Werbung

Nachricht vom 15.08.2013    

Übergabe der K 51 bei Breitscheidt

Problemlos und schnell verlief innerhalb von vier Monaten der Ausbau der Kreisstraße 51 zwischen der Kreisstraße 50 bei Breitscheidt und dem Seelbacher Ortsteil Marienthal auf einer Länge von 2,2 Kilometer. Bei der offiziellen Übergabe gab es Lob und Dank für alle am Straßenausbau Beteiligten.

Offizielle Übergabe des neu ausgebauten Teilstücks der Kreisstraße 51. Foto: Rolf-Dieter Rötzel

Breitscheidt/Marienthal. Die Fahrbahn der Kreisstraße 51 mit einer durchschnittlichen Fahrbahnbreite von 5,50 Meter wurde im Bestand fahrdynamisch und entwässerungstechnisch überplant und in ihrem Aufbau insgesamt verstärkt. Bedingt durch den Standort der Firma Romwell im Einmündungsbereich der beiden Kreisstraßen 51 und 141 erfolgte der Ausbau in zwei Bauabschnitten. Bürgermeister Rainer Buttstedt überbrachte einen von der Firma ausgesprochenen Dank für den reibungslosen Ablauf der Baumaßnahme, in der man nicht beeinträchtigt worden sei.

Neben den Straßenbauarbeiten wurde eine in der Nähe des Kloster Marienthal stehende 25 Meter lange und 1,80 Meter hohe Bruchsteinmauer saniert. Ausbauchungen und Ausbrüche waren bei der ursprünglichen Mauer festgestellt worden, so dass davon Gefährdungen ausgingen. Da der Stützmauer im engeren Umfeld der Klosteranlage Marienthal kulturhistorische Bedeutungen zukommen, machte das LBM klare Vorgaben bei der Erneuerung.

Die Entwässerungsverhältnisse im Bereich der kreuzenden K 50 erforderten zudem eine Optimierung. Die Gesamtkosten für den Straßenbau „K 51“ und die Sanierung der Stützmauer beliefen sich auf rund 640.000 Euro. Das Land Rheinland-Pfalz beteiligte sich mit 72 Prozent an den Kosten, somit 460.800 Euro.

Der Landkreis Altenkirchen und der Landesbetrieb Mobilität (LBM) sprachen allen Anwohnern und Verkehrsteilnehmern für die Einschränkungen während der Vollsperrung des Streckenabschnittes einen Dank aus. Diesen gaben Landrat Michael Lieber und dessen zuständiger Mitarbeiter Ralf Lichtenthäler auch an alle Beteiligten beim Landesbetrieb Mobilität, bei der Übergabe durch den stellvertretenden Leiter Lutz Nink und weitere Mitarbeiter vertreten, bis hin zur bauausführenden Firma und den beteiligten Behörden weiter. Bürgermeister Rainer Buttstedt merkte an, dass Straßen und Brücken verbinden. „Für jeden Meter intakte Straße sind wir dankbar.“ Dies sei wichtig für die Infrastruktur.

Die beiden Ortsbürgermeister Alois Lück (Breitscheidt) und Gerd Rainer Birkenbeul (Seelbach) zeigten sich ebenfalls erfreut über die Fertigstellung und den reibungslosen Ablauf der Baumaßnahme. „Uns wurden keine Beschwerden vorgebracht“. Lob sprach man zudem aus, dass die Ortsgemeinden immer rechtzeitig in den Arbeitsablauf mit einbezogen wurden. (rö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Übergabe der K 51 bei Breitscheidt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona stößt weiter in Schulen im Kreis Altenkirchen vor

Am Donnerstag, 29. Oktober, sind die Infektionszahlen im Kreis Altenkirchen weiter gestiegen. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie im März 639 Menschen positiv getestet, das sind 33 mehr als am Mittwoch. 427 sind geheilt, aktuell infiziert sind 200. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 111,8.


Reaktionen auf Corona-Maßnahmen: „Unsinnig“ und „unverständlich“

Mit „Lockdown light“ ist das erneute Zurückfahren des öffentlichen Lebens im Vergleich zum Frühjahr, als die komplette Republik fast zu 100 Prozent still stand, überschrieben. Nichtsdestotrotz macht sich auch rund um Altenkirchen teils Frust und Unverständnis über die von oben verordneten Maßnahmen für den November breit, die helfen sollen, die Ausbreitung des Covid-19-Virus zu verlangsamen.


Unfall in Wissen: Pkw kollidiert mit Bus

Zu einem Unfall beim Abbiegen ist es am Donnerstag, 29. Oktober, in Wissen gekommen. Ein Pkw ist mit einem entgegenkommenden Bus zusammen gestoßen. Die Bahnhofstraße war deswegen am Morgen zeitweise gesperrt. Zwei Personen wurden verletzt, es entstand ein Sachschaden von ca. 38.000 Euro.


Betzdorfer Polizei nach Fußballspiel in Betzdorf gefordert

Spiel und schließlich auch die Contenance verloren: Die Partie der Fußball-Kreisliga B II WW/S zwischen Ata Betzdorf und der SG Mittelhof hatte auch den Einsatz von Betzdorfer Polizisten zur Folge. Die Gäste, als Tabellenführer angereist, entschieden das Spiel auf dem Platz in Betzdorf-Bruche mit 3:2 (0:1) für sich.


Corona-Fall in Westerwald-Werkstätten der Lebenshilfe

In der Werkstatt der Lebenshilfe in Mittelhof-Steckenstein gibt es einen bestätigten Fall einer Corona-Infektion bei einem Beschäftigten. Vorstand, Geschäftsführung und Werkstattleitung haben sich daher am Donnerstag am frühen Abend entschieden, die Werkstatt in Mittelhof bereits zum 30. Oktober zu schließen.




Aktuelle Artikel aus Region


Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis wieder leicht gestiegen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie im März 657 Menschen positiv getestet, das sind 18 ...

Corona-Fall in Westerwald-Werkstätten der Lebenshilfe

Mittelhof. Das Gesundheitsamt hat für die betroffene Gruppe eine Quarantäne bis einschließlich Mittwoch, 4. November 2020, ...

Mutter getötet – Anklage gegen Mudersbacher wegen Totschlag

Mudersbach/Koblenz. Der Mann sitzt seit dem 4. August in Untersuchungshaft. In der Anklageschrift wird ihm zur Last gelegt, ...

Betzdorfer Polizei nach Fußballspiel in Betzdorf gefordert

Betzdorf. Lange Zeit sah die Mannschaft von Ata Betzdorf im Treffen gegen den Spitzenreiter der Kreisliga B II WW/S, die ...

Sozialstation: Im Herzen Niederfischbachs ist Hilfe nah

Niederfischbach. Im Herzen des Ortes, an der Konrad-Adenauer-Straße 89, sind die Mitarbeiterinnen um Pflegedienstleitung ...

Verwaltungsgericht: Quarantäneanordnungen müssen zeitlich befristet werden

Region. Die Klägerin, welche als Qualitätsmanagerin in der Verwaltung einer Seniorenresidenz arbeitet, erhielt im Mai dieses ...

Weitere Artikel


Ehrungen bei der SPD Betzdorf

Betzdorf. Für die Betzdorfer SPD stellte der diesjährige Ehrungsabend einen ganz besonderen Höhepunkt im Jahresprogramm dar. ...

Renate Achenbach ist Ehrenmitglied der Knappen

Daaden. Mit einem musikalischen Blumenstrauß gratulierten die Musikerinnen und Musiker der Daadetaler Knappenkapelle ihrer ...

8.200 Euro für den guten Zweck

Altenkirchen. Anlässlich seiner Verabschiedung als Vorstand der Westerwald Bank hatte Paul-Josef Schmitt Spenden für den ...

Zehn Jahre "Schräglage" werden im Schlosspark gefeiert

Wissen-Schönstein. Im Jahr 2003 schlug die Geburtsstunde von "Schräglage", der Band, aus der Region, die für ihren besonderen ...

Netzwerk Demenz tagte zum Thema Zukunft

Wissen/Kreis Altenkirchen. Ein Klausurtag für das Netzwerk Demenz im Kreis Altenkirchen fand am Mittwoch im Kuppelsaal der ...

Zum Ferienfinale Disco im Schwimmbad

Betzdorf/Kirchen. Bereits im letzten Jahr veranstalteten die Jugendpflegen Betzdorf-Kirchen und die Aktionsgemeinschaft Betzdorf ...

Werbung