Rettungsdienst ...

Oktobermarkt Horhausen – Einkaufserlebnis und leckeres Essen

Horhausen. Von 11 bis 17 Uhr wird allerhand angeboten, unter anderem landwirtschaftliche Produkte, Keramik, nützliche Dinge ...

Weitere Artikel


Energie und Qualitätserde aus der "Braunen Tonne"

Boden. Die bündnisgrüne Kreistagsfraktion besuchte mit interessierten Personen aus den Kreisen Altenkirchen und Westerwald ...

Alsdorf feierte Schützenfest

Alsdorf. Marion Niklas ist neue Schützenkönigin von Alsdorf. Mit dem 222. Schuss auf den Vogel wurde Sie nach 10 Jahren wieder ...

Kleinkläranlagen werden gefördert

Region. In Rheinland-Pfalz wird nun erstmals die finanzielle Förderung von neuen Kleinkläranlagen ermöglicht. Darauf wies ...

Ein aufregendes Buch in einer zauberhaften Umgebung

Wissen. Mit dem zweiten Block der Westerwälder Literaturtage geht es am Sonntag, 25. August weiter. Der erste Belgrad-Krimi ...

Mit Hippy fit für die Schule

Hamm/Wissen. Jedes Jahr kurz vor den Sommerferien erhalten Schulkinder ihre Zeugnisse. Nun erhielten einige Vorschulkinder ...

Wanderausstellung im Daadener Rathaus

Daaden. Sechs Aufstellbanner im Daadener Rathaus-Foyer informieren noch bis zum 30. August über die Geschichte des Westerwald-Vereins. ...

Werbung