Werbung

Nachricht vom 15.08.2013    

Präzises Handwerk und Ideenreichtum

Die Reihe der Informationsbesuchen bei heimischen Unternehmen der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises und des Landrates führten jetzt nach Niederdreisbach. Mit dabei die Bürgermeister, Ziel war die Firma AH Lohnarbeiten von Andreas Herbig.

Die Besucherdelegation bei der Firma von Andreas Herbig in Niederdreisbach. Foto: WFG

Niederdreisbach. Präzises Handwerk, eingehende Beratung, schnelle und individuelle Lösungen sowie ein breitgefächertes Leistungsspektrum, dies sind Merkmale, die die Firma AH Lohnarbeiten in Niederdreisbach auszeichnen.

Im Rahmen eines Betriebsbesuch konnten sich Landrat Michael Lieber, Wolfgang Schneider (Bürgermeister VG Daaden), Stefan Strunk (Bürgermeister Ortsgemeinde Niederdreisbach) und Slawomir Swaczyna (Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen) von den Qualitäten des Unternehmens überzeugen.

Das Unternehmen AH Lohnarbeiten wurde 2002 von Andreas Herbig gegründet. Seit April 2005 befindet sich die Werkstatt in einem neuen Gebäude in Niederdreisbach.
Bis heute hat sich die Produktionsfläche vergrößert und auch die weitere Entwicklung sieht Andreas Herbig optimistisch.
Auch die Mitarbeiteranzahl hat sich stetig gesteigert. Mittlerweile beschäftigt Andreas Herbig vier feste Mitarbeiter und zahlreiche Teilzeitkräfte. „Ich bin stolz auf mein motiviertes und gut ausgebildetes Team“, so Herbig.

Das Unternehmen beschäftigt sich unter anderem mit dem Maschinen- und Anlagenbau. Des Weiteren zählen Sonderlösungen im Maschinenbau sowie der Treppen- und Treppenbau und der Bau von Prototypen zum Portfolio der AH Lohnarbeiten.

Landrat Michael Lieber ist vom Dienstleistungsspektrum des Unternehmens begeistert: „Kleine und mittlere Unternehmen, wie AH Lohnarbeiten, bilden das Rückgrat unserer Wirtschaft. Sie können schnell und flexibel auf Anfragen aus der Wirtschaft reagieren“.

Auch VG-Bürgermeister Wolfgang Schneider und Ortsbürgermeister Stefan Strunk sind von der Entwicklung der Firma sehr angetan: „Es ist wunderbar zu sehen, wie sich aus der Existenzgründung von Herrn Herbig ein innovatives und gut aufgestelltes Unternehmen entwickelt hat“.
Die Betriebsbesuche mit Landrat Lieber und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Altenkirchen werden fortgesetzt.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Präzises Handwerk und Ideenreichtum

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Stoppelfeld brannte auf mehreren tausend Quadratmetern

Mit dem Alarmstichwort „kleiner Flächenbrand" wurde der Löschzug Steinebach mit einer Gruppe am Freitagabend gegen 19.40 Uhr nach Gebhardshain, Ortsausgang Richtung Schwedengraben alarmiert. Vor Ort stellte sich die Brandstelle in der Tat als klein dar, jedoch wurde in ca. 150 bis 200 Meter Entfernung eine große Rauchentwicklung ausgemacht.


Feuerwehr verhindert größeren Waldbrand in Herdorf

Zu einem Waldbrand kam es am Samstagnachmittag, 8. August, gegen 15 Uhr in einem Waldgebiet in Herdorf. Die Fläche des Brandes wird auf ca. 50 x 50 Meter geschätzt. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte eine weitere Ausdehnung verhindert werden.


Auch Tieren leiden unter Hitze – Kreisveterinäramt kontrolliert

Nicht nur für den menschlichen Organismus sind die aktuell anhaltend heißen Temperaturen anstrengend, auch bei Nutz- und Haustieren kann die Hitze zu Problemen führen. Darauf weist das Kreisveterinäramt Altenkirchen hin. Aufgrund der sehr hohen Temperaturen führt das Kreisveterinäramt vermehrt Tierschutzkontrollen durch.


Neue Filiale des Backhaus Pieroth freut sich auf die Gäste

Nicht nur die dicken Luftballongirlanden in rot und weiß am Gebäude weisen am 7. August auf die Eröffnung des Backhaus Pieroth am HTS-Kreisel in Niederschelderhütte hin, sondern auch der verführerische Duft von frischem Brot der aus dem geöffneten Café dringt.


Region, Artikel vom 08.08.2020

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Zurzeit lassen sich öfter Schlangen im heimischen Garten beobachten. Das ist kein Grund zur Panik sondern zur Freude, denn Schlangen sind ganz besonders scheu. Sie brauchen naturnahe Gärten mit ruhigen Versteckmöglichkeiten und Wasser. Fast immer ist es die ungiftige Ringelnatter, die einem begegnet.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Modellprojekt „ValiKom-Transfer“ der Handwerkskammer

Koblenz. Walijan Mohammadi ist vor fünf Jahren mit seiner Frau und den vier Kindern vor den Taliban aus Afghanistan nach ...

Neue Filiale des Backhaus Pieroth freut sich auf die Gäste

Mudersbach. Wegen der Corona-Pandemie hatte sich der Bauherr Matthias Blatter zu einer „stillen Eröffnung“ der neuen Filiale ...

Azubispots gehen am 15. August in die zweite Runde

Region. Die Beteiligten informieren gemeinsam über die duale Ausbildung und weisen auf die noch für 2020 verfügbaren Stellen ...

Neue Web-App „Marktplatz-Wisserland“: Lokal einkaufen – Heimat stärken

Wissen. Bereits Anfang Mai zeichnete sich ab, dass die bundesweiten Prognosen für den Einzelhandel aufgrund der Corona-Pandemie ...

Seit über 50 Jahren Spezialist in der Herstellung von Gesenkschmiedestücken

Willroth. Zum Firmengelände in Willroth mit den früheren Grubenanlagen gehört auch der „stählerne Riese“ (Förderturm), der ...

Auch in 2020 findet das „Heimat shoppen“ in Daaden statt

Daaden. Wer am 11. und 12. September in einem Geschäft in Daaden einkauft oder eine Dienstleistung in Anspruch nimmt, hat ...

Weitere Artikel


Offizielle Verkehrsfreigabe der K 3

Horhausen. Anlässlich eines Ortstermins haben der Landrat des Landkreises Altenkirchen, Michael Lieber, und der stellvertretende ...

Ab in die Wildnis

Molzhain. Vom 6. bis 8. September ist es wieder soweit. Der NABU „Gebhardshainer Land und Wissen“ veranstaltet seine schon ...

Vater-Sohn-Wochenende machte Spaß

Birnbach. In diesem Sommer veranstaltete die Evangelische Kirchengemeinde Birnbach erstmals ein "Vater-Sohn Wochenende" ...

Beko-Stellen werden gefördert

Altenkirchen. Der Landkreis Altenkirchen fördert in diesem Jahr die Beratungs- und Koordinierungsstellen (Beko-Stellen) im ...

Mi-Ma-Musikkiste wird geöffnet

Altenkirchen. Die Mi Ma Musikiste bringt jede Woche neue, spannende Lieder und Geschichten für Kleine und Große mit in den ...

Am Samstag Großfeuerwerk Wied in Flammen

Nur noch wenige Tage bis zum Top-Event im mittleren Wiedtal. Am heutigen Donnerstag (15.8.) startet wieder die Waldbreitbacher ...

Werbung